Webhoster: Unbekannte kopieren 14 Millionen Kundendaten

(4 Bewertungen, 5.00 von 5)

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass sich ein Unternehmen eingestehen muss: Hacker haben sich Zugriff auf Kundendaten verschafft. Diesmal hat es den Webhoster Hostinger erwischt. Unbekannte hackten sich auf den Server und konnten so 14 Millionen Datensätze kopieren. Welche Daten haben die Kriminellen erbeutet? Und was müssen Kunden des Hosting-Anbieters jetzt tun?

Wie kamen die Unbekannten an die Daten?

Die bisherige Untersuchung von Hostinger zeigt: Die Unbekannten haben sich über einen Token höhere Rechte im System verschafft. Das machte es ihnen möglich, auf einen Server mit Kundendaten zuzugreifen. Weitere Details sind aktuell nicht bekannt.

Diese Daten konnten die Unbekannten einsehen

Die Kriminellen sollen am 23. August eine Datenbank kopiert haben, die rund 14 Millionen Datensätze von Kunden beinhaltet. Die reinen Domain-Kunden waren nicht darunter. Insgesamt verfügt Hostinger über 29 Millionen Kunden. Damit erbeuteten die Hacker knapp die Hälfte aller Datensätze.
Unter den Daten waren Namen, E-Mail-Adressen, IP-Adressen und Kennwörter. Die Unbekannten haben jedoch keinen Zugriff auf die Webseiten oder die E-Mails der Kunden erhalten. Auf Bank- und Kreditkartendaten konnten die Hacker ebenfalls nicht zugreifen. Diese sollen auf einem hauseigenen Server gespeichert sein. Wie viele und welche Daten die Angreifer genau erbeutet haben, muss die derzeit noch laufende Untersuchung zeigen.

Wie hatte der Hosting-Anbieter die Passwörter geschützt?

Hostinger gab an, die Passwörter der Kunden nicht im Klartext, sondern mit dem Hash-Algorithmus SHA-1 gespeichert zu haben. Dieser gilt jedoch als unsicher. Geübte Hacker können den Algorithmus mit großem Rechenaufwand knacken.

So will der Hosting-Anbieter seine Server sicherer machen

Hostinger hat nach dem Hack auf den SHA-2-Algorithmus umgestellt. Dieser gilt jedoch ebenfalls als unsicher. In Kürze will das Unternehmen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen.

Fazit

Hostinger hat aus Sicherheitsgründen die Passwörter der 14 Millionen Kunden zurückgesetzt. Kunden haben bereits eine E-Mail erhalten, dass sie ein neues Kennwort vergeben sollen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Urteil: Unitymedia darf Mietrouter von Kunden für WiFi-Netz nutzen Zu Hause die monatliche Grundgebühr zahlen und in ganz Deutschland kostenlos per WLAN surfen – bei Kabelnetzbetreiber Unitymedia funktioniert das so: Die sieben...
Weiterlesen...
Bundesverfassungsgericht: E-Mail Anbieter müssen IP-Adressen speichern E-Mail Anbieter, die sich den Datenschutz ihrer Kunden auf die Fahnen geschrieben haben, können unter Umständen zur Speicherung und Herausgabe der IP-Adressen v...
Weiterlesen...
50 Jahre im Voraus Mails verschicken: Gmail arbeitet an Planungsfunktion Bisher müssen User auf Anbieter wie Outlook und Thunderbird oder das Browser-Add-On Boomerang zurückgreifen, wenn sie Mails im Voraus anlegen und später automat...
Weiterlesen...
Musik-Abmahnungen: Besteht der urheberrechtliche Auskunftsanspruch auch bei statischen IPs? Macht ein Rechtinhaber den urheberrechtlichen Internet-Auskunftsanspruchs gem. § 101 Abs. 2 UrhG geltend, so erfolgt die Auskunft in aller Regel anhand der vorh...
Weiterlesen...
Yahoo: Wurden die E-Mails aller Kunden für US-Geheimdienste durchsucht? Der jüngste Skandal um den millionenfachen Daten-Hack bei dem amerikanischen Unternehmen ist noch keine zwei Wochen her, da gerät Yahoo schon wieder in die Schl...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support