MyVideo: Ist eine Software für Downloads auf Streaming-Seiten erlaubt?

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

MyVideo.de ermöglicht es seinen Nutzern, Videos online zu streamen. Beim Streamen handelt es sich um eine sogenannte Video-on-Demand Funktion, die kein Speichern in Form einer vollständigen Dateikopie auf dem Rechner des Nutzers zulässt. Das LG Hamburg hatte kürzlich zu entscheiden, ob eine Software, die die Umgehung dieser Streaming-Funktion ermöglicht, illegal ist.

Software ermöglichte es, die Verschlüsselungstechnik auf der Streamingseite zu umgehen

Im vorliegenden Rechtsstreit wandte sich MyVideo.de gegen die im Internet erhältliche Software JDownloader2. Diese ermöglichte es, die urheberrechtlich geschützten Videos auf der MyVideo.de Plattform entgegen der entsprechenden Schutzmaßnahmen auf dem Rechner des Nutzers zu speichern. Die Betreiber der Website gingen daher gegen die Softwareherstellerin Appwork GmbH vor um die Software verbieten zu lassen.

Software verletzt Urheberrecht

Die zur Verfügung gestellten Streams waren auf MyVideo.de durch verschiedene technische Schutzmechanismen vor der Speicherung auf Rechnern der Nutzer geschützt worden. Hierzu wurden z.B. Techniken im Rahmen des Protected Streaming verwendet. Unter anderem wurden die Dateien dabei durch die Verschlüsselungstechnik RTMPE (Encrypted Real Time Messaging Protocol) vor dem Herunterladen geschützt. Die beanstandete Software JDownloader2 ermöglichte es jedoch, eben diese Schutzmaßnahmen zu umgehen. So war es unter Einsatz des Programms möglich, die Videos herunterzuladen und zu speichern, obwohl die Betreiber von MyVideo eben das verhindern wollten.

Nachdem die Herstellerin der Software die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verweigert hatte, wandte sich die Betreiberin der Plattform MyVideo.de an das LG Hamburg und beantragte den Erlass einer einstweiligen Verfügung.

Die Richter am LG Hamburg entschieden zu Gunsten von MyVideo.de ( Beschluss vom 25.04.2013, Az.: 310 O 144/13). Die von MyVideo.de eingesetzten Schutzmechanismen stellten nach Ansicht der Richter technische Maßnahmen im Sinne des § 95a Urhebergesetz dar. Diese Vorschrift verbietet gerade das Umgehen solcher Maßnahmen, die zum Schutz eines geschützten Werks eingerichtet werden. Der Herstellerin der Software wurde daher untersagt, das Programm weiterhin mit der entsprechenden Funktion zu vertreiben. Ebenso wurde der gewerbliche Besitz der Software untersagt.

Fazit:

Das Urteil stärkt das Urheberrecht im Bereich der Streamingseiten. Da das Urteil nicht das erste seiner Art ist ( ähnlich bisher z.B. Landgericht München, Urteil vom 26.07.2012, Az.: 7 O 10502/12), ist zu erwarten, dass Software, die der Umgehung von Schutztechniken dient um auf Streamingseiten Dateien zu downloaden, auch weiterhin verboten bleibt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Bilderabmahnungen: Abmahner muss Inhaberschaft an abgemahnten Bildern beweisen Bilder und Fotos sind – im Gegensatz etwa zu Texten - immer urheberrechtlich geschützt. Das bedeutet, dass  vor der Nutzung eines fremden Bildes stets das ...
Weiterlesen...
Besitzerwechsel bei Pirate Bay: Wirbel um den Torrent-Tracker reißt nicht ab Die Piraten verlassen das sinkende Boot. Die Musikindustrie verklagte die Betreiber von The Pirate Bay Anfang des Jahres und war ihnen massive Verletzungen des ...
Weiterlesen...
Fotos im Netz: Hostessen-Job = Einwilligung für Bildveröffentlichung? Bei Messen, Infoveranstaltungen, Partys und anderen Events gilt: Ohne Hilfskräfte geht nicht viel. Mittlerweile üblich ist es dabei, anschließend Bilder von Tei...
Weiterlesen...
Doppeltes Honorar wenn Buchautor nicht als Urheber genannt wird Das Landgericht (LG) Köln (Az.: 28 O 102/07, Urteil vom 29.11.07) hat nun entschieden, dass dem Autor im vorliegenden Fall ein Entschädigungsanspruch gegen de...
Weiterlesen...
Mangelhafter Datenschutz bei Kinder-Lernsoftware: 11 Millionen Konten weltweit gehackt Einer der bekanntesten Anbieter von Kindercomputern, die Firma VTech, hat die Daten minderjähriger Kunden offenbar gar nicht oder nur unzureichend geschützt. Da...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support