Mobilität: Sixt vereint Autovermietung und Carsharing

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat sein eigenes Carsharing gestartet und mit seiner Autovermietung vernetzt. Diese neue Produktkategorie nennt sich „Sixt Share“ und vereint auf einer Mobilitätsplattform 240.000 Fahrzeuge. Was bietet die Plattform Verbrauchern? Und was will Sixt mit seinem neuen Mobilitätsportal erreichen?

Das bietet die neue Plattform von Sixt

Sixt bietet seinen Kunden jetzt 240.000 Autos in weltweit 250 Städten an. Verbraucher können dieses Angebot über eine einzige App nutzen. Dabei sollen sie Fahrzeuge wenige Minuten bis hin zu 27 Tage lang mieten können. Sixt beschränkt sich mit seinem neuen Konzept nicht auf die großen Städte. Auch in kleineren Städten sollen Verbraucher auf das Angebot zurückgreifen können. Damit kommt das Unternehmen seiner Vision eines globalen Anbieters individueller Mobilität ein gutes Stück näher, wie Strategievorstand Alexander Sixt erklärt.

Das will Sixt mit seiner neuen Plattform erreichen

Die neue Plattform aus Carsharing und Autovermietung startete Ende Februar in Berlin. Sixt will seinen Dienst jetzt schrittweise auf ganz Deutschland ausweiten. Danach will das Unternehmen seinen Service weltweit verfügbar machen. Das finale Ziel: Kunden sollen irgendwo auf der Straße ein Auto von Sixt per App anmieten und dann entscheiden können, wie lange sie das Auto nutzen wollen. Nach Nutzung sollen sie es wieder in derselben Stadt oder bei einer beliebigen Sixt-Station in Deutschland abgeben können.

So sieht Sixt Carsharing

Carsharing allein stuft Sixt lediglich als Nischenmarkt ein. Denn: Die Autovermietung habe mit 58 Milliarden US-Dollar ein deutlich größeres Marktvolumen. Taxidienste und private Mitfahrgelegenheiten kämen sogar auf ein Marktvolumen von 285 Milliarden US-Dollar. Mit der Zusammenführung von Carsharing und Autovermietung kombiniert Sixt jetzt das Potenzial beider Segmente.

Fazit

Sixt tritt mit seiner neuen Mobilitätsplattform in Konkurrenz zu seinem alten Partner. Denn: Vor einem Jahr hatte sich Sixt beim Carsharing von BWM und „DriveNow“ getrennt. BMW hat gerade jedoch seinen Carsharing-Dienst mit Daimler zusammengelegt. „Share Now“ bietet Kunden insgesamt 20.000 Autos.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Großbritannien: Pornofilter sperrt auch andere Inhalte Der britische Premierminister David Cameron plant, einen Internetfilter für pornografische Inhalte einzuführen. Neben pornografische Inhalten können mit dem Fil...
Weiterlesen...
Bundesverfassungsgericht: E-Mail Anbieter müssen IP-Adressen speichern E-Mail Anbieter, die sich den Datenschutz ihrer Kunden auf die Fahnen geschrieben haben, können unter Umständen zur Speicherung und Herausgabe der IP-Adressen v...
Weiterlesen...
Urteil: Unitymedia darf Mietrouter von Kunden für WiFi-Netz nutzen Zu Hause die monatliche Grundgebühr zahlen und in ganz Deutschland kostenlos per WLAN surfen – bei Kabelnetzbetreiber Unitymedia funktioniert das so: Die sieben...
Weiterlesen...
Dreister Dummschwätzer: Wann haftet der Hoster für beleidigende Forenbeiträge? Erst vor kurzem hatte das AG Ratingen zu entscheiden, ob einem einzelnen Nutzer ein Anspruch auf Löschung von seinen Beiträgen zusteht, wenn er sich aus dem For...
Weiterlesen...
Yahoo: Wurden die E-Mails aller Kunden für US-Geheimdienste durchsucht? Der jüngste Skandal um den millionenfachen Daten-Hack bei dem amerikanischen Unternehmen ist noch keine zwei Wochen her, da gerät Yahoo schon wieder in die Schl...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support