Studie: 32 Milliarden US-Dollar Schaden durch illegale Filmkopien

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Der finanzielle Schaden wegen illegaler Filmmitschnitte, Filmkopien und illegalem Streaming belaufen sich laut einer Studie auf knapp 32 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 – eine Steigerung in den kommenden Jahren ist zu erwarten.


Anzeige

Spitzenreiter in Filmpiraterie sind die USA

Das Beratungsunternehmen Digital TV Research veröffentlichte mit seiner Studie Online-TV-Piracy-Forecast beeindruckende Zahlen: Illegale Filmkopien und illegales Streaming verursachten in diesem Jahr einen Schaden von 31,8 Milliarden US-Dollar. Ganz vorn in Sachen Filmpiraterie sei die USA mit 9 Milliarden Dollar, danach folgen China, Brasilien und Großbritannien.

Die Studie beziffert einen möglichen Schaden in Höhe von 50 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2022. Gleichzeitig nehmen jedoch die Zahlen hinsichtlich des legalem Streamings zu: waren es im Jahr 2010 gerade mal 6,1 Milliarden Dollar Umsatz, sind es 2017 bereits 47 Milliarden Dollar – Markt und Umsätze wachsen kräftig. Für 2018 wird ein Umsatz von rund 83 Milliarden Dollar prognostiziert.

Streaming- und Filmpiraterie werden nie ganz verschwinden

Chefanalyst der Digital TV Research, Simon Murray, denkt nicht, dass eine dauerhafte Bekämpfung der illegalen Filmpiraterie möglich ist und diese nie gänzlich verschwinden wird. Dennoch wird ihr Anteil im Gesamtverhältnis- und Umsatz immer geringer werden.

Das liegt vor allem an dem wachsenden Angebot der legalen Angebote für Film- und Serien-Streamingdienste. Nutzer sind vermehrt dazu bereit für gute Streamingqualität zu bezahlen anstatt sich den gleichen Film in sehr viel schlechterer Qualität kostenfrei anzusehen.

Fazit

Wer sich legal online Filme, Serien und Dokumentation anschauen möchte, hat heute zahlreiche Möglichkeiten durch Anbieter wie Netflix, Amazon Video, Maxdome und vielen weiteren Wettbewerbern. Die Auswahl ist groß, vielfältig und der Nutzer bewegt sich vor allem in der legalen Zone und bekommt eine weitaus bessere Streamingqualität als bei der illegalen Konkurrenz wie Kinox oder Movie4k.


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: 200 Euro pro Musiktitel als Schadensersatz? Rechteinhaber können bei Rechtsverletzungen in Tauschbörsen unter Umständen Schadensersatz fordern. Aber wie bemisst sich dieser? Und wie hoch kann der Schadens...
Weiterlesen...
Filesharing: Urteil zugunsten der Abmahnindustrie   Abgemahnte haben es schwer: die Abmahner fordern häufig horrende Summen. Außerdem haben Abmahner gute Karten. Es wird immer erst einmal davon ausgegange...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnung: Wie müssen Eltern ihre Kinder über Filesharing belehren? Gemeinsame Internetnutzung im Familienhaushalt kann schnell zu Ärger führen. Hohe Rechnungen sind zwar dank Flatrates heutzutage kein Problem mehr. Dafür kann i...
Weiterlesen...
Filesharing: Muss Rentnerin ohne PC und WLAN Abmahnkosten zahlen? Immer wieder kommt es im Rahmen von Filesharing-Abmahnungen zu Situationen, bei denen die abgemahnten Internetnutzer nachweisen können, dass sie eine entspreche...
Weiterlesen...
Neues Filesharing Urteil: Müssen Anschlussinhaber volljährige Besucher belehren? In der Vergangenheit wurden Inhaber von Internetanschlüssen schon oft wegen Filesharings verurteilt, weil sie Besucher ihrer Wohnung nicht belehrt haben. Doch b...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details