Filesharing: Immer mehr Flüchtlinge werden abgemahnt

(7 Bewertungen, 4.43 von 5)

Das deutsche Urheberrecht ist schon für die meisten Deutschen nicht zu verstehen. Noch schwerer tun sich Menschen, die gerade vor Krieg und Verfolgung geflohen sind und die deutsche Sprache nicht sprechen. Mit zunehmender Zahl von Flüchtlingen und hilfsbereiten Einheimischen, die Flüchtlinge Zugang zum Internet überlassen, steigen aber auch die Fälle von Filesharing-Abmahnungen.

Keine Kenntnisse über deutsches Urheberrecht

Das Smartphone ist oft der einzige und vor allem der wichtigste Besitz der Menschen, die ihr Leben riskiert haben, um nach Europa zu kommen. Sie halten damit Kontakt zur Familie im Ursprungsland, suchen Informationen und auch Unterhaltung während der langen Wartezeit des Asylverfahrens. Dass die Angebote im Netz manchmal nur einen Klick entfernt, aber trotzdem illegal sind, wissen die wenigsten.

Der aus Syrien geflohene Mohamad S. jedenfalls wusste es nicht, als er sich den Film „Margos Spuren“ über die Tauschbörse BitTorrent herunterlud. Er nutzte dabei den WLAN-Anschluss seines Nachbarn, der ihm einen Zugang ermöglicht hatte, und der daraufhin Post von der Kanzlei Waldorf-Frommer bekam.

Rechnung über 800,- Euro für syrischen Flüchtlinge?

Die auf Abmahnungen spezialisierten Anwälte forderten im Namen der 20th Century Fox für den illegalen Download Schadensersatz. 815,- Euro sollte der Anschlussinhaber zahlen, der in solchen Fällen der erste Ansprechpartner ist. Der Zeitschrift c’t, die diesen und weitere ähnliche Fälle recherchiert hat, sagte die Abmahnanwälte, zum Zeitpunkt der Abmahnung kenne man die sozialen und wirtschaftlichen Hintergründe der Downloader nicht. Bei Härtefällen sei Waldorf-Frommer jedoch zu finanziellem Entgegenkommen bereit.

Um den viele Menschen, die kein Deutsch sprechen eine erste Hilfe an die Hand zu geben haben wir ein englischsprachiges E-Book zu "Filesharing warnings" erstellt. Kostenloser download hier.

Sören Siebert
Sören SiebertRechtsanwalt

Waldorf Frommer: Keine „Abmahnwelle“ gegen Flüchtlinge

Aufgrund der Berichterstattung zu diesem Thema stellte die Kanzlei Waldorf Frommer aktuell aber klar, dass keine gezielte Abmahnwellen gegen Flüchtlinge gibt, wie es der ein oder andere Beitrag zu diesem Thema nahelegt. Was verständlich ist, da die Abmahner vorher ja in der Regel nicht wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Man sei immer bereit, in Härtefällen zu reagieren und auf die "auf die persönlichen Lebensumstände angemessen Rücksicht zu nehmen", so eine aktuelle Pressemitteilung von Waldorf Frommer. 

Angesichts der Herausforderungen, die sich die Flüchtlinge in Deutschland gegenüber sehen mag die Aufklärung über das hiesige komplizierte Urheberrecht nebensächlich erscheinen. Aber nicht nur für die Flüchtlinge, sondern auch auch für Helfer, die ihr WLAN zur Verfügung stellen, kann der Informationsmangel im Falle einer Abmahnung teuer werden. In der Regel wird nämlich nicht die Person abgemahnt, die tatsächlich auch gehandelt hat, sondern erst einmal der Inhaber des Internetanschlusses.

Tipp: Wenn Sie Ihren Anschluss Personen überlassen, die keine Deutsch sprechen, geben Sie zur Aufklärung unseren kostenlosen englischen Leitfaden zu Filesharing Abmahnungen mit.

Die Kollegen von heise haben zu dem Thema auch eine Seite auf arabisch online gestellt:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Fluechtlinge-geraten-wegen-Filesharings-ins-Visier-der-Massenabmahner-3127433.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.rdf

Fazit:

Unwissenheit oder Sorglosigkeit im Umgang mit dem Urheberrecht sind wesentliche Einnahmequellen zahlreicher spezialisierter Anwaltskanzleien. Immer häufiger erhalten jetzt auch Flüchtlinge von ihnen Post, die Bedeutung und Ursache der Abmahnung zunächst nicht überblicken.

Wenn die Forderung im Nachhinein reduziert oder sogar ganz aufgehoben werden soll, sind sie auf die juristische Unterstützung kompetenter Anwälte angewiesen. Gleiches gilt auch für Unterstützer, die geflohenen Menschen Zugang zu ihrem WLAN-Netz geben: Als Anschlussinhaber sind sie rechtlich in der Verantwortung, solange sie den eigentlichen Täter nicht nennen können.

 

 

Kommentare  
steinert
+2 # steinert 16.03.2016, 14:57 Uhr
Eine kleine (?) Gruppe von Abmahn-Anwälten in diesem Land lebt wie im Schlaraffenland und überzieht die Republik seit Jahren mit ihren teils maßlosen Forderungen. Meine Meinung : Da die meisten Abmahnungen vermutlich gegen Geringverdiener laufen sollte die Politik hier eingreifen und diesen Krieg gegen die Bevölkerung endlich beenden...abmahnen ja, aber zahlen erst wenn die erste Abmahnung nicht fruchtet ! Früher brauchte man im Alter einen Pfleger , in der BRD heute zusätzlich einen Anwalt, um überhaupt noch zu überleben wenn man ins Internet geht. Das Leben ist so nicht mehr schön , ich bin froh schon alt zu sein...i dont LIKE this
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer bei Urheberrechtsverletzungen Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen oder Filesharing Netzwerken sind heute noch das Ziel der Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München. Die Kanzlei...
Weiterlesen...
Brennen von MP3s und Filmen Darf ich die mp3 files auf CD brennen ? Wenn die Voraussetzungen, die das neue Urheberrecht für den Bereich der Privatkopie vorliegen, kann es keinen Untersc...
Weiterlesen...
Filesharing: Keine 100-EURO-Deckelung bei Upload eines ganzen Albums Das Anbieten von urheberrechtlich geschützter Musik bei Tauschbörsen stellt einen Urheberrechtsverstoß dar. Dies kann erhebliche Schadensersatzforderungen und A...
Weiterlesen...
Tauschbörsen und MP3 Eines der am kontroversesten diskutierten Themen im Bereich Onlinerecht ist nach wie vor die Problematik von Onlinetauschbörsen, auf denen kostenlos MP3-Dateien...
Weiterlesen...
Abmahnung und Filesharing: 300 Euro Schadensersatz pro Musiktitel? Die Höhe des Schadensersatzes bei Filesharing variiert von Urteil zu Urteil. Das LG Hamburg hat zum Beispiel in seinem Urteil (Az.: 308 O 710/09) gerade einma...
Anzeige
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support