Apple Pay: Diese Banken und Geschäfte sind dabei

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Mobile Payment entwickelt sich in Deutschland nach wie vor zögerlich. Während die USA und Teile von Asien mittlerweile vorwiegend mit ihrem Smartphone bezahlen und Länder wie Schweden bereits über reine Online-Währungen nachdenken, klebt der deutsche Verbraucher nach wie vor an seinem Bargeld. Dennoch wollen jetzt die Schwergewichte Google und Apple den Digitaltrend auch in Deutschland lostreten. Apple startet daher bald mit seinem Apple Pay durch. Was erwartet Konsumenten?

Darum entwickelt sich Mobile Payment schleppend

Die Banken blockieren bisher noch einen schnellen Siegeszug von Mobile Payment. Denn: Noch kontrollieren sie den Zahlungsverkehr an der Ladenkasse. Sie wollen die Zahlungsströme dort nicht anderen überlassen – und reagieren so zögerlich auf die Anfragen von Anbietern.

Apple als Nachzügler

In den USA ist Apple Pay bereits vor mehr als vier Jahren gestartet. In Deutschland ist die Zahlungsart immer noch nicht angekommen – und das, obwohl deutsche Konsumenten diese wollen, wie eine Petition gezeigt hat. Mittlerweile steht Apple jedoch unter Druck. Google ist im Juni dieses Jahres mit seinem Service Google Pay in Deutschland gestartet, unter anderem mit PayPal an der Hand. Die Banken benötigt Google daher nicht mehr unbedingt auf seiner Seite. Will Apple hier nicht das Nachsehen haben, muss der Cupertino-Konzern jetzt handeln.

Apple Pay: Diese Banken sind dabei

Apple scheint für seinen Start in Deutschland mehr Banken von einer Payment-Zusammenarbeit überzeugt zu haben als Google. Bisher will Apple zum Beispiel mit der FidorBank, der Deutschen Bank und der Direktbank N26 kooperieren. Auch die HypoVereinsbank, Comdirect und die Hanseatic Bank sind zum Launch dabei.

Apple Pay: Diese Geschäfte sind dabei

Neben einigen Banken konnte Apple auch zahlreiche Geschäfte für sich gewinnen. So führt der Konzern unter anderem Partner wie MediaMarkt, Saturn, H&M, Esprit, Zara, Burger King, Cyberport, Aldi und Kaufland in seinem Portfolio. Kunden sollen dort mit Apple Pay zahlen können.

Fazit

Lange hatte die Gerüchteküche gebrodelt, jetzt ist es offiziell: Apple bringt seinen Payment-Dienst auch in Deutschland an den Start. Wann genau das sein wird, ist bisher noch unklar. Tim Cook hat lediglich verraten, dass es noch in diesem Jahr passieren soll.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Apple Pay: So lief der Start in Deutschland Lange mussten User hierzulande auf den Bezahldienst Apple Pay warten. Mitte Dezember war es dann endlich so weit. Nutzer können seitdem an der Kasse ihr iPhone ...
Weiterlesen...
Mobile Banking: Stiftung Warentest ermittelt die besten Apps Grundsätzlich können Bankgeschäfte per Smartphone genauso sicher erledigt werden wie am heimischen Rechner. Das ist das wichtigste Ergebnis einer Untersuchung v...
Weiterlesen...
Kindle-Löschung: Amazon muss 150.000 US-$ Strafe an US-Schüler zahlen Vor ein paar Monaten berichteten wir von der von Amazon vorgenommenen Löschung des George Orwell-eBooks „1984“ von den Kindle-Geräten der Nutzer, da das eBook u...
Weiterlesen...
Endlich: Freie Wahl des Routers ab August 2016 Telekommunikationsunternehmen geben bei Internetverträgen oft einen Router vor, den der Kunde dann nutzen muss. Das wird sich nun im August 2016 ändern. Dann kö...
Weiterlesen...
Endgültige Version der GPLv3-Lizenz erschienen Die General Public Licence (GPL) ist eine Lizenz, die insbesondere für die Lizenzierung von Software entwickelt wurde. Nun ist die Endfassung der GPLv3 erschien...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support