Facebook: Netzwerk speichert künftig auch Kreditkarten-Daten

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

In Kürze will Facebook seine Apps angeblich um eine weitere Funktion erweitern und damit einmal eingegebene Kreditkarten-Daten speichern können, berichtet forbes.com. Facebook-Nutzer können dann diese Angaben künftig per Autofill in Kauf-Formulare automatisch eintragen lassen. In den USA ist das Feature bereits in der Testphase.

Neue Facebook-App soll auch mobil funktionieren

Eigentlich ist es eine praktische Angelegenheit, wenn man nicht bei jedem Kauf seine Kreditkarte herausholen und die Daten in das Formular eintippen muss. Einmal eingegeben, speichert Facebook alle benötigten Daten, die sich dann bei Bedarf mit nur einem Klick automatisch einfügen lassen. Das soziale Netzwerk will damit seinen Nutzern auch den Bezahlvorgang auf Mobilgeräten erleichtern. Der Zahlung soll anschließend über die Bezahlsysteme PayPal, Stripe oder Braintree abgewickelt werden, nicht von Facebook selbst, wie zuvor vermutet. Facebook will nicht mit PayPal in Konkurrenz treten, erklärt Facebook, sondern nur die Zahlungsdaten parat halten, die der Partner-Shop auf Kundenwunsch abrufen kann.

Autofill-Bezahloption ist in der Testphase

Seit Montag ist das neue Feature in den iO-Apps von zwei Onlineshops in der Testphase. Ausgewählte US-Facebook-Nutzer können bereits die Neuerung in den Onlineshops JackThreads und Mosaic ausprobieren. Eine Ausweitung ist für die USA in Planung. Wann die Autofill-Option auch in Deutschland eingeführt wird, ist noch nicht bekannt.

Fazit:

Facebook war und ist nicht gerade dafür bekannt, sensibel mit Nutzer-Daten umzugehen. Wer nicht möchte, dass seine Kreditkarten-Daten dauerhaft auf den Servern von Facebook gespeichert werden, sollte seine Daten nicht hinterlegen, sondern bei Bedarf manuell in das Zahlungsformular eingeben.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Internet Explorer: Microsoft bringt Version 9 mit 'Tracking Protection' Der von Microsoft veröffentlichte Internet Explorer gehört zu den am meisten genutzten Web-Browsern und ist der Firma entsprechend der Standardbrowser sämtliche...
Weiterlesen...
Datenschutz: Intime Fotos von Ex-Partnern müssen gelöscht werden Erotische Fotos, die während einer Beziehung im Einverständnis entstanden sind, müssen nach Beendigung der Partnerschaft gelöscht werden. Dies entschied das O...
Weiterlesen...
Phishing: Onlinebanking der Volksbank im SPAM Visier Wie der Antivirensoftware Hersteller GDATA berichtete, sind derzeit wieder einmal zu tausenden SPAM-E-Mails mit dem Betreff: “Neuer Zugang zum Online-Banking“ i...
Weiterlesen...
Telemediengesetz: Wichtige Neuerungen Eine der wichtigesten Neuerung betrifft die Zusammenführung der bisher getrennt behandelten Teledienste und Mediendienste in einem Gesetz.  Die praktisch o...
Weiterlesen...
Facebook: Private Fotos von Zuckerberg wegen Software-Fehler öffentlich zu sehen Bisher hat es immer die User getroffen, wenn Software-Fehler aufgetreten sind. Diesmal wieder, aber auch den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg selbst. Das ist ...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details