IT-Sicherheit

Die Zahl derjenigen, die online einkaufen, Bankgeschäfte tätigen oder geheime Unternehmensdaten in der Cloud speichern, wächst stetig. Ebenso rasant steigt aber auch die Zahl von Angriffen durch Viren, Botnetzwerke und DDos-Attacken sowie Hacker-Angriffe auf Unternehmen oder Behörden im Netz.

Abgeschaltete IT-Systeme, Zwangsurlaub für rund 350 Mitarbeiter und ein Betrieb im Notfallmodus ist die Folge eines Trojaner-Angriffs beim Automobilzulieferer Gedia. Mit Stammsitz in Deutschland ist das Unternehmen weltweit aktiv – unter anderem mit Produktionsstandorten in China, Mexiko und Polen und einer Belegschaft von insgesamt 4300 Mitarbeitern. ... Weiterlesen ...

Die Verwaltung der Stadt Potsdam ist offenbar Opfer eines Cyberangriffs geworden. Auffälligkeiten im IT-Verwaltungssystem legen den Verdacht nahe – und haben dafür gesorgt, dass die Internetverbindungen gekappt wurden. Die Erreichbarkeit per E-Mail ist ebenfalls nicht mehr gegeben, allerdings sollen sämtliche Systeme so schnell wie möglich wiederhergestellt werden. ... Weiterlesen ...

Sichere Passwörter sind die Grundlage für ein sicheres Surfverhalten im Internet. Für User stellt sich dabei regelmäßig die Frage nach immer wieder neuen Passwörtern, denn: Immerhin nimmt die Anzahl der Passwörter auch abseits des Arbeitsplatzes enorme Dimensionen ein. Da ist es wenig erstaunlich, dass die Mehrzahl der User nicht nur die immer gleichen Passwörter nimmt – sondern diese auch noch erschreckend simpel gestaltet. ... Weiterlesen ...

Emotet gehört aktuell zu den gefährlichsten Trojanern im Netz. Erst im Dezember 2018 und Januar 2019 hatte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor Emotet gewarnt. Bisher verbreitete sich die Schadsoftware vor allem über einen Mailanhang, der die Infektion in Gang setzt. Jetzt warnte der CERT-Bund, das Computer-Notfallteam des BSI, vor einer leicht veränderten Masche. Worauf sollten Unternehmen achten? ... Weiterlesen ...

38.000 E-Mail-Konten brauchen neue Passwörter: Das ist das Ergebnis eines mutmaßlichen Hackerangriffs auf die Uni Gießen. Die Hintergründe dazu sind zwar unklar – dennoch war eine erste Maßnahme das Zurücksetzen der Mailkonten von Studenten und Mitarbeitern. Erstaunlich waren die langen Schlangen, die sich bei der Passwortausgabe bildeten: User mussten sich die Passwörter persönlich abholen und zudem mit einem amtlichen Ausweis legitimieren. ... Weiterlesen ...

Das Berliner Kammergericht, die Humboldt-Universität und Unternehmen in ganz Deutschland haben sich in den letzten Wochen Malware in Form eines Trojaners eingefangen. Besonders weit verbreitet ist dabei die gefährliche Schadware Emotet. Erst vor wenigen Tagen warnte der CERT-Bund, das Computer-Notallteam des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), vor einer neuen Angriffswelle. Jetzt hat Emotet auch verschiedene Behörden der Bundesverwaltung befallen. Das berichtet das BSI. Welche Gefahr geht davon aus? ... Weiterlesen ...

Schwerwiegende Probleme rund um die Verschlüsselungssoftware TrueCrypt hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (kurz: BSI) ganz offensichtlich über einen Zeitraum von neun Jahren geheim gehalten. Das geht aus einem Gutachten aus dem Jahr 2010 hervor. Publik wurde das durch einen Zufall – den Prüfbericht selbst hielt das BSI zunächst unter Verschluss. ... Weiterlesen ...

Reine Sicherheitsmaßnahme oder tatsächliche Gefährdung der IT-Sicherheit? Die Bundesregierung möchte künftig den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten einfacher machen. Dies stößt aber sowohl bei der Opposition als auch bei IT-Experten auf Widerstand – hier befürchtet man durch den aktuellen Gesetzesentwurf einen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der User. ... Weiterlesen ...

Die Zahl der Straftaten rund um Computer und Internet steigt stetig. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten „Bundeslagebild Cybercrime 2018“ des Bundeskriminalamtes hervor. Mittlerweile können Straftaten bereits auf speziellen Marktplätzen im Darknet „eingekauft“ werden. Doch Nutzer sind nicht schutzlos. Das zeigt der Rückgang von Phishing-Angriffen auf Bankkonten nach dem Einsatz besserer Sicherheitsmaßnahmen. ... Weiterlesen ...

