Uber: Gericht verbietet Fahrdienst Uber in ganz Deutschland

(4 Bewertungen, 4.00 von 5)

Die gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen dem Fahrdienst Uber Pop und den Verbänden des Taxigewerbes dauern schon einige Monate an. In der heutigen Folge: Das LG Frankfurt verbietet Uber deutschlandweit.

Erstes deutschlandweites Verbot für Uber

Bisher gab es bereits lokale Verbote für Städte wie Berlin und Hamburg, die allerdings von Uber gerichtlich angegriffen wurden. Auch das „Verbot“ des LG Frankfurt aus dem letzten Jahr war lediglich eine vorläufige einstweilige Verfügung und kein Urteil.

Die Verfügung wurde später aufgehoben, weil die Sache im Urteilsverfahren geklärt werden sollte.

Gericht: Uber Fahrer benötigen Personenbefördeurngsschein

Hintergrund des Streits sind 2 Fragen:

  1. Benötigen Uber Fahrer einen Personenbeförderungsschein?
  2. Ist Uber nur Vermittler der Fahrer oder direkt Verantwortlich für Rechtsverstöße?
Anzeige

Das LG Frankfurt hat in dem aktuellen Urteil (Az. 3-08 O 136/14) beide Fragen bejaht:

1. Solange das Personenbeförderungsgesetz gilt, darf nicht jeder andere Personen gegen Bezahlung befördern.2. Uber haftet für diese Verstöße, da dies das Geschäftsmodell des Dienstes ist.

Was Sie als Fahrer und Kunde von Uber wissen müssen erklären wir in einem ausführlichen Beitrag

Fazit:

Uber wird das Urteil sicher nicht akzeptieren und Berufung einlegen. Dann heißt es „Vorhang auf für die nächste Runde“. Es ist aber ohne Gesetzesänderung in Deutschland wohl kaum möglich, Dienste wie Uber legal zu betreiben. Hier müsste die Politik handeln.

 

Praxis-Tipp
Für mehr Informationen nehmen Sie einfach an unserem kostenlosen Webinar "Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten" teil:

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
RottenNeighbor.com: Serverprobleme wegen hoher Zugriffsraten Wie wir bereits in der vergangenen Woche berichtet haben, war die umstrittene Website des Bewertungsportals für Nachbarn "RottenNeighbor.com" über zahlreiche de...
Weiterlesen...
Kfz-Versicherung: Nutzung von Wundercar-App kann Kündigung nach sich ziehen Autofahrer, die als Privatfahrer für den App-Anbieter Wundercar unterwegs sind, müssen mit der fristlosen Kündigung ihre Haftpflichtversicherung rechnen. Für ...
Weiterlesen...
Schutz vor Telefon-Spam bei VoIP Das Institut für Informatik der Universität Potsdam hat am 11.05.2007 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass eine Software zur besseren Erkennbarkeit u...
Weiterlesen...
Endgültige Version der GPLv3-Lizenz erschienen Die General Public Licence (GPL) ist eine Lizenz, die insbesondere für die Lizenzierung von Software entwickelt wurde. Nun ist die Endfassung der GPLv3 erschien...
Weiterlesen...
Urheberrecht: Kein Urheberrechtsschutz, wenn Teile der Software unter GPL laufen? Die sog. GPL (General Public License) ist ein Lizenzierungsmodell für Software, wodurch diese frei bearbeitet und weitergegeben werden kann. Das LG Berlin hatte...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support