Filesharing: Copyright-Warnbehörde in Frankreich soll abgeschafft werden

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Die umstrittene Behörde Hadopi in Frankreich, die durch Warnbriefe illegalie Downloads eingrenzen sollte, rentiert sich laut einer Kommission der Regierung nicht und soll wieder abgeschafft werden.


Anzeige

Mehr als eine Million Warnbriefe verschickte die Behörde

Die Behörde Hadopi wurde ins Leben gerufen, um Downloadern von illegalen Kopien im Internet zu warnen. Zudem konnte die Behörde Wiederholungstätern den Zugang für eine gewisse Zeit sperren. Mehr als eine Million Warnschreiben verschickte die Behörde innerhalt von drei Jahren. Es wurde festgestellt, dass die Kosten im Missverhältnis zum Nutzen stehen. Diese Erkenntnis erbrachten schon im vergangenen Jahr die veröffentlichten Zahlen, die an die Wirksamkeit dieser Maßnahme zweifeln ließen. Eine Kommission der Regierung schlug deswegen im Mai die Abschaffung der Behörde vor. Ministerin Fleur Pellerin erklärte bei einem Besuch in Schweden, dass die Behörde Hadopi demnächst abgewickelt werden soll.

Warnung an Filesharing-Sünder

Sobald eine IP-Adresse eines Internetnutzers mit illegalen Downloads in Verbindung gebracht wurde, erhielt er einen ersten Warnhinweis. Beim zweiten Verstoß wurde ein weiterer Warnhinweis verschickt. Allerdings erhielten nur rund 100.000 Nutzer einen zweiten Warnbrief. Einen dritten Warnbrief erhielten nur noch rund 340 Downloader. Bisher kamen nur drei Fälle vor Gericht. In diesen Fällen kamen die Angeklagten mit einer Geldstrafe in Höhe von 150 Euro und einer Verwarnung wieder auf freien Fuß.

Ministerin ist gegen Netzsperren

Die Ministerin sprach sich ausdrücklich gegen Netzsperren bei Urheberrechtsverletzungen aus. Vorgesehen war nur ein zeitweises Internetverbot als ultimative Maßnahme. Nach Aussagen der Ministerin wäre eine Zugangssperre zum Internet bei Urheberrechtsverstößen unverhältnismäßig und verglich dies mit der Sperrung des Wasseranschlusses. Nach der Behörde Hadopi soll sich künftig eine andere Behörde mit Filesharing befassen. Die Ministerin Pellerin plant Geldbußen bei Verstößen gegen das Urheberrecht, will aber auf Internetsperren komplett verzichten.

Fazit:

Nach nur drei Jahren steht die Copyright-Warnbehörde Hadopi in Frankreich vor dem Aus, da die Kosten und Nutzen der Behörde in einem Missverhältnis stehen. Stattdessen soll eine neue Behörde Filesharing-Sünder mit Geldstrafen sanktionieren.   


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: Wie viel Schadensersatz können Abmahner für ein Hörbuch verlangen? Abmahnungen wegen Filesharings betreffen nicht nur Filme und Musik. Auch das illegale Teilen von Hörbüchern wird abgemahnt. Die Abmahner verlangen hierfür teils...
Weiterlesen...
Filesharing-Abmahnungen: Gibt es ein Zeugnisverweigerungsrecht für Angehörige? Hinsichtlich der Frage, wer was genau im Falle von Filesharing-Abmahnungen beweisen muss gibt es kontroverse Rechtsprechungen. Das LG Frankfurt am Main hat in...
Weiterlesen...
Klage und Gegenklage - Tauschbörse LimeWire vs. Musikindustrie Die beliebte P2P - Tauschbörse LimeWire befindet sich seit Mitte des Jahres 2006 im Rechtsstreit mit dem Verband der amerikanischen Musikindustrie RIAA (Recordi...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnung: So reagieren Sie richtig! Wenn Sie eine Abmahnung wegen Filesharing erhalten haben, heißt es Ruhe bewahren! Wichtig: Wenn Sie jetzt richtig und schnell reagieren, können Sie sich hohe Ko...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnung der Kanzlei Baumgarten Brandt Rechtsanwälte Internettauschbörsen erfreuen sich großer Beliebtheit – doch nicht immer geht das gut aus. So verschickt die Kanzlei Baumgarten Brandt Rechtsanwälte Abmahnschre...
Anzeige
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support