OLG Hamm: Persönlichkeitsverletzung bei SAT1-Doku „Toto & Harry“

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Woche für Woche werden die aktuellen Erlebnisse der beiden Polizeibeamten „Toto“ und „Harry“ auf SAT1 gesendet, um den Zuschauern einen Einblick in die tägliche Polizeiarbeit des Duos zu ermöglichen. Was passiert aber, wenn ein Beteiligter eines Unfalls den Filmaufnahmen nicht zustimmt? Hierüber hatte im November letzten Jahres das Oberlandesgericht Hamm mit seinem Beschluss vom 19.11.2008 (Az. 11 U 207/07) zu entscheiden.

Was war passiert?

Das Sat1-Kamera-Team hatte die beiden Polizeibeamten beim Aufnehmen eines Verkehrsunfalls gefilmt, bei dem auch ein Busfahrer beteiligt war. Dieser widersprach der Veröffentlichung der Fernsehaufnahmen und machte zeitgleich, obwohl die Aufnahmen nicht veröffentlicht wurden, Schadensersatzansprüche geltend, da er seine Persönlichkeitsrechte in hohem Maße verletzt gesehen habe.

Die Richter vom OLG Hamm wiesen die Schadensersatzforderung jedoch zurück. Zwar – so die Richter – sind unautorisierte Filmaufnahmen im Allgemeinen eine Persönlichkeitsverletzung. Die Richter stellen in ihrer Urteilsbegründung jedoch klar heraus, dass ein Schadensersatzansatzanspruch nur bei einem erheblichen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte zu bejahen ist, der im vorliegenden Fall aufgrund der Tatsache, dass die Aufnahmen nicht ausgestrahlt wurden, nicht vorlag.

Fazit:

Die Richter vom OLG Hamm stellten mit ihrem Urteil klar, dass nicht automatisch Schadensersatzansprüche bestehen, wenn man ohne Genehmigung gefilmt wird – dennoch handelt es sich bei unautorisiertem Filmen um eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte.

Autor: Florian Skupin

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Bundesverband der Musikindustrie: Neues Gütesiegel für legale Musikdienste iTunes, Spotify, JUKE & Co. – Musikliebhabern bieten sich im Internet viele Möglichkeiten, um Musik zu genießen. Um legale Musikdienste für den User noch tr...
Weiterlesen...
Fotos in Beiträgen: Wann dürfen Fotos einer Person in redaktionellen Beiträgen verwendet werden? Bilder von Personen dürfen nicht verwendet werden, wenn diese ihre Einwilligung hierzu nicht erteilt haben. Aber gilt das auch, wenn die Bilder in  redak...
Weiterlesen...
Gericht: GEMA-Sperrtafeln auf Youtube rechtswidrig Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar: Das Anklicken von Musikvideos auf Youtube ist in Deutschland zu einer frustrierenden Angelegenheit geworden. Den...
Weiterlesen...
Filesharing: Keine Anwaltskosten, nur 150 Euro Schadensersatz Werden Musiktitel oder Filme bei Tauschbörsen zum Download angeboten, drohen hohe  Schadensersatzforderungen und Abmahnkosten. Wie hoch diese veranschlagt ...
Weiterlesen...
Zitatrecht: Dürfen Loriot - Zitate in einer Biographie verwendet werden? Darf man Zitate einer Berühmtheit einfach verwenden und veröffentlichen oder ist hierzu mehr erforderlich, z.B. eine Auseinandersetzung mit dem Inhalt der Tex...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details