eBay: Chinesische „Privatverkäufer“ überschwemmen Auktionsplatz

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Als „privat“ angemeldete chinesische Mitglieder nutzen die Angebotsgebührenbefreiung bei Auktionen mit 1 EURO Startpreis, um massenweise Artikel bei eBay Deutschland einzustellen. Für Händler auf eBay wird es immer schwieriger.

Anzeige

Nicht nur sind es die doch relativ hohen Provisionen und viele Vorgaben seitens eBay (zum Pflicht zum kostenlosen Versand in einigen Kategorien), die die individuelle Angebotsgestaltung für gewerbliche Händler immer schwieriger machen und zuletzt den großen Buch-Händler paperbackworld AG in die Knie gezwungen haben – nun müssen die gewerblichen Verkäufer sich auch mit chinesischen Händlern herumgeschlagen, die massenhaft Auktionen kostenlos unter Ausnutzung eines angeblichen „privates Mitglied“-Status auf der deutschen eBay-Plattform einstellen.

So ist mindestens ein Fall bekannt, in dem ein „chinesischer Privatverkäufer“ in den letzten 30 Tagen über 350.000 Auktionen mit einem EURO Startpreis eingestellt hat und stattdessen versucht, seine Gewinne über hohe Versandkosten aus dem Ausland zu erwirtschaften. Über 99% der Auktionen erhalten zwar nicht einmal das Mindestgebot in Höhe von einem EURO, machen es gewerblichen Händlern aber nahezu unmöglich, ihre Produkte gut auf der Handelsplattform platzieren zu können.

Fazit:

Obgleich es sich beim Vortäuschen einer „privaten Mitgliedschaft“ um einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht handeln dürfte, haben Händler in der Realität keine Möglichkeit, entsprechende Verstöße beispielsweise durch Aussprechen einer Abmahnung zu unterbinden, da die Wettbewerbsverletzer ihren Sitz in China haben und folglich ein effizientes Vorgehen nicht möglich ist.

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Google Places: falsche Adressangaben können abgemahnt werden Google ermöglicht es im Rahmen ihres Dienstes „Google Places“, dass Unternehmen Adressdaten, Angebote und sonstige Informationen des Unternehmens über Google ve...
Weiterlesen...
Markenanmeldung: So schützen Sie Ihre Marke richtig Gerade im Markenrecht besteht oft große Unsicherheit. Rechtsanwalt Michael Plüschke erklärt Ihnen in unserem Special zum Markenrecht, was eine Marke eigentlich ...
Weiterlesen...
Verkaufsverbot: Keine Adidas - Artikel mehr bei Amazon und eBay? Der Hersteller von Sportartikeln Adidas hat angekündigt, den Verkauf seiner Produkte über Online-Verkaufsplattformen wie Amazon, eBay & Co. verbieten zu wol...
Weiterlesen...
Online-Shops: Ist Werbung mit „14-Tage Geld-zurück-Garantie“ erlaubt?  Nicht erlaubte Werbeaussagen sind einer der häufigsten Abmahngründe. Doch mit welchen Produkt- und Servicebesonderheiten darf überhaupt geworben werden?...
Weiterlesen...
Zahlungsabwicklung über eBay: Neue Zahlungsmethode soll mehr Sicherheit bieten Wer bisher bei eBay Artikel verkaufte, erhielt den Kaufpreis der Ware vom Kunden selbst. Dieser zahlte entweder über das PayPal-Zahlungssystem, per Überweisun...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support