Urheberrechte: United Navigation GmbH lässt Nutzung von Kartenausschnitten abmahnen

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Wie kürzlich bekannt wurde, lässt die United Navigation GmbH die angeblich unautorisierte Nutzung von Kartenausschnitten durch ihre Rechtsanwaltskanzlei MBBS Rechtsanwälte aus Hamburg abmahnen.


Anzeige

Was wird konkret abgemahnt?

Vielen Betreibern von Webseiten oder Ladenlokalen könnte das folgende Problem bekannt vorkommen: Der eigene Internetauftritt ist fertig gestellt – jetzt braucht es im Idealfall nur noch eine gut gestaltete Anfahrtskizze, damit mögliche Kunden den eigenen Shop auch schnell finden. Grundsätzlich werden im Internet von verschiedenen Unternehmen Kartenausschnitte angeboten, zum Beispiel durch die United Navigation GmbH oder die Euro-Cities AG. Was viele Besucher von diesen Internetseiten allerdings nicht wissen, ist, dass für die Nutzung entsprechender Kartenausschnitte eine Lizenz notwendig ist und Lizenzgebühren anfallen.

Das bedeutet konkret:

Wird ein Kartenausschnitt auf einer Webseite genutzt, ohne das hierfür eine Lizenz im Voraus erworben worden ist, so drohen kostenpflichtige Abmahnungen. So auch im diesem Fall der Abmahnung der United Navigation GmbH, die durch die Kanzlei MBBS Rechtsanwälte ausgesprochen worden ist.

Was genau wird gefordert?

Der Empfänger der Abmahnung wird aufgefordert, zu erklären, dass der entsprechende Kartenausschnitt nicht zukünftig nicht mehr verwendet wird. Hierzu wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung gefordert.

So wehren Sie eine Filesharing-Abmahnung ab:

Wurden Sie wegen Filesharing abgemahnt? Holen Sie sich jetzt Ihre kostenlose Ersteinschätzung vom Rechtsanwalt unter 0221 / 400 675 577 (24h/bundesweit) oder per E-Mail: aw@abmahnung-internet.de

Anzeige

Weiterhin soll Schadensersatz in der bekannt gewordenen Abmahnung Schadensersatz in Höhe von knapp EUR 2.300,00 für die Nutzung des Kartenausschnittes gezahlt werden. Weiter sollen Rechtsanwaltskosten in Höhe von knapp EUR 680,00 gezahlt werden.

Der Gegenstandswert, der dieser Abmahnung zugrunde gelegt worden ist (und nach dem sich die zu erstattenden Rechtsanwaltskosten berechnen), wurde mit 8.300 EUR angegeben (6.000 EUR für die Erfüllung des Unterlassungsanspruches, 2.300 EUR für die Schadensersatz-Forderung).

Wie sollte man sich als abgemahnter verhalten?

Grundsätzlich kann zunächst einmal nur empfohlen werden, die erhaltene Abmahnung nicht zu ignorieren; ansonsten drohen kostenintensive einstweilige Verfügungsverfahren oder gar direkte Klagen, die seitens der Rechteinhaber eingereicht werden, um ihre Rechte wirksam zu wahren.

Empfänger einer Abmahnung der United Navigation GmbH kann es nur empfohlen werden, sich durch einen auf Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt beraten zu lassen. Dies ist aus folgenden Gründen empfehlenswert:

Eine abgegebene Unterlassungserklärung gilt ein Leben lang. Ein Anwalt hilft dabei, die Unterlassungserklärung möglichst eng zu formulieren, um das eigene Risiko im Hinblick auf einen Verstoß gegen die Unterlassungserklärung möglichst gering zu halten. Anderenfalls drohen teure Vertragsstrafen.  Häufig lassen sich durch die Einschaltung eines Rechtsanwaltes die zu zahlenden Kosten für Rechtsanwalt und Schadensersatz reduzieren.

 Ein Anwalt berät ebenfalls zum richtigen Verhalten nach Abgabe der Unterlassungserklärung. Insbesondere ist es an dieser Stelle erforderlich, dass beispielsweise der Kartenausschnitt nicht nur von der Internetseite entfernt wird, sondern auch komplett vom Server gelöscht wird. Nur so kann vermieden werden, dass zu einem späteren Zeitpunkt eine Vertragsstrafe aufgrund von öffentlichem Zugänglichmachen des Kartenausschnitts eingefordert wird.

Praxis-Tipp zur Kartennutzung:

Häufig lässt sich die kostenintensive Lizenzierung von Kartenausschnitten vermeiden, indem man beispielsweise auf Anbieter wie Google Maps oder Openstreet-Map zurückgreift oder die Anfahrtsskizze gar selbst anfertigt.

Auch hierbei gilt allerdings: Vorab immer die entsprechenden Nutzungsbedingungen lesen, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnung der Kanzlei Baumgarten Brandt Rechtsanwälte Internettauschbörsen erfreuen sich großer Beliebtheit – doch nicht immer geht das gut aus. So verschickt die Kanzlei Baumgarten Brandt Rechtsanwälte Abmahnschre...
Weiterlesen...
Video on Demand: Tauschbörsen vs. Online-Videotheken Wollte man früher ein Video schauen, war der Weg ins Kaufhaus oder in die Videothek um die Ecke unumgänglich. Das hat sich mit dem Einzug von Breitbandzugängen ...
Weiterlesen...
Shops und AGB: Abmahnung wegen „circa“-Angabe in AGB-Klausel? Allgemeine Geschäftsbedingungen in Onlineshops dienen der Vertragsgestaltung und sollen dem Hänlder eigentlich einen Vorteil bringen. Häufig führen AGB-Klause...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Werbung mit Dumping Preisen auf Facebook Die Werbung von Händlern steht regelmäßig im Fokus gerichtlicher Entscheidungen. Das Landgericht Leipzig musste sich fragen, ob ein Händler auf Facebook mit D...
Weiterlesen...
OLG Köln: Unterlassungsanspruch nur bei wesentlicher Übernahme von Datenbanken Keine Frage, Bewertungsportale auf denen Verbraucher gekaufte Produkte oder in Anspruch genommene Dienstleistungen bewerten können, sind beliebt. Schnell ein pa...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support