Sammelklagen: Mittel gegen Abmahnungen von Digiprotect?

(8 Bewertungen, 4.00 von 5)

Die DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien hat sich in den letzten Jahren als Abmahner einen Namen gemacht. Gegen diese Gesellschaft wird nun die Metaclaims GmbH eine Sammelklage eingereicht werden. Damit soll überprüft werden, ob die Abmahnungen der DigiProtect rechtsmängelfrei erfolgt sind. Nach Meinung der Metaclaims GmbH besaß und besitzt die DigiProtect jedoch keine ausreichenden Rechte, um diese Abmahnungen durchführen zu dürfen.


Anzeige

Worum geht es?

Der Prozess wird von der Metaclaims GmbH finanziert. Die Firma Metaclaims GmbH ist ein Prozessfinanzierer, der man lediglich seine gegen die DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien hat, abtritt. Diese Forderungen macht diese dann im eigenen Namen auf dem Klageweg geltend. Dies bedeutet für die Abgemahnten, die ihre Forderung gegen DigiProtect an die Metaclaims GmbH abgetreten haben, dass im Falle der Niederlage die Metaclaim GmbH die Kosten trägt. Im Falle des Erfolgs erhalten alle teilnehmenden Abgemahnten den hälftigen Anteil ihrer Kosten. Die andere Hälfte erhält die Metaclaims GmbH.

Was sind die Voraussetzungen der Sammelklage?

Die Beteiligung an dieser Sammelklage ist zu folgenden Bedingungen möglich:

  • Abmahnung durch die DigiProtect erhalten
  • aufgrund dieser Kosten angefallen sind (Anwaltskosten oder Zahlungen an DigiProtect)
  • keine eigene Prozessführung gegen DigiProtect
  • das Datum der Abmahnung inkl. Aktenzeichen muss noch vorhanden sein

So wehren Sie eine Filesharing-Abmahnung ab:

Wurden Sie wegen Filesharing abgemahnt? Holen Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung vom Rechtsanwalt unter 0221 / 400 675 577 (24h/bundesweit) oder per E-Mail: aw@abmahnung-internet.de

Anzeige

 

Sofern man alle genannten Voraussetzungen erfüllt, muss man lediglich das Teilnahmeformular ausfüllen um sich an der Sammelklage zu beteiligen.

Sammelklagen kennt man bislang eher aus den USA, bei uns sind sie bislang eher ungewöhnlich – rein nach dem Gesetz gibt es sie nicht. Aber gerade, wenn viele Verbraucher Ansprüche gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner haben, ist es im Interesse des Einzelnen, sich mit Gleichgesinnten zusammenzuschließen und sich zu "wehren". Eine Sammelklage scheint das richtige Mittel dazu zu sein, denn der Einzelne schreckt oftmals aus Kostengründen davor zurück, kleine Forderungen gerichtlich feststellen und durchsetzen zu lassen. In Deutschland besteht jedoch die Möglichkeit, Forderungen, die man gegenüber einer Person hat, abzutreten - diese also zu verkaufen.

Wie funktioniert die Sammelklage?

Im genannten Fall haben die Abgemahnten eine Forderung (ihr eventuell zu Unrecht gezahltes Geld) gegen die DigiProtect an die Metaclaims GmbH verkauft. Die Metaclaims GmbH versucht, möglichst viele dieser Forderungen zu kaufen, um eine großen Betrag gegen die DigiProtect einklagen zu können.

Bei einem Erfolg der Klage würden die teilnehmenden Abgemahnten einen Teil ihres Geldes zurückbekommen. Wer sich an der Sammelklage beteiligt, setzt sich dabei keinerlei finanziellem Risiko aus, denn es ist gerade der Sinn einer Prozessfinanzierung, dass das Risiko alleine der Prozessfinanzierer trägt. Sollte der Prozessfinanzierer den Rechtsstreit also verlieren, bleibt er auf den Kosten sitzen.


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
"Ehrlich währt am längsten" endet im Gefängnis Die 2. Große Strafkammer des Landgericht Oldenburg (Az: 2 Kls 4/07, Urteil vom 24.05.2007) hatte über die Geschäftspraxis des Vereins "Ehrlich währt am längsten...
Weiterlesen...
Abmahnungen: Führt ein falscher Vorname zur Unwirksamkeit einer Abmahnung? Immer wieder berichten wir über Wirksamkeit und Voraussetzungen von Abmahnungen, die gerade im Wettbewerbsrecht durchaus kompliziert sein können. Mit einer an...
Weiterlesen...
Facebook: Identifikation der Nutzer per Gesichtserkennung Das soziale Netzwerk hatte bereits im vergangenen Jahr angekündigt, dass in diesem Jahr eine Software zum Einsatz kommen soll, die selbstständig Gesichter auf...
Weiterlesen...
Abmahnung Filesharing: Haften die minderjährigen Kinder der abgemahnten Eltern? Filesharing und die damit verbundenen Abmahnungen betreffen häufig alle Personen, die in einem Haushalt zusammen leben. Wenn Kinder Filesharing betreiben, wer...
Weiterlesen...
LG Bochum: Rechtsmissbrauch schon bei 5 Abmahnungen Abmahnungen sind nach Ansicht des LG Bochum als rechtsmissbräuchlich einzustufen, wenn das durch die Anzahl der Abmahnungen entstandene Kostenrisiko den Jahresu...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support