IT-Sicherheit: Daten von 386 Millionen Usern in Hackerforum veröffentlicht

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Die Hackergruppe Shinyhunters hat in einem Forum Datenbanken mit Kundendaten von 18 Unternehmen veröffentlicht. Insgesamt stehen damit jetzt Daten von 386 Millionen Usern ungeschützt im Netz. Nutzer können diese einfach herunterladen. Ein Teil der Daten stammt aus bereits bekannten Lecks. Der andere Teil der Daten ist neu. Welche Unternehmen sind betroffen? Und welche Daten stehen frei im Web?

Daten verkauft und veröffentlicht

Die Hackergruppe hat die Datenbanken erst verkauft. Wie viel sie mit den Daten eingenommen hat, ist unklar. Grundsätzlich liegen die Preise für eine Datenbank zwischen 500 und 100.000 US-Dollar. Als der Verkauf nicht mehr rentabel war, hat die Hackergruppe die Daten in einem Forum veröffentlicht. Sie gab gegenüber der Computerhilfeseite Bleeping Computer an, dass sie mit den Daten bereits genug Geld gemacht habe.

Welche Unternehmen sind betroffen?

Daten aus bereits bekannten Lecks stammen unter anderem von den Unternehmen Chatbooks, Dave.com, Hurb.com und Mathway.com. Besonders viele Daten aus dem Leck gehören dabei Wattpad.com. 270 Millionen Datensätze stammen von dem Unternehmen.
Neue Datensätze stammen unter anderem von Appen.com (5,8 Millionen Betroffene), Drizly.com (2,4 Millionen), Havenly.com (1,3 Millionen), Rewards1.com (3 Millionen), Scentbird.com (5,8 Millionen) und Vakinha.com.br (4,8 Millionen).

Diese Daten liegen frei im Netz

Die Datensätze beinhalten Namen, E-Mail-Adressen, Anschriften, Telefonnummern und Geburtsdaten. Bei einigen Unternehmen konnten die Hacker auch Kreditkartennummern erbeuten. Passwörter waren nur bei wenigen Datensätzen dabei.

Fazit

Derzeit fügt der Passwort-Checkservice Have I Been Pwned nach und nach die betroffenen Datenbanken hinzu. User können auf der Seite überprüfen, ob auch sie von dem Datenleck betroffen sind. Nutzer, die einen der Dienste verwenden, sollten ihr Passwort jetzt ändern. Sollten sie ein Passwort auch für andere Dienste nutzen, sollten sie dies auch dort ändern. Denn: Angreifer testen erbeutete E-Mail-Adressen und Passwörter in der Regel auch auf anderen Plattformen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
IT-Sicherheit: GitLab prüft eigene Mitarbeiter mit Phishing-Mail Ein Sicherheitsbericht von Verizon zeigt: Phishing ist aktuell die am meisten verbreitete Methode, um an geschützte Informationen zu gelangen. Jede vierte Attac...
Weiterlesen...
Ransomware: Trump und US-Promis Opfer von Cyber-Erpressung Elton John, Lady Gaga und Mariah Carey sind nur einige der Superstars, die von der renommierten Kanzlei Grubman Shire Meiselas & Sacks vertreten werden. Der...
Weiterlesen...
Cybersecurity: Diese Gefahren sieht der TÜV Rheinland Smarte Geräte erhalten einen immer größeren Einfluss auf das tägliche Leben. Das bringt nicht nur Vorteile, sondern auch Gefahren mit sich. Davor warnt jetzt de...
Weiterlesen...
Corona-Kontaktlisten: Cloud-Software mit schweren Sicherheitslücken Als Mitglieder des Chaos Computer Club (CCC) ein Restaurant besuchen, sollen sie sich in eine digitale Corona-Kontaktliste eintragen. Um zu überprüfen, wie sich...
Weiterlesen...
NetzDG: Internetdienste sollen Passwörter herausgeben müssen Reine Sicherheitsmaßnahme oder tatsächliche Gefährdung der IT-Sicherheit? Die Bundesregierung möchte künftig den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten ei...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support