Internetrecht: News und Urteile

Internetnutzer und Unternehmer können die zahllosen Urteile im Internetrecht kaum noch überblicken.

eRecht24 informiert Sie verständlich, aktuell und rechtssicher über die neuesten Urteile und deren Folgen.

Mark Zuckerberg hatte vor zwei Wochen betont: Facebook wolle politische Anzeigen und Posts nicht auf Fakten überprüfen. Der Facebook-Chef glaubt daran, dass in einer Demokratie Menschen darüber entscheiden sollten, was glaubwürdig ist – und nicht Tech-Konzerne. 250 Mitarbeiter sehen das anders, wie die New York Times berichtet. Die Belegschaft veröffentlichte daher auf einer internen Kommunikationsplattform einen Brief. Darin widerspricht sie Zuckerbergs Ansatz scharf. Was bemängeln die Mitarbeiter? Und wie würden sie mit Politiker-Posts umgehen? ... Weiterlesen ...

Ziemlich genau ein Jahr vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen hat Twitter-Chef Jack Dorsey bekannt gegeben, weltweit keine politische Werbung mehr auf dem sozialen Netzwerk zu veröffentlichen. In einem ausführlichen Thread spricht der CEO von Online-Kommunikation als Herausforderung für die Demokratie. Indirekt übt er damit auch Kritik an Mitbewerber Facebook. ... Weiterlesen ...

Mit Apple Pay bietet das Unternehmen Apple seit 2014 ein eigenes Zahlungssystem für die mobilen Endgeräte des Hauses. Seit 2018 ist dieses auch in Deutschland aktiv. Die mobile Lösung zum Bezahlen kann sowohl auf dem iPhone, auf dem iPad und auch auf der Apple Watch genutzt werden. In den USA wurden nun Betrüger, die ihre iPhones zum Kreditkartenmissbrauch nutzten, zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. ... Weiterlesen ...

Die Vereinten Nationen widmen sich immer mehr digitalen Themen. Erst vor kurzem kritisierte die UN, dass die Digitalisierung der Wohlfahrtsstaaten die Ärmsten noch stärker benachteilige. Jetzt stellte der Sonderberichterstatter zur Meinungsfreiheit David Kaye einen Bericht vor, wie Unternehmen und Staaten mit Hate Speech umgehen. Zu welchem Schluss kommt die UN? ... Weiterlesen ...

Lizengo ist einer der größten Anbieter für günstige Keys für Anwendungssoftware. So finden Verbraucher nicht nur online, sondern auch bei Edeka Windows 10 Pro ab 40 Euro und Office 2019 ab 105 Euro. Der Preis bei Microsoft liegt dafür deutlich höher. Lizengo fand sich daher immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, keine legalen Lizenzen zu verkaufen. Microsoft gab jetzt an, den Anbieter zu verklagen. Wie sieht der Softwarehersteller seine Produktrechte verletzt? ... Weiterlesen ...

Form und Aussehen des sogenannten „Rubik’s Cube“ hätten nie als Marke eingetragen werden dürfen. Mit dieser Entscheidung beendet das Gericht der Europäischen Union EuG einen jahrelangen Rechtsstreit. Der Grund: Ist das Design Voraussetzung für die Funktion eines Gegenstands, kann es dafür keinen Markenschutz geben. ... Weiterlesen ...

Seit 2001 verkauft und vermietet die Österreichische Post Kundendaten zu Marketingzwecken. Das darf die Post nicht, findet die Datenschutzbehörde. Das Unternehmen verstoße so gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Behörde verurteilte die Post daher in einem Verwaltungsstrafverfahren zu einer Zahlung von 18 Millionen Euro. Wie handelt die Österreichische Post mit Daten? Und wie reagierte sie auf die Strafe? ... Weiterlesen ...

Beim G20-Gipfel 2017 in Hamburg setzte die Polizei eine automatisierte Gesichtserkennungssoftware ein. Sie legte eine biometrische Datenbank an, um nach Gewalttätern zu fahnden. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar sagte: Das darf die Polizei nicht. Das Verwaltungsgericht in Hamburg entschied jetzt jedoch: Bei wichtigen politischen Ereignissen darf die Polizei weiter die Software einsetzen. Wie begründeten die Richter ihr Urteil? Und was sagt Caspar zur Entscheidung? ... Weiterlesen ...

Wer darf was in der Influencer-Szene? Und gilt eine Verlinkung auf ein Produkt auch dann als Werbung, wenn dafür kein Geld gezahlt wurde? Eine allgemeingültige Antwort auf diese Fragen ist nach wie vor nicht in Sicht. Die Influencerin Sonnyloops allerdings muss nach einem Beschluss des Oberlandesgerichts Frankfurt jetzt alle Links zu Herstellern als Werbung kennzeichnen. ... Weiterlesen ...

