watchOS: Apple zieht Update zurück

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Nur wenige Stunden war das Update watchOS 5.1 für die Apple Watch verfügbar, dann hat der Cupertino-Konzern einen Rückzieher gemacht. User hatten von massiven Problemen bei der Installation des Updates berichtet. Welche Apple Watches sind betroffen? Welche Probleme macht das Update? Und was können User tun, die das Update bereits heruntergeladen oder installiert haben?

Diese Probleme bereitet das watchOS-Update

Nutzer, die das Update installiert haben, beklagen, dass die Smart Watch in einer Bootschleife hängen bleibt. Sichtbar ist dabei nur das Apple-Logo. Sie können das Update daher weder abschließen noch die bereits installierte Systemversion starten. Kunden stehen hier vor einem echten Problem. Denn: Können Nutzer ihr iPhone bei Problemen einfach in den Wartemodus versetzen und so über iTunes wiederherstellen, können sie bei der Apple Watch nur einen Neustart erzwingen. Davon rät Apple jedoch ab. Die Uhr soll dann trotzdem wieder beim Boot-Logo hängen bleiben.

Ältere Modelle ohne Probleme

Bisher haben nur Besitzer der neuesten Apple Watch – Series 4 – Probleme mit dem Update. Besitzer älterer Modelle berichten, dass sie watchOS 5.1 besonders schnell in 5 bis 15 Minuten und damit deutlich zügiger als vorherige Updates installieren konnten.

Das können User bei Problemen mit watchOS 5.1 tun

User, die eine Apple Watch Series 4 besitzen und das Update bereits heruntergeladen haben, sollten dies nicht installieren. Ist das bereits geschehen, müssen sie ihre Uhr unter Umständen bei Apple austauschen lassen. Das ließ der Apple Support wissen. Hier wartet dann jedoch das nächste Problem: Apple kommt der hohen Nachfrage der Series 4 nur schwer nach, so dass es Wochen dauern könnte, bis User eine neue Watch haben.

Fazit

Eigentlich wollte Apple mit seinem Update watchOS 5.1 kleinere Fehler beseitigen. Dabei sollte unter anderem der Notruf bei einem Sturz verbessert und das über iOS 12.1 eingeführte Gruppen-FaceTime unterstützt werden: Und: Apple wollte mit seinem Update die neuen Emojis ausspielen.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Einstweilige Verfügung gegen Telekom - iPhone bald ohne Vertragsbindung und SIM-Lock-Sperre? Die Erwirkung einer einstweiligen Verfügung durch Vodafone D2 gegen das iPhone-Vertriebsmodell der Deutschen Telekom scheint erst der Anfang zu sein. Vodaf...
Weiterlesen...
Web TV: Müssen Live-Streams von Fernsehsendungen genehmigt werden? Ein britisches Gericht hat dem Europäischen Gerichtshof die Frage vorgelegt, ob das Streamen einer Fernsehsendung eine unerlaubte öffentliche Wiedergabe darst...
Weiterlesen...
Störerhaftung: Bundesrat fordert mehr Freiheiten für WLAN-Anbieter Nicht nur Verbraucher, sondern auch Politiker wünschen sich mehr öffentliche Hotspots in Deutschland. Der gerade vorgelegte Gesetzentwurf der Bundesregierung al...
Weiterlesen...
Service-Rufnummern: Neue Gesetzeslage bei 0180-Rufnummern Viele Unternehmen nutzen 0180-Servicerufnummern, um ihren Kunden die Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Eine aktuelle Gesetzesänderung bietet akute Abmahngefahr be...
Weiterlesen...
Kostenfalle Internet by Call: Sind Einwahlgebühren von 1,99 Euro erlaubt? Das Internet ermöglicht neue Formen der Kommunikation. Eine davon ist das sogenannte „Internet-by-call“. Doch wie hoch darf die Gebühr hierfür sein? Das Oberl...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details