Filesharing: Plattform share-online.biz nach Razzia abgeschaltet

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Einer der größten Filehoster für den deutschsprachigen Markt ist down. Auf share-online.biz konnten Nutzer bisher auf ein umfangreiches Musik- und Videoangebot zugreifen. Illegal, denn die Inhalte waren zuvor ohne Genehmigung der Rechteinhaber hochgeladen worden. Nach Angaben der Ermittler hatte der Dienst Millionen Dateien auf mehreren Hundert Servern gespeichert.


Anzeige

Rund zwei Jahre wurde bereits ermittelt

Während Nutzer in einschlägigen Foren noch über den Grund für den Totalausfall rätselten, meldete die Polizei bereits Erfolge. In einer konzertierten Aktion hatten Cybercrime-Spezialisten aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden an verschiedenen Standorten Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Bereits vor zwei Jahren hatte die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen GVU Strafantrag gegen share-online.biz gestellt. Konkret ermittelt wird nun gegen drei Männer im Alter von 40, 48 und 54 Jahren. Ihnen wird Beihilfe zur gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung von urheberrechtlich geschützten Werken vorgeworfen.

Bis zu 10 Millionen Nutzer pro Monat

Die GVU spricht von einem „beispiellosen Verfahren“. Schon 2017 habe man mehr als acht Millionen Löschaufforderungen an share-online.biz verschickt. Zwar hätten sich die Betreiber kooperativ gezeigt. Kurze Zeit später allerdings habe man dieselben Inhalte wieder auf den Seiten vorgefunden. Dennoch halfen die auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse und Daten der Staatsanwaltschaft, ihre Vorwürfe zu untermauern. So handelte es sich nach Angaben der Polizei wohl um den derzeit größten in Deutschland betriebenen Filehoster. Registrierte Nutzer luden urheberrechtlich geschützte Filme, Serien, Musikvideos oder Erotikproduktionen auf die Server. Je nach Größe der Datei und Anzahl der Abrufe wurden die Uploads entsprechend einem detaillierten Punktesystem vergütet.

Offizieller Firmensitz in Belize

Interessenten fanden die Links zu den Raubkopien auf Internet-Portalen wie serienjunkies.org oder DDL-Warez.to. Und das Geschäft lief. Monatlich waren laut Polizei zwischen sechs und zehn Millionen Nutzer bei share-online.biz registriert. Spätestens seit 2010 sei der Bedarf an Serverkapazität stetig angestiegen; zuletzt habe sie im zweistelligen Petabyte-Bereich gelegen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Beschuldigten zwischen 2008 und 2017 mehr als 50 Millionen Euro Umsatz gemacht haben.

Fazit

Bis die Spezialisten für Internet-Kriminalität das umfangreiche Material ausgewertet haben, dürfte einige Zeit vergehen. Schon jetzt aber lobt die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen den Fall als „bahnbrechenden Erfolg“: Er zeige, dass Filehoster eben doch nicht unangreifbar seien.


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: Müssen Abmahner beweisen, dass sie die Rechteinhaber sind? Beim Filesharing werden die Anschlussinhaber stets von den Rechteinhabern abgemahnt. Diese machen geltend, durch das illegale Verbreiten von Filmen, Musik oder ...
Weiterlesen...
Besitzerwechsel bei Pirate Bay: Wirbel um den Torrent-Tracker reißt nicht ab Die Piraten verlassen das sinkende Boot. Die Musikindustrie verklagte die Betreiber von The Pirate Bay Anfang des Jahres und war ihnen massive Verletzungen des ...
Weiterlesen...
Abmahnung Filesharing: Haften die minderjährigen Kinder der abgemahnten Eltern? Filesharing und die damit verbundenen Abmahnungen betreffen häufig alle Personen, die in einem Haushalt zusammen leben. Wenn Kinder Filesharing betreiben, wer...
Weiterlesen...
Filesharing am Arbeitsplatz: Haftet der Chef? Der Klassiker im Urheber-und Markenrecht ist das Filesharing, also der illegale Download geschützter Dateien, über den heimischen Computer. Es kommt aber immer ...
Weiterlesen...
Abmahnung & Co: Bundesrat verabschiedet Anti-Abmahn-Gesetz Bereits seit einigen Monaten gibt es Bemühungen der aktuellen Bundesregierung, durch das im Volksmunde genannte „Anti-Abmahn-Gesetz“ die Rechtsanwaltsvergütun...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support