SEO: Google bietet Tool zum Abwerten schlechter Backlinks an

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Die Zeit, als wahllose Backlinks das Ranking der eigenen Webseite positiv beeinflussten, scheint  vorbei. Google geht gegen schlechte Fremdlinks, die auf eine unnatürliche Optimierung hindeuten, mit einem Filter an und bietet mit dem "Disavow Links Tool" ein neues Werkzeug für Webmaster.

Das Aus für den Verkauf von Links?

Viele Webseiten wurden in der Vergangenheit mit gekauften Backlinks gepuscht. Auf speziellen Webseiten wurden Links verkauft und gekauft – der Markt boomte. Google versucht nun mit einer neuen Methode betreffende Seiten ausfindig zu machen. Eine Webseite, die mit schlechten Backlinks entlarvt wird, wird von Google mit einer Abstufung bestraft. Das kann im Umkehrschluss auch dazu führen, dass Konkurrenten mit dieser Methode geschädigt werden. So beispielsweise indem viele schlechte Backlinks zur Konkurrenz-Webseite gesetzt werden, die das Ranking verschlechtern.

Disavow links Tool: neues Werkzeug für Webmaster

Damit die neue Methode nicht zur Waffe gegen Konkurrenten wird, hat Google ein neues Webmaster-Tool eingeführt. Mit dem Disavow Links Tool können Webseitenbetreiber zweifelhafte Links, die zur eigenen Webseite führen, für ungültig erklären lassen. Google selbst weist Webseitenbetreiber auf mögliche unnatürliche Links hin. Zudem gibt es die Möglichkeit, komplette Listen mit Seiten hochladen, die für Spam-Links bekannt sind. Laut Google werden diese Links dann nicht in die Rankingberechnung einbezogen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Marketing und Gewinnspiele: Wann ist Adresshandel erlaubt? Datenhandel und Datenkauf sind als Mittel zur Kundenakquise sehr beliebt. Doch nicht immer sind solche Verträge rechtlich unbedenklich. Das LG Düsseldorf hatt...
Weiterlesen...
Twitter: Links zu rechtswidrigen Inhalten verboten Über Twitter können Meldungen geschrieben, Bilder hochgeladen oder Links verbreitet werden. Aber wie verhält es sich mit der Haftung für die Inhalte in den twee...
Weiterlesen...
Produkt-Labeling: Dürfen Winzer ihren Wein als „Superior“ bezeichnen? Um dem Kunden im Gedächtnis zu bleiben, verwenden viele Händler einprägsame Bezeichnungen auf den Etiketten der Produkte. Das Oberverwaltungsgericht Rheinland...
Weiterlesen...
Werbung: Wann ist die Bezeichnung „Sachverständiger“ erlaubt? Viele Händler und Dienstleister können auf Grund ihrer langjährigen Erfahrung auf ausgeprägtes Fachwissen zurückgreifen. Doch wann dürfen sie sich als „Sachvers...
Weiterlesen...
Gericht: Verlängerung einer Rabattaktion ohne besonderen Anlass ist wettbewerbswidrig Gerade in der Weihnachtszeit sind Schnäppchenangebote, die nur in einem bestimmten Zeitraum zu erwerben sind, bei den Kunden besonders beliebt. Kein Wunder, das...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support