Apple zeigt Interesse an faltbaren iPads

(2 Bewertungen, 5.00 von 5)

Die Herstellung faltbarer Smartphones erwies sich in der Vergangenheit als technisch sehr kompliziertes Unterfangen. So konnten das "blamable" Galaxy von Samsung und das "Mate X" von Huawei aufgrund technischer Defizite nicht rechtzeitig auf den Markt gebracht werden. Nun soll sich jedoch angeblich Apple für die Entwicklung eines "Folable iPads" interessieren.

Die geplanten Features des "foldable iPads"

Aussagen des IHS-Markit Marktbeobachters Jeff Lin kommt das erste faltbare 5G-iPad 2020 auf den Markt. Außerdem sollen folgende Features in dem neuen iPad enthalten sein: Ein 12 Zoll großer Bildschirm, Doppelbildschirm, ein schneller A-Prozessor von Apple sowie besondere "geschäftskundenfreundliche" Funktionen. Apple möchte damit führender Anbieter für Business-Geräte werden und damit für Microsoft Surface eine große Konkurrenz darstellen. Fraglich bleiben zwei entscheidende Informationen: Wie groß wird das Gerät im aufgeklappten Zustand sein? Und wie begegnet Apple dem allseits bekannten Problem des Klappmechanismus?

Time-of-Flight Funktion

Vorherigen Gerüchten zufolge plant Apple neue iPad-Pro-Modelle Anfang 2020 auf den Markt zu bringen. Das Besondere an diesen soll eine sogenannte "Time-of-Flight-Funktion" sein. Diese ermöglicht es durch eine rückwärtige Kamera Objekte in 3D zu scannen, was sich für den Modellbau eignen soll. Hinzu kommt die Funktion der nachträglichen Bearbeitung mit dem Apple Pencil.

Im vergangenen Herbst erschienen zwei völlig neue iPad-Pro-Modelle: Das 11- und 12,9-Zoll Gerät. Neben dem Apple 2 Pencil und der aufgrund des Möglichkeit der Gesichtserkennung mittels Face ID erfolgten Abschaffung des Home-Buttons überzeugten die Geräte durch ein eckigeres, futuristischeres Design.

Fazit

Es bleibt offen, ob Apple eine Strategie findet, die technischen Probleme mit dem Klappmechanismus von Bildschirmen zu lösen oder ob es ähnlich wie Samsung oder Huawei an seine technischen Grenzen stößt. Ob Apple dann damit Microsoft-Surface im Bereich der Business Geräte auf dem Markt verdrängt, bleibt abzuwarten.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Netz-Provider: Kann ein Kunde seine IP-Adresse bei der Telekom löschen lassen? Die IP-Adresse ist wie eine Adresse des Nutzers im Internet. Sie basiert auf dem Internetprotokoll und wird den entsprechenden Nutzergeräten zugewiesen. Die I...
Weiterlesen...
BGH: Unitymedia darf Kunden-Router für offenes WLAN nutzen Nicht nur am heimischen PC, sondern deutschlandweit verspricht der nordrhein-westfälische Internetanbieter günstige Verbindungen. Möglich macht das ein Netz von...
Weiterlesen...
Schadensersatz bei Internetausfall: Ist Internet Luxus oder Lebensstandard? Schließt ein Kunde einen Vertrag mit einem Internet-Provider ab, erhofft dieser sich regelmäßig, diesen Anschluss ohne Probleme nutzen zu können. Doch was pas...
Weiterlesen...
Unerlaubte Telefonwerbung: 140.000 Euro Strafe für Energieversorger Wer Agenturen und Call-Center mit Kundenakquise beauftragt, ist selbst für die rechtmäßige Durchführung verantwortlich. Die Bundesnetzagentur hat nun gegen den ...
Weiterlesen...
Samsung: 2. Versuch für das faltbare Smartphone Ein faltbares Smartphone ist nicht nur der Traum vieler User, sondern vor allem auch eine Herausforderung für Entwickler und Hersteller. Platzhirsch Samsung hat...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support