DSGVO: Slack lässt Daten in Deutschland speichern

(4 Bewertungen, 5.00 von 5)

Slack ist mit rund 10 Millionen Usern einer der wichtigsten Dienste für Team-Kommunikation am Markt. Für deutsche Unternehmen war es bisher jedoch schwierig, mit dem Programm die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten. Das ändert Slack jetzt, indem es das sogenannte Data Residency einführt. Was haben Unternehmen davon?

Slack führt Data Residency ein

Bisher speicherte Slack gewonnene Daten von Unternehmen in den USA. Mit der Funktion Data Residency führt es nun ein lokales Daten-Hosting ein. Das heißt: Unternehmen können selbst entscheiden, in welchem Land oder Region sie ihre Daten speichern wollen.

Darum führt Slack lokales Daten-Hosting ein

Speichern Unternehmen ihre Daten auf Servern in Deutschland, wissen sie, dass der verantwortliche Hosting-Anbieter die Daten nach den Vorgaben der DSGVO verarbeitet. Verlassen ihre Daten jedoch Deutschland und landen in den USA, wissen Unternehmen nicht mehr, was mit ihren Daten passiert. Insbesondere in den USA gelten deutlich weniger strenge Datenschutzvorgaben. Deutsche Unternehmen riskieren so, die Vorgaben der DSGVO zu verletzen.

Welche Daten bleiben in Deutschland?

Unternehmen können ihre Daten jetzt auf Servern in Frankfurt am Main speichern. Dabei landen alle benutzergenerierten Daten wie Dateien, Beiträge, Suchen und Nachrichten bei einem deutschen Daten-Host. Daneben speichert Slack auch Daten wie von Anwendungen generierte Dateien und Nachrichten in Frankfurt.

Einzig bei Daten von Drittanbieter-Apps, die Teams in Slack verwenden, müssen Unternehmen aufpassen. Dabei legen die Drittanbieter selbst fest, wo sie diese Daten speichern. Handelt es sich um Anbieter aus den USA, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Daten auch dort gespeichert werden.

Fazit

Data Residency befindet sich derzeit noch in der Beta-Phase. Unternehmen können die neue Funktion ab Dezember nutzen, wenn sie Plus- oder Enterprise-Grid-Kunde sind. Deutschland ist Slacks erste Datenregion außerhalb der USA. Geschuldet ist das sicherlich den strengen Vorgaben der DSGVO. Weitere Regionen sollen aber bald folgen. Das gab Slack in seiner Ankündigung der Data Residency bekannt.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Werbung mit Preisen: Versteckte Zusatzkosten sind nicht erlaubt Immer wieder beschäftigen sich Gerichte mit intransparenten Preisgestaltungen im Netz. Nun traf es auch einen Internetanbieter, der seine Preise zwar mit einem ...
Weiterlesen...
Filesharing: Haftet der Provider für Urheberrechtsverstöße? Filesharing wird vor allem dadurch ermöglicht, dass die Dateien über Share-Hoster auf Webseiten hochgeladen werden. Von dort aus können die Dateien dann von D...
Weiterlesen...
Internetzensur: China kappt alle VPN-Verbindungen Während wir uns hierzulande im Web nahezu grenzenlos frei bewegen können, herrscht in China eine strenge Internetzensur. Immer wieder begrenzen die Behörden den...
Weiterlesen...
Dreister Dummschwätzer: Wann haftet der Hoster für beleidigende Forenbeiträge? Erst vor kurzem hatte das AG Ratingen zu entscheiden, ob einem einzelnen Nutzer ein Anspruch auf Löschung von seinen Beiträgen zusteht, wenn er sich aus dem For...
Weiterlesen...
Yahoo: Wurden die E-Mails aller Kunden für US-Geheimdienste durchsucht? Der jüngste Skandal um den millionenfachen Daten-Hack bei dem amerikanischen Unternehmen ist noch keine zwei Wochen her, da gerät Yahoo schon wieder in die Schl...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support