Android Q: Welche Huawei-Smartphones erhalten das Update?

(4 Bewertungen, 3.00 von 5)

Google veröffentlicht demnächst ein Update für sein Betriebssystem Android. „Android Q“ kommt dabei wie immer zunächst auf den hauseigenen Pixel-Smartphones heraus. Ob Huawei nach seinem US-Bann noch ein Update ausspielt, ist bisher nicht bekannt. Die italienische Seite „HDBlog“ hat jedoch eine Liste veröffentlicht, die alle Huawei-Smartphones führen soll, die Android Q erhalten. Welche Handys sind darunter? Und wie wahrscheinlich ist das Update?

So könnten Huawei-Handys noch ein Android-Update erhalten

Das Verbot für amerikanische Unternehmen, mit Huawei zusammenzuarbeiten, tritt am 19. August in Kraft. Schafft es der chinesische Konzern vor diesem Datum, alles für das Update vorzubereiten, könnte Android Q noch einige Smartphones von Huawei erreichen.

Welche Huawei-Smartphones sollen das Update bekommen?

Der italienische Blog führt insgesamt 11 Huawei-Smartphones, die Android Q erhalten sollen. Darunter finden sich sowohl die Flaggschiffe des Unternehmens als auch Handys aus dem mittleren Preissegment:

  • Huawei Mate 20
  • Huawei Mate 20 Pro
  • Huawei P20
  • Huawei P20 Pro
  • Huawei P30
  • Huawei P30 Pro
  • Huawei P30 Lite
  • Huawei Mate 20X 5G
  • Huawei P Smart Z
  • Huawei P Smart 2019
  • Huawei P Smart+ 2019

Der Blog führt nicht die Quelle, woher er diese Liste hat. Huawei veröffentlichte im Mai jedoch selbst eine Liste mit den Smartphones, die Android Q erhalten sollen. Diese führte deutlich weniger Handys. Darunter waren vor allem die großen und wichtigen Smartphones der Mate-20- und P30-Reihe. Die Angaben des italienischen Blogs sind daher mit Vorsicht zu genießen.

Ark OS als finale Lösung

Sollte Huawei keine Updates mehr ausspielen können, steht das hauseigene Betriebssystem in den Startlöchern. Im Herbst oder spätestens im Frühjahr will Huawei dies an das Mate 30 Pro ausliefern. Gerüchten zufolge überlegen auch Oppo und Xiaomi, das in China als „Hongmeng OS“ betitelte Betriebssystem zu nutzen.

Fazit

Huawei steht nach dem Bruch mit Google unter Druck. Huawei-Smartphone-Besitzer bangen um ihre Updates. Und: Die Verkaufszahlen sind stark gefallen. So waren Anfang Mai noch 26 Prozent aller in Deutschland verkauften Smartphones Huawei-Handys. Ende Mai betrug dieser Wert nur noch 6 Prozent. Media Markt und Saturn berichten von einem ähnlichen Einbruch. So gab das Unternehmen an, dass die Verkäufe aller Huawei-Smartphones um rund 50 Prozent eingebrochen sind.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Apple Pay: Diese Banken und Geschäfte sind dabei Mobile Payment entwickelt sich in Deutschland nach wie vor zögerlich. Während die USA und Teile von Asien mittlerweile vorwiegend mit ihrem Smartphone bezahlen ...
Weiterlesen...
BGH-Urteil bestätigt: Werbung von „Runes of Magic“ ist Kaufaufforderung an Kinder   Bei Werbung für Kinder ist vieles nicht erlaubt. Der Bundesgerichtshof hält Duzen und Anglizismen in Werbung die an Kinder gerichtet ist für problemat...
Weiterlesen...
Lauschangriff: Tausend Smartphone-Apps werten Hintergrundgeräusche aus Sie ist versteckt in unscheinbaren Spiele-Anwendungen für Kinder und Erwachsene: eine Software, die das Handy-Mikrofon nutzt, um unser Konsumentenverhalten zu a...
Weiterlesen...
Millionenklage gegen Uber: Franzose macht App für seine Scheidung verantwortlich Vorbei sind die Zeiten, in denen Privatdetektive vermeintlich untreuen Ehepartnern hinterher spionieren mussten. Hinweise auf einen Seitensprung finden sich inz...
Weiterlesen...
Fake-Apps: Trojaner bombardiert User mit Push-Nachrichten Der Sicherheitsanbieter Dr. Web fand Anfang Juni zwei Varianten eines Trojaners im Android-Store. Diese sollten User auf geschicktem Weg auf dubiose Seiten lots...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support