AG München: Muss eine Digitalkamera immer einwandfrei funktionieren?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Ein Kunde kauft im Web eine Digitalkamera mit Objektiv für knapp 1.800 Euro. Bei kalten Temperaturen sei nach Antippen des Auslöseknopfes jedoch ein Pfeifen zu hören. Und: Es komme zu Vibrationen und einem Wackeln im Sucher. Der Kunde gibt an, er habe die Kamera gekauft, um im Winter draußen Wildtiere zu fotografieren. Er will sie daher zurückgeben. Das Online-Fotogeschäft lehnt das jedoch ab. Die Begründung: Die Kamera funktioniere. Es liege kein Mangel vor. Jetzt musste sich das Amtsgericht (AG) München die Frage stellen: Wann liegt ein Sachmangel bei einer Digitalkamera vor?

Das sagte ein Gutachten zur Funktion der Kamera

Um zu klären, ob bei der Kamera ein Sachmangel vorliegt, beauftragte das Gericht ein Gutachten. Der Sachverständige kam zu dem Schluss: Liegt die Kamera 3, 5, 7, 9 und 12 Stunden bei 6 Grad im Kühlschrank, kommt es bei insgesamt 50 Tests zu keiner Funktionsstörung. Der Kamerakäufer lehnte das Gutachten jedoch ab. Er stufte den Gutachter als befangen ein. Denn: Dieser hatte kurz zuvor sein Fotogeschäft an den beklagten Fotohändler verkauft.

Ein zweiter Sachverständiger kam zu dem Schluss: Die Kamera funktioniert auch bei 3 Grad tadellos. Erst wenn sie über 14 Stunden lang 4 Grad ertragen muss, kann es zu den vom Kunden beklagten Störungen kommen. Bei 17 Stunden in der Kälte zeigte die Kamera wiederum keine Aussetzer.

So entschied das AG München über die Funktionsstörung der Kamera

Die Richter des AG München kamen zu dem Ergebnis: Es liegt kein Sachmangel vor. Der Käufer kann den Kaufvertrag nicht rückabwickeln (Urteil vom 08.06.2020, Az. 191 C 4038/17). Das Gericht sah keinen Sachmangel. Denn: Es kann zwar bei niedrigen Temperaturen zu Funktionsstörungen kommen. Das passiert jedoch unregelmäßig und in nicht vorhersehbaren Fällen. Zudem gehört das Fotografieren über Stunden bei kalten Temperaturen nicht mehr zu den gewöhnlichen Nutzungsbedingungen der Kamera.

Die Richter verwiesen darauf, dass sich auch aus dem Preis der Kamera keine professionelle Verwendung ableiten lässt, die einen Einsatz in der Kälte ermöglicht. Und: Das Bedienungshandbuch weist daraufhin, dass die Kamera bei kalten Temperaturen Probleme bekommen kann.

Fazit

Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Käufer hat bereits Berufung eingelegt.

Anzeige
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Schadensersatz: Verspätete Briefzustellung kostet Post 18.000,- Euro Nachdem ein wichtiges Schreiben an ihren ehemaligen Chef nicht rechtzeitig ankam, erhält eine Frau aus Bayern Schadensersatz in fünfstelliger Höhe. Die Absender...
Weiterlesen...
Fluggastrechte: Ausgleichszahlung für Unannehmlichkeit? Grundsätzlich ist die Fluggastrechte-Verordnung der EU eindeutig, wenn Airlines ihre Passagiere nicht pünktlich ans Ziel bringen. So können diese je nach Entfer...
Weiterlesen...
Urteil: Verlängerung eines Probe-Abos mit drastischer Preissteigerung ungültig Hätte der Beklagte gleich das Kleingedruckte in den AGB gelesen, wäre er möglicherweise nie mit der Börsenbrief-Firma in Kontakt getreten. Da nämlich stand schw...
Weiterlesen...
Autokauf: Private Anbieter dürfen Haftung für Beschaffenheit ausschließen Beim Gebrauchtwagenkauf sichern sich private Verkäufer oftmals ab, indem sie im Kaufvertrag eine Haftung zur Beschaffenheit des Autos ausschließen. Der Bundesge...
Weiterlesen...
Rechnung per Post: Sind Zusatzkosten für "Papierrechnungen" erlaubt? Heutzutage rufen viele Kunden ihre Internet- und Handyrechnungen online ab. Das Amtsgericht Kassel musste sich fragen, ob ein Telekommunikationsunternehmen für ...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren regelmäßigen und kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMESuchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-Prüfung
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support