Digitale Plattformen: Bundesnetzagentur will mehr Regulation durch EU

(3 Bewertungen, 2.33 von 5)

Sie sichern die Existenz kleiner und mittlerer Unternehmen und machen ihnen doch das Leben schwer. Deshalb wird die Rolle von Vertriebs-Plattformen wie eBay, Amazon oder Check24 derzeit von der Bundesnetzagentur genauer untersucht. Die ersten Ergebnisse zeigen: Gerade für kleine Anbieter besteht akuter Handlungsbedarf.

Unzufriedenheit bei gewerblichen Kunden

Welche Rolle spielen digitale Vertriebs-Riesen für Gewerbetreibende in Deutschland? Zu dieser Frage sammelt die Bundesnetzagentur seit März dieses Jahres Erfahrungsberichte. Zwar ist die Untersuchung noch nicht abgeschlossen, doch mehr als 200 Unternehmer haben sich bereits geäußert. Vor allem kleine und mittlere Betriebe sehen deutliche Wettbewerbsbeeinträchtigungen durch die Plattform-Anbieter. Ihre Kritik bezieht sich zum einen auf das Beschwerdemanagement und den Umgang mit Bewertungen. Auch bei der Berechnung von Provisionen und Gebühren gibt es häufig Unstimmigkeiten. Als problematisch wird vor allem die Doppelrolle von Amazon, eBay und Co. eingeschätzt: Die Betreiber der Vertriebs-Präsenz sind gleichzeitig Anbieter von Produkten – und damit Wettbewerber.

Kleine Gewerbe in Gefahr

Besondere Brisanz erhalten diese Erfahrungen angesichts der Bedeutung, die den Plattformen zukommt. Ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten werden in den meisten Schilderungen als bedeutungsvoll bezeichnet. Fast drei Viertel der Befragten glauben, dass sie ohne die großen Verkaufs-Drehkreuze kaum auf dem deutschen Markt bestehen könnten. Gerade für kleine Unternehmen ist nach Ansicht der Bundesnetzagentur deshalb ein rasches Eingreifen überlebenswichtig.

EU soll Abhilfe schaffen

Die Behörde schlägt deshalb vor, einen neuen europäischen Regulierungsrahmen für digitale Plattformen einzuführen. Das Ziel: Diskriminierung und schädliche Verhaltensweisen zu unterbinden - und zwar bevor ein Schaden entstanden sei. Direkt anwendbare Verhaltensregeln müssten mit weitergehenden individuellen Abhilfe-Maßnahmen kombiniert werden. Sämtliche Instrumente sollten außerdem kontinuierlich überwacht und von Behörden durchgesetzt werden.

Fazit

Das Problem der Marktmacht von Handels- und Vermittlungs-Plattformen ist seit Langem bekannt. Dass Händler nach wie vor von Missbrauch berichten, zeigt, dass bisherige Maßnahmen nicht geholfen haben. Die Bundesnetzagentur fordert nun ein einheitliches europaweites Vorgehen. Und bietet an, ihre Erfahrungen mit Wettbewerbsregulierungen einzubringen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Wikipedia: 8000,- Euro Schadensersatz wegen bewusst einseitiger Darstellung Weil er den Eintrag über einen isländischen Komponisten und Autor gezielt manipuliert hat, ist ein Wikipedia-Autor zur Zahlung einer finanziellen Entschädigung ...
Weiterlesen...
GKV: Mindestbeiträge für Selbstständige ab 2019 niedriger Viele Solo-Selbstständige haben es schwer: Trotz niedriger Netto-Einnahmen müssen sie monatlich mindestens 350 Euro in die Kasse zahlen, wenn sie gesetzlich kra...
Weiterlesen...
Play-Store-Streit: Google gibt gesperrte Titanic-App wieder frei Das Satiremagazin „Titanic“ trifft mit seinem Humor nicht immer jedermanns Geschmack. Bei Google hielt man das Titelblatt der Februar-Ausgabe offenbar sogar für...
Weiterlesen...
Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Neue Vorgaben für soziale Medien Bisher sagt das Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Soziale Medien müssen rechtwidrige Beiträge entfernen, wenn sie darauf hingewiesen werden. Bundesjustizministerin C...
Weiterlesen...
Persönlichkeitsrecht: Kein Anspruch auf Verpixeln eines Grundstücks auf Google Earth Das Recht auf Privatsphäre schützt nicht unbedingt vor der Abbildung des eigenen Hauses auf Google Earth. Das hat jetzt das Landgericht Itzehoe entschieden. Mit...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support