Fake-Abmahnungen: Trittbrettfahrer zocken per E-Mail ab

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Mit angeblichen Mahnungen des Rechtsanwalts  Olaf Kaltbrenner nutzen betrügerische Trittbrettfahrer Abmahnwellen der Unterhaltungsindustrie aus. Per E-Mail werden Mahnungen verschickt, in denen auf einen Urheberrechtsverstoß hingewiesen und dafür Schadensersatz gefordert wird.

E-Mail von einer angeblichen Kanzlei

Die Mahnungen werden per E-Mail von einer gewissen Rechtsanwaltskanzlei Olaf Kaltbrenner versendet und beginnen üblicherweise mit  „Guten Tag“ statt einer persönlichen Anrede. Der Inhalt dieser E-Mails bezieht sich auf den illegalen Download von Musikstücken, die über die IP-Adresse ermittelt wurden. Da dies ein Urheberrechtsverstoß ist, fordert die Rechtsanwaltskanzlei, die angeblich von Sony Music Entertainment Deutschland GmbH beauftragt wurde, 100 Euro Schadensersatz. Die 100 Euro sollen innerhalb von 5 Tagen über den anonymen Internetdienst Ukash bezahlt werden, da ansonsten ein Strafverfahren mit Hausdurchsuchungen und Gerichtsterminen droht. Wer eine solche E-Mail erhalten hat, kann diese getrost ignorieren und sollte keine Unterlassungserklärung abgeben. Alle Angaben in diesen E-Mails deuten auf eine Abzocke hin. Selbst das angegebene Strafverfahren „240 Js 419/04“ beweist es. Denn demnach wäre bereits im Jahr 2004 ein Urheberrechtsverstoß aktenkundig geworden. Schadenansprüche sind nach 7 Jahren allerdings längt verjährt.

Echte Mahnungen erhalten?

Wer tatsächlich eine Urheberrechtsverletzung begangen hat, sollte eine Mahnung ernst nehmen. Die echten Mahnungen unterscheiden sich jedoch von den betrügerischen. So wird in ihnen der Verstoß detailliert dargelegt und eine vorformulierte Unterlassungserklärung beigefügt. Fazit: Erhalten Sie eine E-Mail mit einer Mahnung wegen illegalen Musikdownload, sollten Sie diese genau prüfen. Werden Sie persönlich angesprochen, ist eine Unterlassungserklärung und Vollmacht der Medienfirma beigefügt, existiert diese Rechtsanwaltskanzlei und ist deren Adresse angegeben? Sind diese Angaben nicht vollständig, sollten Sie auf diese E-Mail nicht reagieren und sie in den virtuellen Papierkorb verschieben.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Verbraucherschutz: Bei welchen Lebensmitteln wird geschummelt? Lebensmittelklarheit.de klärt auf Am Mittwoch dem 20.07.2011 ging das Projekt Lebensmittelklarheit online. Auf dem Portal können Verbraucher Ihre Beschwerden und Unklarheiten über Produkte und d...
Weiterlesen...
Impressumspflicht: Was muss im Impressum einer Universität, Fakultät oder Hochschule stehen? Auch Universitäten und Hochschulen müssen über ein Impressum verfügen. Es macht dabei für die Impressumspflicht keinen Unterschied, ob es sich um privat betrieb...
Weiterlesen...
Tatzen-Streit: Jack Wolfskin zieht Abmahnungen zurück Vor ein paar Tagen haben wir von den kürzlich ausgesprochenen Abmahnungen des Modelabels Jack Wolfskin berichtet, der rechtlich gegen Verkäufer von selbst gestr...
Weiterlesen...
Onlineshops: Zusenden von Waren trotz Widerruf ist unzulässig Wer sich Waren über das Internet bestellt und im Nachhinein feststellt, dass er diese doch nicht kaufen möchte, kann seine Bestellung widerrufen. Was aber passi...
Weiterlesen...
Chefbeleidigung per SMS: Kündigung erlaubt? Nicht immer kommt man mit Kollegen oder Vorgesetzten gut klar. Wer aber ausfallend wird, riskiert unter Umständen seinen Arbeitsplatz. Hat man jedoch „nur“ eine...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support