Datenschutz: Schul-Cloud gehackt

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Zahlreiche Schulen in Deutschland nutzen eine Cloud des Hasso-Plattner-Instituts (HPI). Sie wird vom Bundesbildungsministerium finanziell gefördert. Aktuell verwenden vor allem Schulen in Brandenburg, Niedersachsen und Thüringen die Online-Lösung. Jetzt meldete das HPI, dass Unbekannte unberechtigt in die Cloud eingedrungen sind. Wie viele Schulen sind von dem Hack betroffen? Und wie verschafften sich die Unbekannten Zugang?

Wie kamen die Fremden in die Schul-Cloud?

Unbefugte konnten selbst einen Registrierungslink für die Cloud erstellen. Dafür benötigten sie lediglich die ID der jeweiligen Schule. Diese war öffentlich einsehbar.

So viele Daten aus der Schul-Cloud sind betroffen

Das HPI identifizierte 13 Schulen, an denen sich Unbekannte per Registrierungslink einen Account anlegten. 4 der Schulen waren Partner von Testprojekten. Sie hatten keine Daten in der Cloud abgelegt. Die Hacker konnten die Vor- und Nachnamen von Schülern und Lehrern einsehen. An einer betroffenen Schule im Saarland erstellten die Hacker in der Cloud eine Gruppe und luden Schüler und Lehrer zu dieser ein.

Wie erfuhr das HPI von dem Angriff davon?

An der im Saarland betroffenen Schule kopierten die Unbekannten Daten von 103 Schülern. Sie spielten diese der zuständigen Datenschutzbehörde zu. Diese meldete den Vorfall dem HPI.

So haben die Betreiber der Schul-Cloud reagiert

Das HPI hat den schulweiten Registrierungslink aus der Software entfernt. Ab jetzt sollen die Schulen persönliche Einladungslink oder andere, sicherere Formen der Nutzerregistrierung verwenden.

Weitere Sicherheitslücke ausgemacht

Bei der Überprüfung des anfälligen Registrierungslinks fanden die Betreiber der Schul-Cloud eine weitere Sicherheitslücke. In einem Ticketsystem, das bei der Entwicklung der Software zum Einsatz kommt, waren einige Tickets öffentlich einsehbar. Dritte hätten so theoretisch Namen, Telefonnummern und Mailadressen von Usern einsehen können. Die Lücke hat das HPI ebenfalls behoben.

Fazit

Eigentlich sollten vor wenigen Tagen 450 weitere Schulen in Niedersachsen mit der Cloud starten. Der Hack sorgt jetzt aber dafür, dass die Schulen sicherheitshalber zu Beginn erst einmal keine Nutzerdaten hochladen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
IT-Security: IoT-Geräte sind unsicherer geworden Das IT-Marktforschungsinstitut Gartner schätzt: Ende 2019 waren rund 4,8 Milliarden IoT-Endpunkte im Einsatz. Das entspricht einer Zunahme von 21,5 Prozent gege...
Weiterlesen...
Trojaner-Angriff: Automobilzulieferer Gedia betroffen Abgeschaltete IT-Systeme, Zwangsurlaub für rund 350 Mitarbeiter und ein Betrieb im Notfallmodus ist die Folge eines Trojaner-Angriffs beim Automobilzulieferer G...
Weiterlesen...
Hackerangriff auf die Uni Gießen 38.000 E-Mail-Konten brauchen neue Passwörter: Das ist das Ergebnis eines mutmaßlichen Hackerangriffs auf die Uni Gießen. Die Hintergründe dazu sind zwar unklar...
Weiterlesen...
Ransomware: Trump und US-Promis Opfer von Cyber-Erpressung Elton John, Lady Gaga und Mariah Carey sind nur einige der Superstars, die von der renommierten Kanzlei Grubman Shire Meiselas & Sacks vertreten werden. Der...
Weiterlesen...
TÜV: 13 Prozent aller Unternehmen sind Cyberattacken-Opfer Wie der TÜV-Verband aktuell mitteilt, ist bereits jedes achte Unternehmen in den letzten zwölf Monaten zum Opfer einer Cyberattacke geworden. Damit ist die Gefa...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support