„Permanent Record“: USA verklagt Edward Snowden

(4 Bewertungen, 5.00 von 5)

Vor wenigen Tagen ist die Autobiografie „Permanent Record“ von Edward Snowden erschienen. Am selben Tag reichte die US-Regierung Klage gegen den Whistleblower und seine Verleger Holtzbrinck und Macmillan ein. Sie beansprucht alle Einnahmen des Buches. Wie kommt die Regierung dazu? Und was sagt Edward Snowden zu der Klage?

Warum verklagt die USA Edward Snowden?

Die USA gibt an, Snowden habe sich als CIA- und NSA-Mitarbeiter dazu verpflichtet, geplante Veröffentlichungen, die sich auf seine Arbeit beim Geheimdienst beziehen, genehmigen zu lassen. Das habe er für sein Buch „Permament Record“ nicht gemacht. Die Erlöse stünden daher dem Staat zu. Das genehmige eine Klausel.

Neben den Einnahmen aus dem Buch will die US-Regierung auch die Erlöse aus eventuellen Filmrechten und allen öffentlichen Reden von Snowden, in denen er über seine Zeit bei der NSA und CIA spricht. Der zuständige Staatsanwalt des Bundesstaates Virginia gab dazu an, dass Geheimdienstinformationen die USA schützen sollen, anstatt persönlichen Profit zu generieren. Die Klage solle daher sicherstellen, dass Snowden kein Geld durch den Vertrauensbruch verdiene.

Darum lässt die USA Snowdens Buch auf den Markt

Die USA versucht nicht, die Veröffentlichung des Buches zu verhindern. Denn: Unter US-Recht ist die freie Meinungsäußerung gut geschützt. Zudem soll das Buch aus Sicht der USA keine besonders sensiblen Staatsgeheimnisse enthalten, die ein Verbot rechtfertigen könnten.

Das will die USA mit ihrer Klage erreichen

Die USA will Snowden seinen Lebensunterhalt entziehen. Den Angriff auf seine Autobiografie nimmt die Regierung daher nur als Aufhänger. Die Einnahmen daraus könnte sie besonders leicht beschlagnahmen, da die Verlage amerikanische Unternehmen sind.

Was sagt Snowden zur Klage?

Snowdens erhält Rechtsbeistand von Ben Wizner, der zur US-Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) gehört. Wizner gab an, dass das Buch keine Geheimnisse enthalte, die noch nicht von angesehenen Medien veröffentlicht wurden. Zudem sei die Verpflichtung, Genehmigungen für Veröffentlichungen einzuholen, verfassungswidrig. Dagegen hat die Organisation bereits im April eine Klage eingereicht. Snowden selbst erhofft sich durch die Klage mehr Aufmerksamkeit für sein Buch.

Fazit

Edward Snowden leitete 2013 geheime Dokumente zu Ausspäh-Aktivitäten der NSA an Journalisten weiter. Die USA verklagte ihn daraufhin wegen Spionage. Seitdem besteht ein Haftbefehl gegen ihn. Snowden floh über Hongkong nach Russland. Von dort wollte er eigentlich weiter nach Ecuador. Die USA annullierte jedoch seinen Reisepass. Seitdem lebt er daher in Russland.

Anzeige
Kommentare  
Andrea Koeth
0 # Andrea Koeth 21.11.2019, 15:06 Uhr
Wenn ihr wuesstet... Ich habe das Buch diese Tage beim Hugendubel gelesen und da sind jede Menge Sachen drin, die bislang noch nicht veröffentlicht wurden. So einige weitere NSA-Programme, ein System von Spionagesatelliten im Weltraum und noch vieles mehr.

Dieses Buch ist echt lesenswert und sollte allen eine Lehre sein!! Auch gerade in Bezug auf dieses 5G-Netz. Denn Snowden warnt explizit vor den us-Anbietern, Anbietern aus England, von den Five-Eyes-Staaten und auch vor einigen chinesischen Anbietern. Weiterhin sagt Snowden in seinem Buch auch, dass Verschluesselung alleine nicht reicht und dass es ohne ein Verbot dieser "Geheimdienste" nicht mehr geht.

Weiterhin erklärt Snowden auch dass die USA dabei sind sich zu so einer Art alleinigen Weltdiktatur aufzuschwingen. Die USA wollen laut Snowden alle anderen unterwerfen und keiner soll jemals den USA gefährlich werden. Und Snowden sagt auch, dass es heftig werden wuerde, wenn sich jemand gegen die USA erheben wuerde, aber genau dieser Kampf gefuehrt werden muss. Snowden warnt in seinem Buch auch explizit, dass die USA zu einer ultimativen Gefahr fuer die Welt geworden sind seit diesem 09/11 und komplett paranoid seien.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Achtung, Phishing: Schadsoftware in Mails von Kontakten Eine dreiste Masche: Betrüger hacken sich in Benutzerkonten und führen von dort aus bestehende Mail-Konversationen weiter. Dabei platzieren sie eine infizierte ...
Weiterlesen...
Online-Banking: Kein Schadensersatz für Phishing-Opfer bei TAN-Eingabe auf gefälschter Seite Betrüger wenden allerlei Tricks an, um an fremde Bankdaten zu gelangen. Bekannt sind E-Mails mit der Aufforderung auf einen Link zu klicken, um auf einer gefä...
Weiterlesen...
Achtung, Personaler: Erpressungstrojaner in Bewerbungen Erst über als Rechnung getarnte Word-Dokumente, dann über infizierte Software-Cracks: Der Erpressungstrojaner Gandcrab bereitet Unternehmen und Verbrauchern jed...
Weiterlesen...
Malware: BSI warnt vor diesen verseuchten Smartphones Im Web finden User immer mehr Smartphones unbekannter Hersteller. Einige davon sind jedoch mit Malware verseucht, die die Daten der Nutzer ausspähen. Das Bundes...
Weiterlesen...
Imperva: Hackerangriff auf das Sicherheitsunternehmen Das Sicherheitsunternehmen Imperva bietet unterschiedliche Sicherheitssysteme, die vor allem im gewerblichen Bereich eingesetzt werden. Als Experte für Cybersic...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support