Marketing & SEO

Marketing und Werbung sind im Netz besonders wichtig. Die Kundentreue ist schwächer ausgeprägt als in der Offline-Welt, viele Angebote lassen sich nur per Werbung finanzieren. Bei der Werbung per Banner, Newsletter oder GoogleAdsens, in sozialen Netzwerken oder der Suchmaschinenoptimierung gibt es  jedoch viele rechtliche Risiken. Wir klären auf was erlaubt ist.

Eine Vorrats- GmbH wird zu dem alleinigen Zweck gegründet, später an einen anderen verkauft zu werden. Der Käufer nutzt dann die bestehende GmbH, um seine Geschäftstätigkeit aufzunehmen. Das OLG Dresden hatte kürzlich zu entscheiden, ob für den Erwerb einer solchen Vorrats GmbH mit den Worten „ Vorrats GmbH für 1450 €“ geworben werden darf. ... Weiterlesen ...

Wer Werbung an Kunden per Email verschicken möchte, muss sich vorher die Einwilligung des Kunden dafür holen. Die Zusendung von Werbung ohne eine solche Einwilligung stellt einen Wettbewerbsverstoß dar. Das AG Stuttgart hatte kürzlich zu entscheiden, ob das auch für automatische Antwort-Emails gilt. ... Weiterlesen ...

Datenhandel und Datenkauf sind als Mittel zur Kundenakquise sehr beliebt. Doch nicht immer sind solche Verträge rechtlich unbedenklich. Das LG Düsseldorf hatte zu entscheiden, ob ein Vertrag über den Verkauf von Adressdaten unwirksam ist, wenn er gegen die Vorschriften des unlauteren Wettbewerbs verstößt. ... Weiterlesen ...

Die Kundenzufriedenheit mit den eigenen Leistungen erfragen Händler bzw. Dienstleister häufig bei sogenannten Kundenbefragungen. Dabei ist die vorherige Einwilligung des Kunden erforderlich. Doch gilt dies auch, wenn lediglich die Zufriedenheit mit der Abwicklung einer Reklamation erfragt wird? Dies hatte das OLG Köln kürzlich entscheiden. ... Weiterlesen ...

Viele Unternehmen können auf eine lange Tradition und Geschichte zurückblicken. Daher wird die Firmengeschichte oft zum Gegenstand der Produktwerbung eingesetzt. Doch wann darf mit der Historie überhaupt geworben werden? Das OLG München, musst die Frage beantworten, ob ein Unternehmen mit der Aussage „seit 1843“ werben darf, wenn es erst danach im Jahr 2010 gegründet wurde. ... Weiterlesen ...

Kundenbewertungen im Internet sollen die Qualität der Leistungen des Händlers widerspiegeln. Daher ist es besonders wichtig, dass die Kunden bei der Abgabe der Bewertungen frei von jeglicher Beeinflussung sind. Es stellt sich jedoch die Frage, ob Händler für Bewertungen Belohnungen in Form von Gutscheinen vergeben dürfen. Dieser Problemfall lag dem Oberlandesgericht Hamm zur Entscheidung vor. ... Weiterlesen ...

Treueaktionen sind ein bei Händlern beliebtes Mittel zur Kundenbindung. Hierzu dient z.B. die Möglichkeit, Punkte für Einkäufe zu erwerben, mit denen der Kunde später vergünstigt etwas kaufen kann. Diese Treueaktionen sind in den meisten Fällen auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt. Der BGH hatte unlängst zu entscheiden, ob eine solche Aktion auch vorzeitig beendet werden darf. ... Weiterlesen ...

 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support