Für mehr Datensicherheit: Google, Intel und Co. bilden Konsortium

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Nicht nur für User ist Datenschutz ein wichtiges Thema. Technologie-Unternehmen sind genauso bemüht, ihre Daten in jeder Phase der Erhebung, Verwendung und Verwaltung zu schützen. Daher haben jetzt große IT-Unternehmen ein Datensicherheitskonsortium mit dem Namen „Confidential Computing Consortium“ (CCC) gegründet. Welche Firmen sind mit an Bord? Und was wollen sie im Zusammenschluss erreichen?

Diese Unternehmen sind dabei

Zum Konsortium zählen die Tech-Konzerne Google, Intel, IBM, Alibaba, Baidu, Arm, Swisscom, Red Hat und Tencent. Damit schließen sich einige der bedeutsamsten Technologieunternehmen aus der westlichen Welt und Fernost zusammen. Amazon ist mit seinem Cloud-Angebot Amazon Web Services (AWS) nicht dabei. Die Linux Foundation hostet das Konsortium.

Was will das Konsortium erreichen?

Das Konsortium will offene Standards für sicheres Cloud und Edge Computing entwickeln und etablieren. Dafür plant es, Hardwareanbieter, Cloudanbieter, Entwickler, Open-Source-Experten und Wissenschaftler zusammenzubringen.

Bisher sind Datensätze nur während eines Transfers und einer Lagerung abgesichert. Während des Zugriffs dagegen sind sie oftmals angreifbar. Das Konsortium will daher Daten so verschlüsseln, dass Unternehmen diese im Speicher verarbeiten können, ohne sie dem Rest des Systems preiszugeben. Kurz: Ziel ist es, aktuell in Nutzung befindliche Daten zu sichern und so dafür zu sorgen, dass niemand anderes diese einsehen kann.

Langfristig will der Zusammenschluss neue technische und regulatorische Standards etablieren und Open-Source-Tools entwickeln, die für das Trusted Execution Environment – den sicheren Bereich innerhalb eines Prozessors – eine geeignete Umgebung schaffen. Die Linux Foundation will die Computersicherheit entscheidend weiterentwickeln. Dafür benötige es alle wichtigen Player im Verbund, so die Foundation. Es ist das erste Mal, das sich derart bedeutende Unternehmen für so ein Vorhaben zusammenschließen.

Fazit

Die Tech-News-Seite Venturebeat berichtet, welche ersten konkreten Pläne das Konsortium haben soll. So soll es unter anderem damit beginnen, Frameworks und Tools zu entwerfen, die Code auf Hardwareebene schützen und Code für eine Ausführung in Trusted Execution Environments schreiben lassen.

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Ark OS: Heißt so Huaweis eigenes Betriebssystem? Nach dem US-Bann für Huawei sieht es derzeit so aus, dass das chinesische Unternehmen für seine zukünftigen Smartphones nicht mehr auf Windows und Android zurüc...
Weiterlesen...
Apple-Browser Safari für Windows Vista Apple-Chef Steve Jobs hat auf der jährlichen Entwicklerkonferenz (WWDC 2007) seines Unternehmens bekannt gegeben, dass der bei Apple-Kunden beliebte Webbrowser ...
Weiterlesen...
Widerruf: Apple schränkt Rückgaberecht für Apps ein Seit Ende Dezember 2014 gibt Apple seinen Nutzern des App Stores die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Wer jedoch zu hä...
Weiterlesen...
Schädliche Apps: Google räumt in seinem Play Store auf Immer wieder schleichen sich schädliche Apps in den Google Play Store. Diese entladen den Akku, entwenden User-Daten oder verlangsamen das Smartphone. Jetzt hat...
Weiterlesen...
Open Office 3: Testversion zum Download Das Konzept von OpenOffice sieht vor, dass die Quellen sämtlicher Schnittstellen offen und frei verfügbar sind. Das Office-Paket beinhaltet dabei alle gängigen ...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support