eBay: Wie hoch liegt der Streitwert für ein geklautes Produktfoto auf eBay?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Zur Veranschaulichung von Angeboten auf der Auktionsplattform eBay bedienen sich Verkäufer oftmals der Möglichkeit, ihre Verkaufsobjekte mit Produktbildern zu versehen. Die ungefragte Übernahme dieser Bilder ist unzulässig – doch welcher Streitwert ist in diesem Fall für den Rechtsstreit angemessen?

Anzeige

Was ist passiert?

Der Streitwert eines Rechtsstreits entscheidet nicht nur darüber, bei welchem Gericht ein Rechtsstreit zu entscheiden ist, sondern auch, in welcher Höhe Kosten für Gericht und Anwalt entstehen.

Im konkreten Fall hatte ein Privathändler auf der Auktionsplattform eBay ein Produkt zum Verkauf angeboten. Um seine Verkaufschancen zu erhöhen, stellte er zusätzlich ein Lichtbild des Produktes online. Kurze Zeit später wurde er darauf aufmerksam, dass ein anderer das Bild, ohne um Erlaubnis zu fragen, kopiert und für ein eigenes Angebot eingesetzt hatte.

Der Betroffene beschritt den Rechtsweg und forderte Unterlassung des Urheberrechtsverstoßes. Der Anwalt setzte dabei einen Streitwert von 6.000.- Euro fest, wogegen sich der Abgemahnte jedoch zur Wehr setzte.

Entscheidung des Gerichts

Das Oberlandesgericht Hamm hat mit Urteil von Mitte September (Beschluss vom 13.09.2012 – Az.: I-22 W 58/12) den Streitwert für die unerlaubte Fotonutzung im Rahmen eines Verkaufsangebots auf eBay durch eine Privatperson oder einen Kleingewerbetreibenden mit 900.- Euro bemessen.

Anzeige

Begründet wurde die Entscheidung damit, dass zur Berechnung des Streitwertes der Lizenzschaden maßgeblich ist. Die Lizenz für die Übernahme eines Produktbildes wurde vorliegend von der Rechteinhaberin mit 450.- Euro beziffert. Allerdings ist dieser Lizenzsatz auf 900.- Euro zu verdoppeln, da mit dem Unterlassungsanspruch zugleich weitere Verletzungen verhindert werden sollen.

Zwar wird in der Rechtsprechung in vergleichbaren Konstellationen ein Regelstreitwert von 6.000 Euro angenommen, diesen sahen die Richter vorliegend jedoch als nicht angemessen an. Im vorliegenden Fall kann nämlich nicht von einem „Regelfall“ gesprochen werden, da es nur um eine zeitlich begrenzte, ungenehmigte Verwendung von einzelnen Fotos durch einen privat oder kleingewerblich tätigen Dritten ging und keine Urheberrechtsverletzung größeren Ausmaßes vorlag.

Fazit

Bei Bildrechtsverletzungen im Rahmen von privaten eBay-Auktionen geht das Oberlandesgericht Hamm richtigerweise davon aus, dass der Streitwert des Rechtsstreits mit nur 900.- Euro anzusetzen ist. Allerdings ist bei der Bemessung des Streitwerts immer auf die konkreten Umstände des Einzelfalls zu schauen. So kann der Streitwert bei Fotoklau mit anderen Beteiligten oder außerhalb von eBay deutlich höher ausfallen.

Anfang des Jahres berichteten wir noch von einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln, wonach als Streitwert bei unzulässiger Bildernutzung auf eBay ebenfalls nicht 6.000.- Euro, sondern mit 3.000.- Euro lediglich die Hälfte angesetzt wurde.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Powershopping Neben den Online-Auktionen gibt es im Internet noch eine andere Form des Einkaufes, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Die Rede ist vom sogenannten Po...
Weiterlesen...
eBay: Einführung der Angebotsanalyse für gewerbliche Verkäufer geplant Häufig fragen sich gewerbliche Verkäufer, die eine Vielzahl von Artikeln im Angebot haben: „Welche Artikel laufen bei einem Online-Vertrieb eigentlich richtig g...
Weiterlesen...
Widerruf: Wann liegt eine unverzügliche Zusendung der Widerrufsbelehrung vor? Seit dem 11.06.2010 gilt in Deutschland das neue Widerrufsrecht. Danach können Unternehmer durch eine unverzüglich nach Vertragsschluss erfolgte Widerrufsbele...
Weiterlesen...
Gesamturteil sehr gut: Werbung mit Testergebnissen kann irreführend sein Händler bewerben ihre Waren gern mit Testergebnissen. Der Kunde wird durch gute Testergebnisse auf das Produkt aufmerksam, gute Testergebnisse sind ein starke...
Weiterlesen...
eBay: Verpflichtet eine abgebrochene Auktion zum Verkauf der angebotenen Ware? Schon oft haben abgebrochene Auktionen bei dem Internetauktionshaus „eBay“ für Probleme gesorgt. Dabei ist die zentrale Frage, ob der Abbruch zum Verkauf der ...
Anzeige Datenschutz-Kit
Anzeige
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details