EU-Kommission und -Rat arbeiten derzeit an der sogenannten E-Evidence-Verordnung. Diese soll die Strafverfolgung europaweit vereinfachen. Zivilgesellschaftliche Institutionen sind darüber besorgt. In einem offenen Brief an die deutschen EU-Parlamentarier kritisieren sie das Vorhaben scharf. Welche Gefahren sehen sie in der E-Evidence-Verordnung? ... Weiterlesen ...

In rund einem Jahr wählt die USA erneut ihren Präsidenten. Um Propaganda und Fake News im Vorfeld dieses Ereignisses zu bekämpfen, verschärfte Facebook jetzt seine Richtlinien. Und: Es stellte Maßnahmen vor, die User vor Falschinformationen schützen sollen. Wie will es das Unternehmen verhindern, dass Nutzer von zweifelhaften Quellen beeinflusst werden? ... Weiterlesen ...

Schon im Juli hat das Landgericht Köln den Beförderungsdienst UberX deutschlandweit verboten. Die Vermittlung von Fahrern über App verstoße gegen das Personenbeförderungsgesetz. Trotzdem kann die Anwendung weiterhin heruntergeladen und zum Bestellen eines Wagens genutzt werden. Der Grund: Bisher ist es der Justiz nicht gelungen, der Uber-Zentrale in Amsterdam die Verfügung zuzustellen. ... Weiterlesen ...

Kaum eine Woche vergeht, ohne dass ein Unternehmen eine Datenpanne eingestehen muss. Vor wenigen Tagen war jetzt Adobe dran. Bei einem Daten-Leak waren 7,5 Millionen Konten von Kunden mit einem Creative Cloud Abo öffentlich und ohne Authentifizierung einsehbar. Wie konnte es zu der Datenpanne kommen? Welche Daten standen offen im Netz? Und welche Gefahr droht Adobe-Kunden jetzt? ... Weiterlesen ...

Bereits seit dem 25. Mai letzten Jahres gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Dennoch sind die neuen Gesetze auch heute noch ein Thema für fast alle Unternehmen – Datenschutzverstößen, Useranfragen und anhaltenden Anpassungen sei Dank. Der Digitalverband Bitkom hat jetzt in einer Studie untersucht, wie weit Firmen die neuen Gesetze umgesetzt haben. Dafür nahmen sie gut 500 deutsche Unternehmen ab 20 Mitarbeitern unter die Lupe. Sind deutsche Firmen datenschutzkonform aufgestellt? ... Weiterlesen ...

Wer mit dem Telefon in der Hand fährt und dabei erwischt wird, ist dran. Je nach Gefährdungslage drohen Geldstrafe, Punkte in Flensburg und sogar ein Fahrverbot. Was aber, wenn der Fahrer nicht mit einem Smartphone beschäftigt ist, sondern mit einem Taschenrechner? ... Weiterlesen ...

Das soziale Netzwerk TikTok hat sich in den letzten Monaten vor allem unter jüngeren Usern einen Namen gemacht. Die chinesische App funktioniert ähnlich wie Instagram und begeistert Nutzer mit zahlreichen Funktionen wie zum Beispiel einer Lippensynchronisation für Musikvideos. Auch in China ist die App außerordentlich beliebt; durch einen Leak kam nun heraus, dass Moderatoren hier unerwünschte Inhalte einer Löschung zuführen. ... Weiterlesen ...

Phishing-Angriffe können ganz unterschiedliche Formen annehmen und zielen primär auf einen Diebstahl von persönlichen Daten. Ob per Webseiten oder E-Mail: Die Betroffenen sind nach den Phishing-Attacken häufig Opfer von Betrugsvorgängen, bei denen die gehackten Daten gezielt genutzt werden. Auch Apps können Phishing Tor und Tür öffnen – so wie kürzlich in Ägypten, bei denen gezielt Regierungskritiker zur Zielscheibe wurden. ... Weiterlesen ...

Die Oktober-Updates für Windows und den Internet Explorer sollten eigentlich dafür sorgen, dass vorhandene Sicherheitslücken und Bugs behoben werden – dies konnte in der Praxis leider nicht wie geplant umgesetzt werden. Statt Sicherheit gibt es nun Chaos und Probleme: Ob die Sicherheitslücken damit beseitigt sind, bleibt weiterhin unklar. ... Weiterlesen ...

Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support