Fußball und Marken: Gericht lehnt Markenschutz für Wappen von FC Barcelona ab

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Im Fußball ist der FC Barcelona eine feste Größe. Doch ist den Verbrauchern auch das Wappen des Vereins bekannt? Das Gericht der Europäischen Union sah das nicht so. eRecht24 zeigt, warum das Gericht den Markenschutz für das Wappen ablehnte.

Anzeige
Markenanmeldung vom Anwalt zum günstigen Festpreis!
Markenanmeldung, Recherche und Überwachung erfolgen durch einen spezialisierten Rechtsanwalt. DE-Marke, EU-Marke oder internationaler Markenschutz. Jetzt informieren!

Europäisches Markenamt weigert sich, Wappenumriss des FC Barcelona als Marke einzutragen

Der FC Barcelona meldete im Jahr 2013 eine Bildmarke bei dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM), dem europäischen Markenamt, an. Die Marke bestand aus den Umrissen des Vereinswappens. Der Verein wollte das Zeichen für Papierwaren, Bekleidung und Sportaktivitäten nutzen.

Das HABM wies die Anmeldung im Jahr 2014 zurück. Die Behörde war der Ansicht, die Umrisse des Wappens seien nicht dazu geeignet, den Verbraucher auf die betriebliche Herkunft hinzuweisen. Vereinfacht gesagt: Das HABM ging davon aus, dass der Kunde nicht erkennt, dass die Produkte mit dem Wappenumriss vom FC Barcelona stammen. Der Verein war mit der Entscheidung nicht einverstanden und klagte. Das Gericht der Europäischen Union (kurz EuG) hat jetzt ein Urteil gefällt.

Wappenumrisse zu einfach und rein dekorativ

Das Gericht der Europäischen Union (Urteil vom 10. Dezember 2015, Az. T-615/14) bestätigte die Entscheidung der Behörde und lehnte den Markenschutz ab. Der Wappenumriss wird von den Verbrauchern nur als eine einfache Form wahrgenommen. Sie erkennen anhand des Umrisses nicht, welchem Unternehmen die angebotenen Waren bzw. Dienstleistungen zuzuordnen sind.

Außerdem werden Wappen häufig zu Dekorationszwecken verwendet. Dem Wappen fehlt dann die Unterscheidungskraft und erfüllt damit nicht die Funktion einer Marke. Der FC Barcelona konnte auch nicht nachweisen, dass die Unterscheidungskraft durch die Benutzung des Wappens entstand. Der Verein kann sein Wappenumriss nicht als Marke schützen lassen. 

Fazit:  

Bilder, die Unternehmen als Marken verwenden wollen, sind nicht immer als Marke eintragungsfähig. Die Zeichen müssen es dem Betrachter erlauben, sie einem bestimmten Unternehmen zuzuordnen.

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Autocomplete: Amazon wegen Markenrechtsverletzung verurteilt Die nützliche „Autocomplete-Funktion“ steht immer wieder in Kritik. Nun hat es auch Amazon erwischt. Das Landgericht Köln entschied, dass der Internetriese die ...
Weiterlesen...
Datenschutz: KJM prüft TV-Sendung 'Tatort Internet' Nachdem mehrfach Kritik an der Sendung 'Tatort Internet', welche auf RTL II ausgestrahlt wird, im Vorfeld und nach dem Start der Sendung laut wurde, sind durch ...
Weiterlesen...
Markenrecht: „Lacoste“ gewinnt im Streit um Krokodil und Kaiman Der Schutz der eigenen Marke ist für deren Inhaber von grundlegender Bedeutung, um sich am Markt von Konkurrenten abheben zu können. Doch gerade im „Luxusbere...
Weiterlesen...
Amazon: Anhängen an fremdes Angebot kann gefährlich sein    Die meisten Amazon-Händler wissen, dass sie ihre Produkte nicht mit fremden Markennamen bewerben dürfen, wenn das Produkt gar nicht vom Markenhe...
Weiterlesen...
Einige Rechte vorbehalten: Wikimedia veröffentlicht Gratis-Leitfaden für Creative-Commons-Lizenzen Freie Lizenzen wie etwa die Creativ Commons Lizenzen sind ein wichtiger Baustein, um das Urheberrecht ins Internetzeitalter zu retten.  Nicht der Gesetzg...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support