eBay: Dürfen Händler den Angebotstext nachträglich ändern?

(3 Bewertungen, 5.00 von 5)

Der Angebotstext bei eBay informiert den Bieter über die wesentlichen Merkmale des Produkts. Das Amtsgericht Dieburg musste sich fragen, ob Verkäufer den Text noch ändern dürfen, wenn ein Bieter schon ein Gebot abgegeben hat.

Anzeige

Verkäufer ändert nachträglich den Angebotstext

Im Rahmen einer privaten Auktion bot die spätere Klägerin einen Opel Kadett an. Zwei Tage vor dem Auktionsende änderte die Verkäuferin die Angaben zu dem Angebot wie folgt ab:

„Das Umbauprojekt geht ab sofort in seine heiße Phase und mir fehlt der Platz, um den Opel weiter stehen zu lassen. Deshalb muss der Opel nach dem Ende der Auktion innerhalb von sieben Tagen gegen Barzahlung am Artikelstandort abgeholt werden. Danach bin ich gezwungen, den Opel an einen geeigneten Ort einlagern zu lassen. Die dadurch entstehenden Lagerkosten von 11 € pro Tag bis zum Tag der Abholung gehen dann zulasten des Käufers. Als Bieter erklären Sie ihr Einverständnis mit dieser Regelung.“

Zum Zeitpunkt der Änderung war der spätere Beklagte bereits Höchstbietender gewesen. In einer E-Mail an die Verkäuferin schrieb er:

„Hallo, bitte streichen Sie mein Gebot, ich habe einen anderen Kadett erstanden und möchte Ihren nicht mehr kaufen. Mfg A“

Anzeige

Hierauf reagierte die Anbieterin nicht. Daraufhin schrieb der Höchstbietende kurz vor dem Ende der Auktion noch einmal:

„Hallo, ich habe Ihnen geschrieben, dass Sie mein Angebot streichen sollen, da ich das Fahrzeug nicht nehmen werde. Sie haben bis heute nicht reagiert, und wenn ich der Höchstbieter bleiben sollte, werde ich das Auto nicht holen. Mfg.“

Auch hierauf reagierte die Verkäuferin nicht, sodass der Höchstbietende den Zuschlag erhielt.Über ihren Anwalt ließ die Verkäuferin den Käufer zu Abholung des Autos auffordern. Dies lehnte er jedoch ab.

Daraufhin verklagte ihn die Anbieterin des Wagens. Sie verlangte neben der Zahlung des Kaufpreises auch die Zahlung der Lagerkosten. Dagegen brachte der Käufer vor, er habe sich aufgrund der Änderung des Angebotstextes nicht mehr an sein Gebot gebunden gefühlt. Hätte er von den zusätzlich eingefügten Bestimmungen von Anfang an gewusst, hätte er nie auf den Pkw geboten. Das Amtsgericht Dieburg hat den Fall nun entschieden.

Anbieterin durfte Angebotstext nachträglich nicht ändern

Der Richter des Amtsgerichtes Dieburg (Urteil vom 15. April 2015, 02 C 945/14) sprach der Verkäuferin nur die Zahlung des Verkaufspreis zu. Durch die Abgabe des Höchstgebotes kam zwischen der Verkäuferin und dem Käufer ein Kaufvertrag über das Auto zustande. Das Ge-richt stellte klar, dass der Käufer keinen berechtigten Grund zur Rücknahme seines Ver-tragsangebotes hatte. Allerdings konnte die Verkäuferin nicht auch die Begleichung der Lagerkosten verlangen. Der Richter wies darauf hin, dass die Anbieterin bei eBay nicht einfach die Vertragsbedin-gungen einseitig ändern durfte. Nur in Ausnahmefällen ist dies zulässig. Ein solcher Fall lag jedoch nicht vor. Somit wurde die Vertragsklausel in Bezug auf die Zahlung der Lagergebühren nie Bestandteil des Kaufvertrages, sodass die Verkäuferin dies auch nicht verlangen konnte.

Fazit:

Grundsätzlich dürfen Anbieter Vertragsbedingungen bei eBay in Form des Angebotstextes nicht einfach ändern, sofern ein Bieter schon ein Gebot abgegeben hat.

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
eBay: Nicht jeder Privatverkauf ist wirklich privat Das OLG Hamm beschäftigte sich mit der Frage, wann Privatverkäufe bei eBay wirklich privat und nicht geschäftlich - also gewerblich - einzustufen sind. Denn n...
Weiterlesen...
Urheberrecht: Wieviel Schadensersatz gibt es für Bilderklau bei eBay? Verkauft man als Händler etwas bei eBay oder anderen Verkaufsplattformen, verwendet man Produktfotos um den Kunden das Produkt gut zu präsentieren. Dabei benutz...
Weiterlesen...
eBay zu 35 Millionen $ Schadensersatz verurteilt eBay wurde in einem Patentrechtsstreit mit dem US-Unternehmen Merc Exchange in Virginia zur Zahlung von 35 Millionen Dollar Schadensersatz verurteilt. Das Unter...
Weiterlesen...
Onlineauktion: 12-Jähriger ersteigert Ferrari auf eBay Eine Gruppe von 12-jährigen hat bei eBay 30.000 EUR für einen Sportwagen geboten. Die Mutter des Accountinhabers erstattete daraufhin Strafanzeige. Mittlerwe...
Weiterlesen...
eBay: Wie teuer ist der "Fotoklau" fremder Bilder bei privaten Auktionen? Um die eigenen Waren auf eBay wirksam vermarkten zu können, brauchen Verkäufer Produktfotos. Doch welche Folgen hat die Verwendung fremder Bilder in privaten Ve...
 
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support