CDs, Vinyl & MP3: Bundestag verlängert Schutzdauer von Tonaufnahmen

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Der Bundestag verabschiedete am 18. April den umstrittenen Regierungsentwurf des Urheberrechts. Somit wurde die bisherige Schutzdauer von Tonaufnahmen von 50 auf 70 Jahre verlängert. Diese Schutzdauer gilt für ausübende Künstler (Komponisten, Texter) und Tonträgerhersteller.

Beginn der verlängerten Frist

Sind mehrere Personen an einem Musikwerk beteiligt, beginnt die verlängerte Schutzfrist mit dem Tod der zuletzt verstorbenen Person. Bisher war im Urheberrecht eine Schutzfrist von 50 Jahren beschlossen. 20 Prozent der Erlöse aus der jetzt verlängerten Schutzdauer sollen die Rechteinhaber zurücklegen, die dann von einer Verwertungsgesellschaft an die eigentlichen Musikmacher als zusätzliche Tantiemen ausgezahlt werden. Weiter sollen ausübende Künstler Abtretungsverträge nach der 50-jährigen Schutzfrist kündigen können, wenn nach dieser Zeit die Tonträger nicht mehr verbreitet oder aufgeführt werden.

Uneinigkeit im Bundestag

Der umstrittene Regierungsentwurf wurde mit dem Stimmen von Schwarz-Gelb und den Grünen verabschiedet. Die Linke votierte dagegen und die SPD enthielt sich.

Von der CDU/CSU-Fraktion hieß es, dass der Entwurf eine EU-Richtlinie umsetze und somit kaum Handlungsspielraum vorhanden war. Die Liberalen sind der Meinung, dass Werkvermittler eine „wertvolle Dienstleistung“ erbringen und daher die Verbindung mit den Urhebern besonderen Schutz verdiene.

Die SPD sieht die Verlängerung der Schutzfrist nicht notwendig und die Linke merkte an, dass die Mehreinnahmen nur wenigen Stars und deren Plattenfirmen zugute kommen würden.Die Grüne sieht zudem die Schutzfristverlängerung politisch problematisch. Ihrer Meinung nach, geht diese zu Lasten der Verbraucher und der eigentlichen Werkschöpfer. Dennoch unterstützten sie die Umsetzung der EU-Vorgaben mit ihren Stimmen. Fazit:

Trotz Bedenken der SPD, der Linken und auch der Grünen wurde der Regierungsentwurf zur Änderung des Urheberrechts letzten Donnerstag verabschiedet. Ab jetzt beträgt die Schutzdauer für ausübende Künstler und Tonträger 70 Jahre statt bisher 50 Jahre.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Tatort Online-Spiel: Virtueller "Diebstahl" führt zu Verhaftung In den Niederlanden ist ein Nutzer der Online-Community Habbo Hotel wegen dem Entwenden von virtuellen Möbeln kurzzeitig von der realen Polizei verhaftet worden...
Weiterlesen...
Filesharing: Müssen Eltern im Prozess gegen ihre Kinder aussagen? In Filesharing Verfahren stellt sich häufig heraus, dass auch Familienmitglieder den häuslichen Internetanschluss mitbenutzen. Aber dürfen sich Familienmitglied...
Weiterlesen...
Pirate-Bay-Prozess: Keine Befangenheit des Richters War Tomas Norström, der Richter, der Anfang April die vier Betreiber des Torrent-Trackers Pirate Bay zu Haft- und Geldstrafen in Millionenhöhe verurteilt hatte,...
Weiterlesen...
Bundestag verabschiedet Novelle des Urheberrechts   Wie zu erwarten, hat der Bundestag in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause das "Zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Information...
Weiterlesen...
Fotos im Netz: Einwilligung für Nutzung eines Fotos bezieht sich auf eine Webseite Werden Fotografien von Personen im Internet veröffentlicht, so ist dafür die Einwilligung der abgebildeten Person nötig. Das LG Memmingen hatte im vorliegende...
Anzeige DSGVO
Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingRechtsschutzversicherungRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support