Audible: Urheberrechtsverletzung durch Untertitel?

(3 Bewertungen, 5.00 von 5)

Ein neues Feature beim Hörbuch-Anbieter Audible sorgt für Aufruhr – per Untertitel sollen User jetzt die Bücher nicht nur hören, sondern auch mitlesen können. Der Audible-Mutterkonzern Amazon möchte mit den sogenannten Audible Captions den Buchtext parallel anzeigen lassen. Dies ruft nun die Verleger auf den Plan, denn: Diese befürchten einen Einbruch beim Verkauf von E-Books.

Karaoke für Hörbücher

Ähnlich wie beim Karaoke soll Audible Captions eine Speech-to-Text-Funktion bieten. Die Stelle, die gerade beim Hörbuch vorgelesen wird, ist dann entsprechend eingefärbt – ähnlich wie beim Karaoke. User wissen also immer auch durch farbliche Markierungen im Text, an welcher Stelle im Buch sich der Sprecher gerade befindet. Audible verspricht sich dadurch nicht nur neue Zielgruppen, sondern verspricht gleichzeitig auch ein verbessertes Gesamterlebnis – die Vorteile sieht Audible laut eigener Aussage in der Möglichkeit des optimierten Verstehens und der insgesamt gesteigerten Motivation. Besonders bei fremdsprachigen Büchern versprechen die Captions einen zusätzlichen Lerneffekt.

Verleger reagieren ablehnend auf das neue Audible Feature

Klar ist: Verleger befürchten durch das neue Speech-to-Text-Feature einen Rückgang der Verkäufe bei E-Books. Audible-User sind durch die neue Funktion theoretisch in der Lage, neben den Hörbüchern auf den Kauf des jeweiligen E-Books zu verzichten. Hierin sehen Experten auch eine mögliche Urheberrechtsverletzung sowie eine Verletzung von Vertrags- bzw. Verkaufsbedingungen.
Deutsche Verbände und Verleger haben bisher keine Stellungnahme abgegeben – wohl auch, weil sich Audible Captions aktuell nur in den USA zur Verfügung stehen wird.

Wer hat das Recht an den Texten?

Dreh- und Angelpunkt der rechtlichen Überlegungen ist die Frage, wem das Recht an der Veröffentlichung des Textes zusteht. Zwar ist bei Audible Captions nicht das eigentliche Manuskript Gegenstand der Veröffentlichung, dennoch kann die Reproduktion des Originaltextes durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz ebenfalls eine Verletzung der Textrechte darstellen.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, ob sich Amazon bzw. Audible mit den Audible Captions durchsetzen wird – dies gerade auch in Anbetracht der rechtlichen Schwierigkeiten rund um das Urheberrecht. Hier ist zwar noch nicht geklärt, inwieweit eine Verletzung tatsächlich einschlägig ist; dennoch kann dies durchaus eine Hürde darstellen – allerdings erst nur auf dem US-amerikanischen Markt, denn in Deutschland wird das Feature vorerst nicht verfügbar sein. Hier schlägt die Neuerung übrigens ab dem kommenden September mit monatlich 14,95 Dollar zu Buche.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Gesperrte YouTube Videos: Gema will Einblendungen von Sperrtafeln verbieten Kommt es im ewigen Streit zwischen der Gema und der Google-Tochter YouTube endlich zu einer Lösung? Mit einer Abmahnung will die Gema YouTube auffordern, die ...
Weiterlesen...
Umfrage: Bilderklau und Lizensierungsmodelle bei Bildagenturen Unser Autor Florian Skupin arbeitet gerade an seiner Masterarbeit zum Thema Bildrechte, Abmahnungen und Lizensierungsverhalten von Bildagenturen und bittet um M...
Weiterlesen...
McDonalds: Ist die Verwendung der „Ich liebe es“-Melodie eine Urheberrechtsverletzung? Damit eine Melodiefolge urheberrechtlichen Schutz erlangt, ist ein gewisses Maß an Individualität und das Überschreiten der erforderlichen Schöpfungshöhe nötig....
Weiterlesen...
Niederlage vor Gericht: Wikipedia muss Inhalte von Loriot löschen Die Erben von Loriot – alias Vicco von Bülow haben gegen Wikipedia eine einstweilige Verfügung  erwirkt. Wikipedia muss sämtliche Anwalts- und Gerichtsko...
Weiterlesen...
Leistungsschutzrecht: Axel Springer Verlag knickt ein und unterzeichnet Googles Forderungen Als einer der letzten hat sich der Axel Springer Verlag geweigert, die Forderungen von Google zum Verzicht auf Vergütung von Snippets zu unterzeichnen. Als Folg...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support