Filesharing: Zu Unrecht Abgemahnte können aufatmen!

(4 Bewertungen, 3.50 von 5)

Wer abgemahnt wird, sieht sich häufig mit horrenden Forderungen der Abmahner konfrontiert. Aber was ist, wenn man unberechtigt abgemahnt wird? Muss man die Abmahner darauf hinweisen? Oder kann man es auf den Prozess ankommen lassen? Hierzu gibt es ein interessantes neues Urteil.


Anzeige

Anschlussinhaber erhielt unberechtigte Abmahnung

In diesem Fall ging es – wie so oft- nur ums Geld. Aber nicht um die Abmahnkosten, sondern um die Prozesskosten! Der Fall begann mit einer Abmahnung. Der Anschlussinhaber hatte aber mit dem Filesharings nichts zu tun. Er wollte deswegen natürlich weder die Abmahnkosten noch den Schadensersatz bezahlen.

Weil er für das Filesharing nicht verantwortlich war, reagierte er auch auf die Abmahnung nicht. Die Abmahner verklagten ihn deshalb vor dem Amtsgericht Hamburg. Nachdem aber klar wurde, dass der Abgemahnte kein Filesharing begangen hatte und vielmehr Dritte auch Zugriff auf das Internet hatten, nahmen die Abmahner ihre Klage zurück. Sie wollten aber trotzdem, dass der Abgemahnte die bis dahin schon angefallenen Prozesskosten trägt. Sie argumentierten, dass sie ihn gar nicht verklagt hätten, wenn er bereits vorab darauf hingewiesen hätte, dass er für das Filesharing nicht verantwortlich war.

Gericht: Abgemahnter muss Abmahner nicht vorab hinweisen

Das Amtsgericht Hamburg sah die Sache aber anders (Beschluss vom 10.10.2016, Az. 25b C 20/16). Der Abgemahnte musste die Kosten nicht tragen. Den Abgemahnten trifft nämlich keine Pflicht, auf die Abmahnung zu reagieren. Die Abmahnung allein ist keine Grundlage für eine "Sonderbeziehung" aus der der Abgemahnte verpflichtet wäre, den Abmahnern vorab einen Hinweis oder Verteidigungsargumente zu geben.

Das Gericht entschied deswegen, dass die Abmahner für die Kosten des Verfahrens selbst aufkommen mussten.

Praxis-Tipps:

1. Allein die Abmahnung begründet für Sie als Abgemahnte keine Pflicht, mit den Abmahnern in Kontakt zu treten.

2. ABER: Häufig ist es sinnvoll, mit den Abmahnern vorab zu verhandeln. Entgegen vieler Aussagen im Netz ist es nämlich nicht so, dass sich die Abmahnung "von selbst erledigt" wenn man nicht auf sie antwortet.

3.  Das Urteil ist eine Ausnahmen. Es ist in den wenigsten Fällen sinnvoll, es auf einen Prozess ankommen zu lassen. Lassen Sie sich  vorab von einem Anwalt beraten, wie sie am besten auf eine Abmahnung reagieren sollten. Jeder Fall ist unterschiedlich, sodass jeweils individuelle Strategien entwickelt werden können.

 


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Kommentare  
Merkelinho
+1 # Merkelinho 21.07.2019, 00:06 Uhr
Gegen die Abmahnindustrie ohne Anwälte! Wenn nicht schuldig: https://www.iggdaw.de/
Wenn schuldig: https://abmahnungshilfe.de/

