Knöllchen-Chatbot: Computerprogramm übernimmt automatisch Einspruch gegen Strafzettel

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Haben Sie auch schon einmal völlig korrekt geparkt und trotzdem eine Zahlungsaufforderung unter Ihrem Wischerblatt vorgefunden? Und wenn ja: Haben Sie sich dann die Mühe gemacht, einen Einspruch zu formulieren – vielleicht sogar mit Foto und Zeugenangaben? Oder sind Sie den Weg des geringsten Widerstandes gegangen und haben einfach gezahlt? Sollte Ihnen das in London oder New York passieren, gibt es jetzt eine einfache Lösung: den Einspruch-Generator DoNotPay.

Gewusst wie: Student mit Einsprüchen immer wieder erfolgreich

Irgendwann hat es Joshua Browder einfach gereicht. Verständlich: Der 19-jährige war vor Kurzem erst in den Besitz des Führerscheins gekommen, und schon sammelte er im unübersichtlichen Londoner Stadtverkehr ein Knöllchen nach dem anderen ein. Die meisten davon übrigens zu Unrecht! Das jedenfalls legte er wieder und wieder in zahlreichen Einsprüchen dar.

Und zu seiner eigenen Überraschung führte sein Vorgehen in mehr als der Hälfte der Fälle zum gewünschten Erfolg: Die Zahlungsaufforderung wurde zurückgenommen. Dem ehrgeizigen Computerfan erschien dieses Verfahren trotzdem nicht effektiv genug. Und so nahm er sich einfach mal einen Nachmittag Zeit, und programmierte innerhalb von drei Stunden einen Chatbot, der ihm das leidige Formulieren von Einsprüchen abnehmen sollte.

DoNotPay bald auch in Deutschland?

Allein in London sollen seit 2015 mehr als 150.000 Briten von dem Chatbot profitiert haben. Erfinder Joshua Browder sieht sein Programm allerdings weniger als Einsparmöglichkeit für Verkehrsrowdys. Vielmehr will er vor allem dann helfen, wenn Autofahrer regelwidrig zur Kasse gebeten werden, sich aber juristische Unterstützung für einen Einspruch nicht leisten können. Sein Programm kann deshalb auch von Verbrauchern ohne jegliches Vorwissen kostenlos genutzt werden. Und führt angeblich in 65% aller Fälle zum Erfolg.

Schon jetzt prüft Browder weitere Versionen für zusätzliche Länder und andere Rechtsgebiete. Eine Zielgruppe hat er dabei bereits im Auge: Flüchtlinge, die wegen Krieg oder Verfolgung ihre Heimat verlassen müssen, und beim Asylverfahren im Ausland rechtliche Unterstützung brauchen.

Praxis-Tipp:

Der Generator ist leider nur für Bußgeldverfahren in London und New York verfügbar. Autofahrer, die in Deutschland Probleme im Straßenverkehr haben müssen leider immer noch selbst Einspruch einlegen oder sich einen Anwalt für Verkehrsrecht suchen. 

Lesen Sie hier mehr zu Handy am Steuer, Parktickets und was Sie gegen Bußgelder tun können:

Halte- und Parkverstöße - Was tun?

Handy am Steuer: Was erlaubt ist und was nicht

Drogen und Alkohol am Steuer

 

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Urteil: Autofahrer riskieren Bußgeld für Blitzer-App auf dem Smartphone Wer bei einer Polizeikontrolle mit einem Gerät erwischt wird, auf dem eine Warn-App für Geschwindigkeitskontrollen installiert ist, könnte in Zukunft zur K...
Weiterlesen...
Streaming-Betrug: Illegales Portal zur Verbreitung von Sky Deutschland abgeschaltet Einmal zahlen, mehrere Tausend Mal Abkassieren: Mit der Plattform mystreamz.cc machte ein 25-jähriger Kölner wochenlang ein gutes Geschäft. Wem das Original-Abo...
Weiterlesen...
Softwarelizenzen: Darf in AGB der Weiterverkauf von Software beschränkt werden? Der Handel mit gebrauchter Software ist ein sehr lohnendes Geschäft und war bereits in der Vergangenheit häufig Gegenstand von Verfahren. Das LG Hamburg hatte n...
Weiterlesen...
Urheberrecht: Weiterverkauf von gebrauchten Softwarelizenzen jetzt erlaubt? Mit der Frage, ob der Weiterverkauf von gebrauchten Software-Lizenzen nun legal ist, beschäftigen sich der Europäische Gerichtshof  (EuGh), das Oberlandesg...
Weiterlesen...
Werbeblocker: Spiegel Online verliert gegen AdBlock Plus Der Werbeblocker „AdBlock Plus“ ist vielen Unternehmen ein Dorn im Auge. Dennoch kann sich das Unternehmen hinter dem Service vor Gericht oft gegen Kritiker beh...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support