Wieviel Schadensersatz für kopierte eBay-Produktfotos bei privaten Auktionen?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Es ist gemeinhin bekannt, dass Angebote mit Fotos von dem zu versteigernden Produkt mehr Gebote erzielen als entsprechende Angebote ohne Produktfoto. Viele Menschen haben aber einfach keine Lust, für ihre privaten Verkäufer auf eBay aufwendig Fotos zu machen und nehmen sodann lieber ein entsprechendes Foto aus dem Internet. Mit solch einem Fall hatte sich nun auch das Oberlandesgericht Brandenburg mit Urteil vom 03. Februar 2009 (Az. 6 U 58/08) zu beschäftigen.

Anzeige

Was war passiert?

Für die Versteigerung eines gebrauchten GPS-Empfängers verwendete ein Privatverkäufer das Produktfoto der GPS-Antenne von der Hersteller-Seite und wurde daraufhin vom Rechteinhaber auf Unterlassung und Schadensersatz in Anspruch genommen. Mit ihrem Urteil bestätigten die Richter vom OLG Brandenburg zwar den Anspruch auf Unterlassung, stuften den geforderten Schadensersatz jedoch von 184,00 EUR auf 40,00 EUR herunter.

In ihrer Urteilsbegründung führten die Richter aus, dass bei privaten Verkäufern der Schadensersatz grundsätzlich im Rahmen einer Lizenzanalogie zu berechnen ist. Der geforderte Betrag war jedoch überhöht, da das Foto lediglich für einen einmaligen Verkauf über wenige Tage im Internet zu sehen war und nicht etwa mehrere Monate, was eine entsprechende Höhe des Schadensersatzes begründet hätte.

Fazit:

Anzeige

An dieser Stelle kann allen Leser nur empfohlen werden, für die eigenen Produktbeschreibungen KEINE Bilder aus dem Internet zu verwenden, um kostenpflichtigen Abmahnungen vorzubeugen.

Denn auch wenn das OLG Brandenburg die Höhe des Schadensersatzes nunmehr im vorliegenden Fall heruntergesetzt hat, so hat der Abgemahnte in der Regel dennoch die Kosten für den Rechtsstreit zu tragen.

Autor: Florian Skupin

RA Siebert: rechtssicherer eBay-Autritt zum Festpreis

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Metatags - Nennung fremder Namen ohne Genehmigung ist verboten Die Platzierung und Nennung in Suchmaschinen ist für Nutzerzahlen einer Webseite von entscheidender Bedeutung. Dabei kommt es nicht nur auf den abrufbaren Inhal...
Weiterlesen...
Urheberrecht und Webseiten: Wo muss der Name des Fotografen genannt werden? Nicht jeder kann perfekte Fotos für seine Website oder sein Unternehmen selber schießen. Häufig engagieren Unternehmen deswegen professionelle Fotografen, um di...
Weiterlesen...
Nutzerinhalte: Online-Portal haftet für falsche Tatsachenbehauptung Inwieweit haftet der Betreiber eines Videoportals für eingestellte Nutzerinhalte, wenn dort falsche Tatsachen behauptet werden? Mit dieser Frage musste sich das...
Weiterlesen...
AdWords-Werbung: Ist die Werbung „Vorrats GmbH für 1450 €“ zulässig? Eine Vorrats- GmbH wird zu dem alleinigen Zweck gegründet, später an einen anderen verkauft zu werden. Der Käufer nutzt dann die bestehende GmbH, um seine Ges...
Weiterlesen...
Kundenrechte im E-Commerce: Teil 2 Widerrufs- und Rückgaberecht Der Zweite Teil unserer Serie „Kundenrechte im E-Commerce“ beschäftigt sich mit den Voraussetzungen des Widerrufsrechts, mit den Fragen, für welche Ware es über...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support