„112“ per Handy: Ab Juli nur mit aktivierter SIM-Karte möglich

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Die Änderung der Notrufverordnung soll den exzessiven Missbrauch der Notruf-Hotline eindämmen.

Bislang war es jedem Menschen möglich, in Deutschland ausschließlich mit einem alten funktionsfähigen Handy den Notruf anzuwählen – einer aktivierten SIM-Karte bedurfte es hierzu nicht. Dies ändert sich nun zum 1. Juli mit der Änderung der Notrufverordnung.

Notrufe können dann nur noch mittels einer eingelegten und auch noch aktivierten SIM-Karte abgesetzt werden kann. Grund für die Änderung ist nach Angaben der Bundesnetzagentur der häufige Missbrauch der Notrufnummer. Die Verantwortlichen hoffen an dieser Stelle auf eine Reduzierung der Missbrauchsquote, wenn der Anrufer weiß, dass er im Zweifelsfall identifiziert werden kann, was bei Anrufen aus dem Handynetz de facto momentan nur über die Abfrage der Rufnummer erfolgen kann.

Um die entsprechende Regelung auch wirklich ab dem 1. Juli umsetzen zu können, forderte die Bundesnetzagentur alle Beteiligten der Neuregelung auf, an der technischen Umsetzung mitzuarbeiten – geklärt werden müsse beispielsweise, so ein Sprecher, wie Notrufe über Prepaid-Handy-Karten ohne Guthaben abgesetzt werden könnten.

Fazit:

Es ist zu hoffen, dass durch die Neuregelung die Anzahl der Missbrauchsfälle reduziert werden kann – denn wer möchte in einem wirklichen Notfall schon gern in der Warteschleife von Notrufzentralen hängen bleiben?

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Filesharing: Aktivlegitimation muss nachgewiesen werden Immer wieder beschäftigen Filesharing-Abmahnungen die deutschen Gerichte. Meist geht es dabei um die Erstattung der Abmahnkosten für die Verfolgung der Urheberr...
Weiterlesen...
Viren, Trojaner, Phishing und Co: 10 Regeln zum Schutz Ihrer Daten Unsere Computer und Daten sind unzähligen Gefahren im Internet ausgesetzt. Schon der Verlust von privaten Dokumenten oder Fotos ist schmerzlich. Der Missbrauch ...
Weiterlesen...
IT-Sicherheit: Sicherheitslücken in D-Link-Routern In mehreren D-Link-Routern hat ein Hacker eine gefährliche Sicherheitslücke entdeckt. Diese wurde bereits von D-Link bestätigt. Möglich, dass ein Programmierer ...
Weiterlesen...
Online-Durchsuchungen: Schutz gegen den Bundestrojaner? Inwieweit technische Schutzmaßnahmen gegen den Einsatz des Bundestrojaners bei Online-Durchsuchungen erfolgreich sein können, ist umstritten, da auch bei den me...
Weiterlesen...
Achtung Telefon-Kunden: Wer haftet bei Diebstahl von SIM-Karten?  Der Verlust einer SIM-Karte kann für den Kunden teure Folgen haben, wenn ein andere die Karte unberechtigt zum Telefonieren oder Surfen nutzt. Dies stel...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support