Angriff mit Malware: Medizinkonzern Fresenius befallen

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Modernster IT-Sicherheit zum Trotz: Unternehmen fangen sich immer wieder Schadware ein. Diese legt nicht selten den gesamten Betrieb lahm. Dabei ist der Ablauf in der Regel immer der Gleiche: Ein Mitarbeiter klickt unbedacht auf den Anhang einer Mail. Dieser ist mit Ransomware infiziert und befällt den Rechner oder gar die gesamte IT. Die norwegische Nachrichtenseite digi.no berichtet jetzt, dass sich auch der Medizinkonzern Fresenius eine Malware eingefangen hat. Welche Auswirkungen hat der Angriff?

Fresenius in Norwegen mit Schadware befallen

Fresenius ist ein deutsches Medizintechnikunternehmen. Es betreibt Krankenhäuser und produziert verschiedene Medizintechnikprodukte. Im norwegischen Halden betreibt die Tochtergesellschaft Fresenius Kabi eine Medikamentenfabrik. Dort wurden Rechner mit Ransomware befallen.

Diese Auswirkungen hat der Schadware-Angriff auf Fresenius

Ein Konzernsprecher bestätigte den Vorfall. Die Malware schränke vereinzelt die Produktion des Unternehmens ein. Die Versorgung von Patienten sei jedoch nicht gefährdet. Weitere Details gab Fresenius aus Sicherheitsgründen nicht bekannt. Damit ist aktuell unklar, ob die Malware Daten verschlüsselt hat und ob es eine Lösegeldforderung gibt.

Phishing und Malware als Herausforderung für die IT-Sicherheit

Erst kürzlich warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit Bezug auf Reason Cybersecurity vor einer Online-Karte. Diese gibt vor, die Ausbreitung des Coronavirus festzuhalten. Sobald Nutzer jedoch auf die Datei mit der Endung .exe klicken, startet eine Malware. Diese liest sensible Daten vom Rechner aus.

Wie gefährlich ist Malware?

Welchen Schaden Malware anrichten kann, zeigte im letzten Jahr der Befall des Berliner Kammergerichts. Noch Monate nach dem Angriff war das Gericht damit beschäftigt, die Systeme wieder in Ordnung zu bringen. Die Verursacher waren über die Schadware Emotet in das System gelangt. Dort konnten sie den gesamten Datenbestand manipulieren. Und: Sie konnten alle Spuren verschleiern.

Fazit

Sicherheitsexperten von Fresenius haben die Malware auf einzelnen Rechnern identifiziert. Sie versuchen jetzt zu verhindern, dass sich die Schadware weiter ausbreiten kann, so der Konzernsprecher.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Trojaner-Angriff: Automobilzulieferer Gedia betroffen Abgeschaltete IT-Systeme, Zwangsurlaub für rund 350 Mitarbeiter und ein Betrieb im Notfallmodus ist die Folge eines Trojaner-Angriffs beim Automobilzulieferer G...
Weiterlesen...
Cyberattacke: Verwaltung in Potsdam lahmgelegt Die Verwaltung der Stadt Potsdam ist offenbar Opfer eines Cyberangriffs geworden. Auffälligkeiten im IT-Verwaltungssystem legen den Verdacht nahe – und haben da...
Weiterlesen...
Erpresser-Mails: Bundespolizei und BKA warnen vor Schadsoftware Die Bundespolizei und das Bundeskriminalamt warnen auf ihren Internetseiten vor einem aggressiven Erpresser-Computervirus. Das Virus lädt sich automatisch beim ...
Weiterlesen...
Verpackungsregister: IHK warnt vor falschen Rechnungen Das Verpackungsregister LUCID verunsichert nach wie vor viele Hersteller und Händler. Sie wissen nicht, wann sie sich im Register anmelden müssen und ob sie das...
Weiterlesen...
Achtung Datenleck: So prüfen Sie, ob Sie betroffen sind Bereits gestern machte es medial die Runde: 773 Millionen Mail-Adressen und Passwörter wurden gehackt. Die riesige Sammlung wurde von dem australischen IT-Siche...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support