Filesharing: Rentner gewinnt gegen die Abmahner

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Abmahnungen können jeden treffen. Auch Rentner sind immer wieder unter den Betroffenen. Auch bei ihnen wird vermutet, dass sie als Anschlussinhaber für das Filesharing verantwortlich sind. Können sie diese Vermutung entkräften? Das Amtsgericht Kassel hat kürzlich eine Entscheidung getroffen, die die Abgemahnten schützt.


Anzeige

Rentner soll Computerspiel online geteilt haben

Der Fall begann damit, dass ein über 60-jähriger Anschlussinhaber eine Abmahnung erhielt. Dem Familienvater wurde darin vorgeworfen, Filesharing betrieben zu haben. Die Abmahner warfen dem Anschlussinhaber vor, das Computerspiel „Dirt 3“ in einer Tauschbörse geteilt zu haben.

Der Abgemahnte wehrte sich gegen die Abmahnung. Er argumentierte, dass er von Filesharing nichts versteht und auch nicht genug Kenntnisse über das Internet hat. Außerdem wohnte zum Zeitpunkt des Filesharings auch sein volljähriger Sohn im Haushalt. Den Abmahnern genügte das jedoch nicht. Sie verklagten ihn auf die Abmahnkosten und Schadensersatz.

Gericht meint: Rentner begehen für gewöhnlich kein Filesharing

Das Amtsgericht Kassel gab dem Anschlussinhaber Recht (Urteil vom 14.04.2015, Az. 410 C 2240/14). Das Gericht argumentierte, dass der Rentner als Täter des Filesharings nicht in Betracht kam. Er hatte dargelegt, dass auch sein Sohn Zugriff auf das Internet hatte. Er hat damit die Vermutung, dass er als Anschlussinhaber das Filesharing beging, entkräftet. Der Familienvater musste seinen Sohn auch nicht kontrollieren. Anschlussinhaber haben gegenüber den eigenen Angehörigen in der Regel keine Kontroll- oder Nachforschungspflichten.

Das Gericht macht auch deutlich, dass nur im Ausnahmefall davon ausgegangen werden kann, dass Rentner sich mit Filesharing auskennen. Anders als jüngere Generationen sind Rentner nicht mit Computern und dem Internet vertraut. Die Benutzung einer Tauschbörse ist daher für Rentner eher unwahrscheinlich.

Fazit:

Das Urteil des Amtsgerichts stärkt die Abgemahnten. Das Gericht schließt sich vielen anderen Gerichten in der Ansicht an, dass gegenüber nahen Angehörigen grundsätzlich keine Kontroll- und Nachforschungspflichten bestehen. Nach Ansicht des Gerichts ist es zudem unwahrscheinlich, dass ein Rentner Filesharing begeht. Die technische Sachkunde ist bei Personen über 60 eher nicht zu erwarten.


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Staatsanwaltschaft verweigert Ermittlungen gegen Tauschbörsen-Nutzer Dem Vorgehen der Musikindustrie, Polizeibehörden und Staatsanwaltschaften mit zehntausenden Strafanzeigen gegen Tauschbörsennutzer lahm zu legen, um diese danac...
Weiterlesen...
Tauschbörsen: Eltern haften für ihre Kinder, Hotels für ihre Gäste? Die Tatsache, dass Eltern für Ihre Kinder haften, ist bei den meisten Personen bekannt. Das LG Hamburg musste sich nun mit der Frage beschäftigen, ob der Betrei...
Weiterlesen...
Streaming: Einstweilige Verfügung stoppt Redtube Abmahner Die Abmahnungen der schweiter Firma The Archive AG waren DAS Thema in der Vorweihnachtszeit. Nahezu jeden Tag gab es neue Nachrichten über die massenhaften Abma...
Weiterlesen...
Fliegender Gerichtsstand: Wo kann bei Filesharing-Abmahnungen geklagt werden? Bei Rechtsverletzungen in P2P-Tauschbörsen haben Rechteinhaber nach einer weit verbreiteten Ansicht die Möglichkeit, eine Klage an jedem deutschen Gericht zu er...
Weiterlesen...
Filesharing: Wann muss ein Provider Daten von Tauschbörsennutzern heraus geben? Rechtsstreite zwischen Tauschbörsennutzern und Inhabern von Urheberrechten müssen immer wieder von den Gerichten geklärt werden. Im vorliegenden Fall hatte das ...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support