eBay: Feld „Rechtliche Informationen des Verkäufers“ birgt Abmahn-Risiken

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Immer wieder werden im Zusammenhang mit der Auktionsplattform eBay Abmahnungen gegenüber Mitbewerbern ausgesprochen, die etwa ein nicht den Vorschriften entsprechendes Impressum bei eBay hinterlegt haben. Das OLG  Hamm hatte sich nunmehr mit der Frage zu beschäftigen, ob das bei gewerblichen Verkäufern auf eBay eingeblendete Feld „Rechtliche Informationen“ des Verkäufers ein Impressum im Sinne des Telemediengesetzes darstellt.

Anzeige

Was war passiert?

Ein eBay-Händler hatte in seinem Angebot einen Link zu einem korrekt lautenden Impressum gesetzt, jedoch nicht eindeutig im Feld „Rechtliche Informationen des Verkäufers“ belehrt. Als der eBay-Händler daraufhin von einem Mitbewerber abgemahnt und zur Unterlassung aufgefordert wurde, erhob er gegen diesen negative Feststellungsklage vor dem Landgericht Bochum. Nachdem das Landgericht Bochum die negative Feststellungsklage abgelehnt hatte, schloss sich nunmehr auch das Oberlandesgericht Hamm der Rechtsauffassung an (04.08.2009 I-4 U 11/09).

Nach Auffassung des Gerichts muss auch im Feld „Rechtliche Informationen des Verkäufers“ zwangsläufig korrekt über die Identität des Verkäufers belehrt werden. Dabei spielt es – so das Gericht weiter – keine Rolle, ob ein Impressum an anderer Stelle korrekt eingestellt worden ist.

Fazit:

Anzeige

Allen gewerblichen Verkäufern kann es nur dringend empfohlen werden, die im Impressum und bei eBay für das Feld „Rechtliche Informationen des Verkäufers“ abzugleichen und ggf. anzupassen, um kostenintensiven Abmahnungen vorzubeugen.

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Abmahnung: DigiTask wegen Werbung für Staatstrojaner abgemahnt Der Staatstrojaner-Hersteller DigiTask wurde von seinem Konkurrenten abgemahnt. Das Unternehmen Wavecon behauptet, dass DigiTask gegen geltendes Recht verstößt ...
Weiterlesen...
Beginn der Widerrufsfrist darf nicht auf Erhalt der Belehrung abstellen Erfolgt die Belehrung über das Widerrufsrecht lediglich im Internet, so ist der Verbraucher hinsichtlich der Widerrufsfrist dahingehend zu informieren, dass die...
Weiterlesen...
eBay: Haus für 2,50 Euro ersteigert Eine Frau aus Paderborn hat in der vergangenen Woche auf der Online-Auktionsplattform von eBay ein Einfamilienhaus ersteigert. Dies ist zunächst keine außergewö...
Weiterlesen...
Fake-Abmahnungen: Trittbrettfahrer zocken per E-Mail ab Mit angeblichen Mahnungen des Rechtsanwalts  Olaf Kaltbrenner nutzen betrügerische Trittbrettfahrer Abmahnwellen der Unterhaltungsindustrie aus. Per E-Mail...
Weiterlesen...
Die 10 häufigsten Fehler bei eBay-Verkäufen: Teil 7-unvollständige Preisangaben Abmahnungen sind für eBay-Verkäufer an der Tagesordnung. Vor allem gewerbliche Anbieter sind mit zahllosen rechtlichen Vorgaben konfrontiert, Verstöße hiergegen...
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Sicherheitscode Aktualisieren

 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×