Versicherungsvergleich: Verivox muss deutlicher auf Anbieterauswahl hinweisen

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Verivox listet in seinem Vergleich von Privathaftpflichtversicherungen nur die Anbieter, von denen es eine Provision erhält. Darüber klärt das Vergleichsportal jedoch nur am Rande auf. Das stufte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) als nicht rechtmäßig ein. Er reichte Klage vor dem Landgericht (LG) Heidelberg ein. Dies entschied: Verivox muss seinen Vergleich transparenter gestalten. Wo soll das Unternehmen aus Sicht der Richter nachbessern?

Wie sieht der Versicherungsvergleich von Verivox aus?

Vergleichen Nutzer bei Verivox Angebote von Haftpflichtversicherungen, führt das Portal nur die Anbieter auf, bei denen es bei Vertragsschluss eine Provision erhält. User können die angezeigten Tarife direkt buchen, indem sie ihre persönlichen Daten eingeben.
Verivox führt zwar bei der Eingabe der Suchkriterien zwei Links, die auf „Teilnehmende Gesellschaften“ und „Verbraucherinformationen“ verweisen. Diese hat das Portal jedoch unauffällig links außen am unteren Bildrand platziert.

Das warf der vzbv Verivox vor

Der vzbv kritisierte, dass die unscheinbaren Links versteckt platziert sind und Nutzer diese kaum erkennen können. Sie wissen daher nicht, dass Verivox mit seinen Anbietern nur 48 Prozent des Marktes abdeckt. Dabei fehlen in dem Vergleich namhafte Unternehmen wie die Allianz, die AachenMünchener und die Huk-Coburg. Die Verbraucherschützer forderten daher, dass Verivox klar und deutlich über diese wesentliche Einschränkung informiert.

So stuft das LG Heidelberg den Versicherungsvergleich von Verivox ein

Die Richter des LG Heidelberg bestätigten die Einschätzung des vzbv. Verivox verstößt gegen das Versicherungsvertragsgesetz (Az. 6 O 7/19). Dies gibt vor, dass Versicherungsvermittler ausdrücklich auf eine eingeschränkte Versicherer- und Vertragsauswahl hinweisen müssen. Dem kommt Verivox nicht nach. Und: Das Gericht bemängelte, dass Verivox nicht nachweist, auf welcher Markt- und Informationsgrundlage es seine Leistung erbringt.

vzbv verklagt Check24

Der vzbv hat auch gegen das Vergleichsportal Check24 Klage eingereicht. Vor dem LG Frankfurt wollen die Verbraucherschützer erreichen, dass Check24 deutlich auf die eingeschränkte Angebotsauswahl in seinen Vergleichen hinweist. Das Urteil steht noch aus (Az. 2–03 O 347/19).

Fazit

Das Urteil des LG Heidelberg ist noch nicht rechtskräftig. Verivox ist bereits in Berufung gegangen. Das Unternehmen sei überzeugt, als Versicherungsmakler alle Beratungsanforderungen vollständig zu erfüllen, so der Geschäftsführer. Der Hinweis auf die Marktabdeckung sei klar sichtbar.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Veranstaltungstickets: Verbraucher sollen Gutscheine erhalten Corona-Verordnungen geben vor, dass Veranstaltungen derzeit nicht stattfinden dürfen. Das heißt für Kunden: Sie erhalten ihr Geld zurück. Das könnte jedoch viel...
Weiterlesen...
EuGH: Endpreis für Flugbuchungen muss alle notwendigen Gebühren enthalten Schon mehrfach haben sich die Straßburger Richter mit Internet-Angeboten von Fluggesellschaften auseinandergesetzt. Sie untersagten beispielsweise, Kunden mit D...
Weiterlesen...
OLG Hamm: Dürfen Autofahrer ihr Handy an einer roten Ampel benutzen? Grundsätzlich ist es Autofahrern verboten, das Mobiltelefon während der Fahrt zu benutzen. Aber gilt das Handy-Verbot auch, wenn sich das Auto an einer roten Am...
Weiterlesen...
Hamburg und Brandenburg: Dürfen Spielhallen wieder öffnen? In einigen Bundesländern durften Spielhallen bereits wieder öffnen - so wie in NRW seit dem 11. Mai. Daher wollten auch Spielhallenbetreiber in Hamburg und Bran...
Weiterlesen...
Irreführung: Apple zahlt wegen iPhone-Drosselung 25 Millionen Euro Nach einer gründlichen Untersuchung steht für die französische Wettbewerbsbehörde DGCCRF fest: Apple hat seine Kunden bezüglich zweier iOS-Updates bewusst in di...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support