Airbnb: Paris will Plattform auf 12,5 Millionen Euro verklagen

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Illegale Touristenunterkünfte, die die Bewohner belästigen und die Mietpreise in die Höhe treiben: Die Stadt Paris hat genug von Airbnb. Die Bürgermeisterin Anne Hidalgo kündigte daher jetzt an, gegen den Unterkunftsvermittler zu klagen. Wie kommt sie dazu? Und wie reagiert Airbnb auf die Klageankündigung?

So dürfen Wohnungen in Paris über Airbnb vermietet werden

Bewohner, die ihre Wohnung in Paris über ein Vermittlungsportal wie Airbnb vermieten wollen, müssen dies der Stadt melden und dafür eine offizielle Registrierungsnummer beantragen. Sie dürfen ihre Wohnung dann maximal 120 Tage im Jahr als Schlafplatz für Touristen anbieten.

Darum will Paris Airbnb auf 12,5 Millionen Euro verklagen

Jedes unregistrierte Angebot sieht eine Strafzahlung von 12.500 Euro vor. Bisher konnten die Kontrolleure der Stadt 1.000 illegale Unterkünfte ausmachen. Das heißt: Aus Sicht von Paris wartet auf Airbnb eine Strafzahlung in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Die Bürgermeisterin sagte in diesem Kontext, dass sie nichts dagegen hätte, wenn Pariser ihre Wohnung ein paar Tage im Jahr über Airbnb vermieten, um über die Runden zu kommen. Problematisch seien für die Stadt jedoch Bewohner, die ihre Wohnung das ganze Jahr an Touristen vermieten. Airbnb sei hierbei ein Komplize. Daher sei auch diese Rekordstrafe angemessen.

Wie reagiert Airbnb auf die Klageankündigung?

Airbnb gab an, Vermieter in Paris über die aktuellen Vorschriften informiert zu haben. Die Vorschriften seien jedoch unverhältnismäßig und würden gegen europäische Bestimmungen verstoßen.

Fazit

Airbnb kämpft nicht nur in Paris gegen Widerstand gegen seine Vermittlungsplattform. Weltweit legen immer mehr Städte dem Portal strengere Auflagen auf. Auch hierzulande haben Städte neue Gesetze erlassen, um die Vermietung über Airbnb zu regulieren. So schuf Berlin ein Gesetz, dass Bewohner dazu verpflichtet, sich eine Registrierungsnummer zu besorgen, wenn sie ihre Wohnung über eine Vermittlungsplattform vermieten wollen. Wollen sie zudem mehr als die Hälfte ihrer Wohnfläche vermieten, benötigen sie eine zusätzliche Genehmigung, die 225 Euro kostet.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Werbung: Sixt-Anzeige mit Lokführer-Gewerkschaftsboss zulässig Angela Merkel, Dieter Bohlen, Ernst August von Hannover: Personen des öffentlichen Lebens müssen unter Umständen hinnehmen, dass ihr Foto im Rahmen einer Werbek...
Weiterlesen...
Google PageRank - Klage abgewiesen Der PageRank-Algorithmus dient Google als Grundlage zur Bewertung von Webseiten. Die genauen Voraussetzungen für einen guten oder schlechten PageRank hält Googl...
Weiterlesen...
Letzte Chance: Die eRecht24 Online Akademie 2019 startet in 2 Tagen Viele Nutzer haben uns in den letzten Monaten immer wieder gefragt: "Wann macht ihr mal wieder einen ganzen Tag mit Vorträgen zum Internetrecht?". Nachdem wir 2...
Weiterlesen...
Verstärkung gesucht: Studenten / Referendar / Anwalt (m/w) für eRecht24 Die IT- und Internetrechtsplattform eRecht24 mit Sitz in Berlin-Charlottenburg sucht ab sofort einen Studenten (m/w), Referendar (m/w) oder Anwalt (m/w) zur fre...
Weiterlesen...
Double Opt-In-Verfahren -eMail nach Anmeldung für Newsletter erlaubt Das so genannte Double Opt-In-Verfahren sieht vor, dass der Nutzer, wenn er beispielsweise einen Newsletter regelmäßig erhalten will, dem Empfang per SMS oder i...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support