Tuifly und Airberlin: So bekommen Sie Entschädigung nach einem Flugausfall

(6 Bewertungen, 4.33 von 5)

Bei Tuifly und Airberlin kam es in den vergangenen Tagen aufgrund interner Streitigkeiten zu zahlreichen Flugannullierungen. Viele Mitarbeiter meldeten sich krank, um gegen Umstrukturierungsvorhaben zu protestieren. Die Leidtragenden waren die Passagiere. Tuifly verkündet: „Entschädigungs- beziehungsweise Schadensersatzansprüche der Kunden entstehen daraus nicht“. Stimmt das?

Ausgleichsanspruch gegenüber Airlines: Wie funktioniert das? 

Wird ein Flug annulliert oder verspätet sich der Flug um mehr als drei Stunden, haben die Passagiere gegenüber der Fluggesellschaft einen Ausgleichsanspruch. Die Höhe des Ausgleichsanspruchs richtet sich nach der Entfernung (Luftlinie) zwischen Start- und Zielflughafen. Die Kosten für den Flug spielen hingegen keine Rolle. Die folgende Tabelle zeigt, bei welcher Strecke welche Entschädigung zu zahlen ist:

FLUGSTRECKE

HÖHE DES AUSGLEICHSANSPRUCHS

0 – 1.500 KILOMETER 250,00 €
Anzeige

1.500 – 3.500 KILOMETER  

400,00 €
ÜBER 3.500 KILOMETER     600,00 €

Wann gibt es keinen Ausgleichsanspruch? 

Es gibt einige Fälle, in denen der Ausgleichsanspruch nicht besteht und ein so genannter „außergewöhnlicher Umstand“ vorliegt. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn ein technischer Defekt infolge von Vogelschlag auftritt oder die Mitarbeiter der Fluggesellschaft streiken.

Tuifly wird sich darauf berufen, dass die massenhaften Krankmeldungen einen Streik darstellen, der den Ausgleichsanspruch ausschließt. Dasselbe gilt für AirBerlin, da ein großer Teil der Tuifly-Flotte für AirBerlin im Einsatz ist. Rechtlich gesehen handelt es sich jedoch um keinen Streik, der einen außergewöhnlichen Umstand darstellt.

Vielmehr haben sich die Mitarbeiter aufgrund von internen Streitigkeiten arbeitsunfähig gemeldet. Für das Bestehen dieser Streitigkeiten ist Tuifly zumindest mitverantwortlich, so dass kein Fall von höherer Gewalt in Form eines Streiks vorliegt. Die betroffenen Passagiere haben daher einen Ausgleichsanspruch. Die eingangs genannte Aussage ist unzutreffend.

Ihre Ansprüche verjähren erst am 31.12.2019. Es ist damit zu rechnen, dass bis dahin einige Urteile vorliegen.

Sören Siebert
Sören SiebertRechtsanwalt

Wie mache ich meinen Ausgleichsanspruch gegenüber Tuifly geltend?

Wenn Sie Ihren Anspruch selber geltend machen möchten, sollten Sie ein Schreiben verfassen, in dem Sie die Flugnummer, den Start- und Zielflughafen, die Flugzeit und die Flugstrecke angeben und Tuifly unter Fristsetzung zur Zahlung der jeweiligen Ausgleichsleistung auffordern. Zur Bestimmung der Flugstrecke finden Sie zahlreiche Internetseiten, die Ihnen kostenlos die Luftlinie zwischen zwei Orten ausrechnen.

Sollte Tuifly Ihre Forderung zurückweisen und das Vorliegen eines außergewöhnlichen Umstands behaupten, haben Sie die Möglichkeit, Klage zu erheben. Die Erfolgsaussichten der Klage werden unsererseits als sehr gut eingeschätzt.

Alternativ können Sie abwarten bis der erste betroffene Passagier ein Klageverfahren durchgeführt hat und das Urteil vorliegt. In Ihrem Anspruchsschreiben können Sie sich dann auf die Urteilsgründe beziehen.

 

Sie dürfen diesen Beitrag gern verlinken.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Prüfen Sie, ob Ihre Widerrufsbelehrung aktuell ist.

Geben Sie die URL Ihrer Widerrufsbelehrung ein.
Beispiel Shop: http://www.shopxyz.de/widerruf.html
Beispiel eBay: http://www.ebay.de/usr/EBAYUSER

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.        

eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

video tutorials teaser

eRecht24-Videos: IT-Recht verständlich

IT-Recht, endlich verständlich: Jetzt können auch Sie Ihre Website einfach und schnell abmahnsicher gestalten, wenn Sie richtig vorgehen!

Mehr Informationen

webinar teaser

Live-Webinare mit Rechtsanwalt Siebert

Sie fragen, Rechtsanwalt Siebert antwortet. Aktuelle Themen, umfassend und Schritt für Schritt erklärt: So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Informationen
Support
×
Hier sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie

  • Einfache Lösungen zu den Abmahnfallen im Internet
  • Aktuelle Rechtstipps von Rechtsexperte Sören Siebert
  • 3 exklusive Checklisten zum Internetrecht

Wir halten uns an den .

Wir halten uns an den Datenschutz.