Filesharing oder Streaming: Immer mehr Abmahnungen wegen Popcorn Time

(3 Bewertungen, 5.00 von 5)

In den letzten Monaten ist die Anzahl der Abmahnungen wegen Benutzung des Video-Portals „Popcorn Time“ stark angestiegen. Viele Nutzer denken, dass es sich hier um legale Streams handelt. Um so größer ist die Überraschung, wenn dann eine Abmahnung von Waldorf Frommer mit Forderungen in Höhe von 815 Euro eintrifft.


Anzeige

Starker Anstieg der Abmahnungen wegen Popcorn Time

Auch weiterhin vermuten sehr viele Nutzer, dass es sich bei Popcorn Time um einen ganz gewöhnlichen Streaming-Anbieter wie das bereits geschlossene kino.to handelt. Das Ansehen eines Streams ist nach derzeitigem Stand nicht illegal, Popcorn Time hingegen ist kein Streaming-Portal im eigentlichen Sinne.

Dies wissen auch die Münchener Anwälte Waldorf Frommer sowie die Film-Industrie wie Century Fox, Warner Brothers und Universum Film und verschicken fleißig Post. Abgemahnte Nutzer, die nachweißlich diesen Dienst genutzt haben, mussten mit einer durchschnittlichen Forderung von 815 Euro rechnen. Zudem muss bei einer Abmahnung eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden. Auf Medienrecht spezialisierte Anwälte gehen davon aus, dass aktuell jede zweite Abmahnung aus München aufgrund der Nutzung von Popcorn Time verschickt wird.

Popcorn Time ist Filesharing und deshalb oft illegal

Die Problematik, weshalb viele Nutzer abgemahnt werden, ist der Irrglaube, dass es sich bei Popcorn Time um einen Streaming-Portal handelt. Auffälliger Unterschied zu Vorgängern wie kino.to ist jedoch, dass der Download einer Software Voraussetzung zum Ansehen der Filme ist. Da es sich hierbei um einen Torrent-Dienst handelt, werden Daten nicht wie bei Streaming nur flüchtig gespeichert sondern auf der Festplatte abgelegt. Währenddessen werden heruntergeladene Daten auch an andere Nutzer bereitgestellt. Ab dem Moment des Ansehens eines Films begeht der Nutzer eine klare Urheberrechtsverletzung, die außerdem sehr leicht verfolgbar ist, da das Torrent-Netzwerk eine Direktverbindung zu anderen Computern aufbaut. Mit Hilfe der so gesammelten IP-Adressen kann per Gerichtsbeschluss die Adresse des Anschlussinhabers von seinem Internet-Anbieter abgefragt werden. Auf diese Weise werden die Nutzer auf frischer Tat ertappt und eine Abmahnung ist die direkte Folge.

Fazit:

Bei der Nutzung von Popcorn Time sollten Sie vorsichtig sein. Es handelt sich gerade nicht um eien Streaming Portal, sondern um Filesahring. Zwar ist Filesharing nicht grundsätzlich illegal. Hier werden aber fast nur aktuelle Filme ohne Zustimmung des Urhebers angeboten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei solchen Webseiten zu einer Abmahnung kommt, ist als sehr hoch einzustufen.


Anzeige

Vorsicht bei selbst modifizierten Unterlassungserklärungen!

Liegt eine Abmahnung im Briefkasten, ist der erste Schock groß. Viele Abgemahnte suchen dann schnelle Hilfe im Internet. Manche Vorschläge und Tipps aus Internetforen können für die Abgemahnten aber teuer werden.

Rechtsanwalt Sören Siebert erklärt, was Sie zur modifizierten Unterlassungserklärung wissen müssen und wie Sie Fehler vermeiden.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: Haftung für Anbieten von pornografischen Filmen bei offenem WLAN Das LG Magedburg hatte in einem aktuellen Fall zu entscheiden, on der Anschlussinhabers für die rechtswidrige Zugänglichmachung von Porno-Filmen über sein offen...
Weiterlesen...
Filesharing: Bushido lässt Piratenpartei abmahnen Vor einigen Monaten berichteten wir auf eRecht24, dass der bekannte Rapper Bushido von einer französischen Band verklagt und medienwirksam verurteilt wurde, wei...
Weiterlesen...
Filesharing: Nicht immer sind Ermittlungen der Abmahner richtig Anschlussinhaber haben es schwer- sie sind immer diejenigen, die die Abmahnungen bekommen. Und das unabhängig davon, ob sie selbst überhaupt Filesharing betrieb...
Weiterlesen...
Filehosting: Ordnungsgeld gegen Rapidshare verhängt Schlechte Zeiten für die Betreiber von Filehostern: Wie kürzlich bekannt wurde, konnte das Label „Roadrunner“ vor dem Hamburger Landgericht ein Ordnungsgeld geg...
Weiterlesen...
Filesharing Abmahnungen: Insolvenzantrag gegen Massenabmahner gestellt Filesharing - Massenabnahmen scheinen wohl doch nicht so lukrativ zu sein. Gegen eines der größten Abmahnunternehmen, die frühere DigiProtect (FDUDM2 GmbH), wur...
loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support