Verkaufen bei eBay: Gewerblich oder privat?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

 Wer bei eBay & Co verkaufen will muss darauf achten, wie er auftritt: als privater Anbieter oder Unternehmer? Der Privatanbieter braucht dem Käufer kein Widerrufsrecht einzuräumen und kann die Gewährleistung ausschließen. Ist der Verkäufer Unternehmer, wird er dafür abgemahnt. Aber worauf kommt bei der Unterscheidung privat-gewerblich an?

Anzeige

Privatverkauf oder „gewerblich“?

Die Frage ist also, wann ist der Anbieter Privatperson und wann tritt er als Unternehmer auf? Wer als Verkäufer die Unternehmereigenschaft vermeiden möchte, sollte auf die dafür maßgeblichen Kriterien achten. Online-Auktionen sind Fernabsatzgeschäfte. Der Käufer hat ein Widerrufsrecht, wenn er als Verbraucher eine Ware von einer Person ersteigert, die als Unternehmer auftritt. Unternehmer ist jeder, der bei Vertragsabschluss in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

Für die Unternehmereigenschaft ist maßgebend, dass es sich um eine planvolle, auf Dauer angelegte, nach außen in Erscheinung tretende, selbstständige und wirtschaftliche Tätigkeit handelt. Sie geht über die rein private Vermögensverwaltung und den „schlichten Verkauf von Gegenständen“ hinaus. Die Unternehmereigenschaft ist anhand des Gesamtbildes der tatsächlichen Verhältnisse zu bewerten. Es genügt eine nebenberufliche unternehmerische Tätigkeit.

Auf die Gewinnerzielung kommt es nicht an. Da online-Auktionen beliebt sind, genügt allein der Umstand, dass der Verkäufer eine Vielzahl von Angeboten tätigt zwar nicht. Meist kann aber aus der Art der Geschäfte auf ein planvolles unternehmerisches Handeln geschlossen werden. 

Indizien für die Unternehmereigenschaft bei eBay & Co:

  • Auftritt des Käufers: z.B. „Powerseller“ bei eBay
  • Professionelle Gestaltung des Angebots
  • Kaufgegenstand:
    Angebot von Gegenständen, die üblicherweise nicht zum Besitz von Privatpersonen gehören
  • Eine private Nutzung lässt einen Privatverkauf, eine geschäftliche Nutzung einen gewerblichen Verkauf vermuten (z.B. Büroinventar)
  • Bisherige Geschäfte des Verkäufers:
    Wie viele Geschäfte der Käufer bisher getätigt? Je mehr und je höher der Organisationsaufwand, desto unternehmerischer das Angebot.   
  • Verhältnis Angebot/Zeitverlauf:
    Über welchen Zeitraum wurden die Angebote eingestellt? Vermehrter Handel mit Neuwaren oder Spezialisierung auf gleichartige Gegenstände deuten auf gewerbsmäßiges Handeln hin.
Anzeige

Was müssen Verkäufer bei eBay beachten?

  • Wenn Sie nicht nur ab und zu mal rein privat verkaufen treffen Sie als eBay Verkäufer dann zahlreiche Pflichten:
  • Sie müssen aktuelle und angepasste Widerrufsdokumente einbinden (Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular)
  • Sie benötigen entsprechende AGB und/ oder Hinweise zum Vertragsschluss
  • Sie müssen die PreisangabenVO beachten (Endpreise, Versandkosten, Grundpreise ...)
  • Sie benötigen ein vollständiges Impressum

Praxi Tipp:

Mehr Infos zu den rechtlichen Pflichten eines eBay Händlers finden Sie in unserem Beitrag

Abmahnsicher bei eBay: Was Händler zu AGB, Widerruf & Datenschutz wissen müssen

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Mehrwertsteuer-Falle bei eBay? Das Amtsgericht Meppen hat in einem aktuellen Urteil (Az.: 8 C 742/04) entschieden, dass ein Verkäufer entgegen der eBay-AGB vom Käufer den Kaufpreis ...
Weiterlesen...
eBay: Abmahnung wegen falscher Holzart beim Verkauf von Möbeln? „Aus welchem Holz besteht mein Tisch?“ – Stellen sich Käufer diese Frage wirklich? Ein Wettbewerbsverein bejahte dies und mahnte einen ebay-Händler ab. Er hatte...
Weiterlesen...
eBay: Ist die Bewertung „Vorsicht lieber woanders kaufen!“ erlaubt? Nach dem Kauf eines Artikels auf der Auktionsplattform eBay ist es möglich, den Käufer bzw. den Verkäufer der Ware zu bewerten. Neben der Abgabe von Bewertung...
Weiterlesen...
eBay: Gibt es bald neue Richtlinien zur Löschung von Bewertungen? Bisher ist es nur ein Gerücht, dass eBay bei seinem geplanten Herbst-Update auch gleichzeitig die Richtlinien für die Entfernung von nicht korrekten Kundenbew...
Weiterlesen...
Gestohlene Ware bei eBay – was Sie wissen sollten Zum Thema "Gestohlene Waren bei eBay" stand Rechtsanwalt Sören Siebert dem Onlinemagazin Planetopia für die Sendung am 17.03.2005 als Gespr&...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support