Die Justus-Liebig-Universität Gießen ist offline. Am Sonntag, den 08.12., gab es einen schwerwiegenden Sicherheitsvorfall. Die Uni fuhr daher alle Server herunter. Derzeit funktionieren weder das Internet noch die internen Netzwerke und E-Mail-Systeme. Was steckt hinter dem Vorfall? Und wann rechnet die Uni damit, ihren regulären Betrieb wieder aufnehmen zu können? ... Weiterlesen ...

Eine Hacking-Attacke auf das IT-System im Klinikum Fürth hat den kompletten Krankenhausbetrieb vorübergehend lahmgelegt. Sowohl verschiebbare Operationen wurden ausgesetzt als auch die Neuaufnahme von Patienten. Die Versorgung bereits aufgenommener Patienten war aber nach offiziellen Angaben weiterhin möglich. ... Weiterlesen ...

Im Frühjahr entdeckte WhatsApp eine Sicherheitslücke in seinem Messenger. Der israelische Trojaner-Hersteller NSO soll diese genutzt haben, um User aus mehreren Ländern mit der Spionagesoftware Pegasus auszuspähen. Der Deutsche Journalistenverband (DJV) hat Sorge, dass auch deutsche Behörden Nutzer über den Trojaner hierzulande ausspioniert haben. Der Verband bat die Regierung daher, sich dazu zu äußern. Warum sieht der DJV Pegasus als Problem? Und reagierte die Bundesregierung auf die Anfrage? ... Weiterlesen ...

Erst vor wenigen Wochen hatte der Trojaner Emotet große Teile des Berliner Kammergerichts lahmgelegt. Jetzt hat er auch die Humboldt-Universität erwischt. Eine interne Mail hatte am 29. Oktober noch vor der Malware gewarnt. Das konnte eine Infizierung der Rechner jedoch nicht mehr verhindern. Teile des Netzwerks der Universität sind infiziert. Wie viele Accounts sind betroffen? Und kann die Uni ihren Betrieb aufrechterhalten? ... Weiterlesen ...

Wie der TÜV-Verband aktuell mitteilt, ist bereits jedes achte Unternehmen in den letzten zwölf Monaten zum Opfer einer Cyberattacke geworden. Damit ist die Gefahr von Angriffen aus dem Internet gerade im gewerblichen Bereich zu einer ernstzunehmenden Bedrohung geworden – und zwar völlig unabhängig von der Größe und Ausrichtung des Unternehmens. ... Weiterlesen ...

Spyware kann auf Rechnern und auch auf mobilen Endgeräten dafür sorgen, dass persönliche Daten in großem Umfang ausspioniert werden. Über WhatsApp hatte ein Trojaner-Hersteller gezielt eine Schwachstelle des Messenger-Systems ausgenutzt, um die Spyware Pegasus zu installieren. Rund 1400 Smartphones wurden dabei angegriffen. Nun muss sich der Hersteller vor Gericht für die Angriffe verantworten. ... Weiterlesen ...

Kaum eine Woche vergeht, ohne dass ein Unternehmen eine Datenpanne eingestehen muss. Vor wenigen Tagen war jetzt Adobe dran. Bei einem Daten-Leak waren 7,5 Millionen Konten von Kunden mit einem Creative Cloud Abo öffentlich und ohne Authentifizierung einsehbar. Wie konnte es zu der Datenpanne kommen? Welche Daten standen offen im Netz? Und welche Gefahr droht Adobe-Kunden jetzt? ... Weiterlesen ...

Die Oktober-Updates für Windows und den Internet Explorer sollten eigentlich dafür sorgen, dass vorhandene Sicherheitslücken und Bugs behoben werden – dies konnte in der Praxis leider nicht wie geplant umgesetzt werden. Statt Sicherheit gibt es nun Chaos und Probleme: Ob die Sicherheitslücken damit beseitigt sind, bleibt weiterhin unklar. ... Weiterlesen ...

Schon bei den letzten US-Wahlen war gemutmaßt worden, dass Hacker einen großen Einfluss auf den Wahlverlauf und die im Vorfeld stattgefundenen Kampagnen genommen hatten. Dies ist auch bei der anstehenden Wahl 2020 von Relevanz – hier verdichten sich Hinweise darauf, dass eine iranische Hackergruppe gezielt versucht, Microsoft-Konten anzugreifen und so entsprechend Einfluss zu nehmen. ... Weiterlesen ...

Ein Hackerangriff hat die Produktion des Rüstungskonzerns Rheinmetall Automotiv aus Düsseldorf in den Werken in Mexiko, Brasilien und den USA lahmgelegt. Offen ist, wie lange die Produktion nun brachliegen wird – ähnliche Angriffe erfolgten zeitgleich auf das Luftfahrtunternehmen Airbus und auf die Medizinische Hochschule Hannover. ... Weiterlesen ...

Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support