Sind die besten und schnellsten Seiten um so schnell wie möglich nichts mehr damit zu tun zu haben!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Klaasen#10
0 # Klaasen#10 22.08.2019, 16:55 Uhr
Habe in diversen Foren schon ab und zu abmahnungshilfe.de gelesen, dass die eine (günstige) gute Alternative zu Anwälten sein sollen. Hat jemand hier schon Erfahrungen damit gemachT?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Roland Degen
+2 # Roland Degen 03.10.2018, 23:11 Uhr
Es ist einfach unglaublich, zunächst der Schock wie beschrieben, dann die Hilflosigkeit.
Es ist Betrug auf hohem nivau. Angeblich soll für 9 Minuten wähend ich Nachweislich auf der Arbeit war, Single mir jetzt 915 Euro Kosten. Hallo gehts noch PC aus das ist Abzocke. Die suche nach wirklich Fachlicher Hilfe ein Albtaum. Warum schützt uns der Gersetzgeber nicht vor Cyber Kriminellen anstatt zuzulassen wie unbescholtene Bürger gemolken werden. Zudem ist die Geschwindigkeit der Gerichte auf einmal zügig. Ein Beschluss wird am 16.08.18 ausgefüllt für den 15.08.2018 wo ich nicht anwesend war, irre wird denn da nichts geprüft. Wo bleiben meine Rechte Datenschutz Privatsphäre usw. Alle Schutzsysteme sind auf meinem Rechner Aktiv. Sollte ich eine dieser Seiten öffen hindert Norton diese daran sich zu öffnen. Würde ich einen solchen Download vornehmen über einen Teil den ich nicht kenne würde mein Schutzsystem dies blockieren. Was ist aus dieser Welt geworden. Auf Kosten der Gerechtigkeit werden Betrüger reich. Muss das sein ?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Guest
+2 # Guest 01.05.2019, 23:47 Uhr
zitiere Roland Degen:
Es ist einfach unglaublich, zunächst der Schock wie beschrieben, dann die Hilflosigkeit.
Es ist Betrug auf hohem nivau. Angeblich soll für 9 Minuten wähend ich Nachweislich auf der Arbeit war, Single mir jetzt 915 Euro Kosten. Hallo gehts noch PC aus das ist Abzocke. Die suche nach wirklich Fachlicher Hilfe ein Albtaum. Warum schützt uns der Gersetzgeber nicht vor Cyber Kriminellen anstatt zuzulassen wie unbescholtene Bürger gemolken werden. Zudem ist die Geschwindigkeit der Gerichte auf einmal zügig. Ein Beschluss wird am 16.08.18 ausgefüllt für den 15.08.2018 wo ich nicht anwesend war, irre wird denn da nichts geprüft. Wo bleiben meine Rechte Datenschutz Privatsphäre usw. Alle Schutzsysteme sind auf meinem Rechner Aktiv. Sollte ich eine dieser Seiten öffen hindert Norton diese daran sich zu öffnen. Würde ich einen solchen Download vornehmen über einen Teil den ich nicht kenne würde mein Schutzsystem dies blockieren. Was ist aus dieser Welt geworden. Auf Kosten der Gerechtigkeit werden Betrüger reich. Muss das sein ?


Ja das ist echt kacke. Man kann sich nur eine VPN Verbindung zulegen oder es einfach lassen. Aber VPN gibt es für 20 Euro pro Jahr, das ist schonmal sicher.
Wenn man dann eine Abmahnung bekommen hat nicht mir Anwälten machen, sondern mit einem Vergleichsservice wie abmahnungshilfe.de, die helfen wriklich
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: Beweisscreenshot für Tauschbörsennutzung zum Selbermachen Screenshots als Beweismittel? Beim Filesharing in Tauschbörsen, wie Emule, Kazaa und Co. nichts ungewöhnliches, sondern eher die Regel. Um die Rechtsverlet...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnung: Haftet der Anschlussinhaber für seine Familienmitglieder? In einem aktuellen Urteil hatte das LG Köln zu entscheiden, ob ein Familienvater bei einer Abmahnung für Urheberrechtsverletzungen haftet, wenn seine Kinder und...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnungen: Pauschales Behaupten der Abmahnanwälte zum Ausmaß der Downloads genügen nicht Viele Urheberrechtsverletzungen finden im Internet durch Filesharing statt. Dabei kommt es zu hundertausenden Abmahnungen der Filesharer. Die Frage, ob und wi...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnungen: Bis zu 50% Fehlerquote bei Ermittlung der IP-Adressen? Beim Filesharing bekommt derjenige die Abmahnung, auf den der Internetanschluss angemeldet ist. Um das herauszufinden, ermitteln die Abmahner zuerst die IP-Numm...
Weiterlesen...
Studie: 32 Milliarden US-Dollar Schaden durch illegale Filmkopien Der finanzielle Schaden wegen illegaler Filmmitschnitte, Filmkopien und illegalem Streaming belaufen sich laut einer Studie auf knapp 32 Milliarden US-Dollar im...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support