Streaming-Betrug: Illegales Portal zur Verbreitung von Sky Deutschland abgeschaltet

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Einmal zahlen, mehrere Tausend Mal Abkassieren: Mit der Plattform mystreamz.cc machte ein 25-jähriger Kölner wochenlang ein gutes Geschäft. Wem das Original-Abo des Münchner- Pay-TV-Senders Sky zu teuer war, der konnte das Programm hier für einen günstigeren Monatspreis bekommen. Jetzt allerdings sehen die Abonnenten nur noch eine Sperrtafel des Bayerischen Landeskriminalamtes: Die Ermittler der Zentralstelle Cybercrime konnten den Hauptverdächtigen des Internet-Betrugs festnehmen und die Streams abschalten.

Pay-TV unrechtmäßig an eigene Abonnenten verkauft

Eine gewerbsmäßige Verletzung des Urheberrechts wirft die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg dem Informatiker vor. Er hat bereits gestanden, das illegale Portal betrieben zu haben. Rund 3000 Kunden nutzten sein Programm, das damit zumindest zeitweise eines der größten deutschsprachigen Angebote dieser Art gewesen ist

In seiner Wohnung wurden unter anderem Bitcoins und Bargeld in fünfstelliger Höhe sichergestellt. Abonnenten, die im Voraus für die illegalen Streams bezahlt haben, gehen nun leer aus. Ob auch gegen sie ermittelt werden soll, ist derzeit noch unklar.

Abnehmer über Internet gesucht

Bereits im vergangenen Jahr hatten die bayerischen Cybercrime-Spezialisten elf Wohnungen in Köln durchsucht und zwei mutmaßliche Unterstützer des Täters festgenommen. Dabei ging es auch um die Seite stream4k.net, die nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert. Allen Beteiligten werden neben Urheberrechtsverletzungen auch zahlreiche weitere Straftaten zur Last gelegt.

Der Anbieter hatte in einschlägigen Internet-Foren damit geworben, unter anderem Bundesliga- und Champions-League-Spiele ohne Qualitätsverlust von Fernsehsendern zu übernehmen. Der Preis dafür betrug rund 10 Euro im Monat und war über ein Online- Bezahlsystem oder in Bitcoins zu entrichten.

Fazit:

Im Falle von mystreamz.cc ist den Ermittlern ein Erfolg im Kampf gegen die Internet-Piraterie gelungen. Allerdings finden sich ähnliche Angebote auch an anderer Stelle im Netz.

Besonders schwierig ist die Strafverfolgung immer dann, wenn die Betreiber Server außerhalb der Europäischen Union nutzen.

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Kommentare  
Mafra
+3 # Mafra 28.01.2017, 11:26 Uhr
Mein Fazit dazu:

Erschreckend wie schnell Behörden bei Urheberrechtsverletzungen sind und wie lahm und unbeweglich wenn es um dich Sicherheit der Menschen in diesem Land geht.

Solange man Interessen von wenigen verteidigt, muss man sich mit den Toten eines Anschlages ja nicht behelligen lassen!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Apple-Browser Safari für Windows Vista Apple-Chef Steve Jobs hat auf der jährlichen Entwicklerkonferenz (WWDC 2007) seines Unternehmens bekannt gegeben, dass der bei Apple-Kunden beliebte Webbrowser ...
Weiterlesen...
Wie Apple einen Kunden mit einem irakischen Diktator verwechselte Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Artikel ordnungsgemäß retourniert und warten vergeblich auf die Rückerstattung des Kaufpreises. Ihre Nachfrage wird prompt...
Weiterlesen...
MyVideo: Ist eine Software für Downloads auf Streaming-Seiten erlaubt? MyVideo.de ermöglicht es seinen Nutzern, Videos online zu streamen. Beim Streamen handelt es sich um eine sogenannte Video-on-Demand Funktion, die kein Speich...
Weiterlesen...
Jugendschutz: Neue Internet-Filterprogramme von der KJM zugelassen Der Verein JusProg und die Deutsche Telekom haben jeweils ein Jugendschutz-Filterprogramm entwickelt, welche nun beide von der Kommission für Jugendmedienschutz...
Weiterlesen...
Raubkopien: Microsoft will Verbraucher als Fahnder einsetzen Die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Software ist noch immer eines der größten Probleme für Software-Unternehmen. Ganze Unternehmen haben sich ...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details