Kurioses Urteil: 100.000 Euro Preisgeld für den Nachweis des Masern-Virus

(6 Bewertungen, 4.33 von 5)

 Im Internet finden sich viele Gewinnspiele. Ein Biologe meinte es ein bisschen zu gut und versprach ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro für den Nachweis des Masern-Virus. Das Landgericht Ravensburg musste sich fragen, ob er das Geld auch wirklich auszahlen muss.

Biologe schreibt Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro im Internet aus

Ein promovierter Biologe schrieb auf der Internetseite seines Verlages unter der Überschrift „Das Masern-Virus – 100.000 EUR Belohnung! – WANTED – Der Durchmesser“ ein Preisgeld aus. Voraussetzung für die Auszahlung war, dass der Teilnehmer den Nachweis für die Existenz des Masern-Virus unter Vorlage wissenschaftlicher Veröffentlichungen erbringt. Ein Arzt las die Werbung und hielt das Angebot zunächst für einen Scherz. Deswegen kontaktierte er den Biologen und fragte, ob er die Auszahlung wirklich ernst meine. Der Wissenschaftler bejahte dies in einem Antwortschreiben.

Kurze Zeit später übersandte der Arzt sechs wissenschaftliche Publikationen, in welcher die Autoren den Nachweis für den Masern-Virus erbrachten. Als der Mediziner das Geld verlangte, verweigerte der Werbende die Auszahlung. Der Fall landete vor Gericht. Das Landgericht Ravensburg hat ihn jetzt entschieden.

Schriftliche Bestätigung zieht Zahlung nach sich

Das Landgericht Ravensburg (Urteil vom 12. März 2015, Az. 4 O 346/13) verurteilte den Wissenschaftler zur Zahlung der 100.000 Euro. In der Ausschreibung des Geldes auf der Internetseite liegt eine sogenannte „Auslobung“ (§ 657 Bürgerliches Gesetzbuch). Der Biologe hat ein ernstes und bindendes Belohnungsversprechend abgegeben und durch die Veröffentlichung auf der Webseite öffentlich bekannt gemacht.

Die Ernstlichkeit der Auslobung ergibt sich in besonderem Maß auch daraus, dass der Wissenschaftler eine schriftliche Bestätigung abgebeben hat. Bei letzterer hätte er die Möglichkeit gehabt, die fehlende Ernstlichkeit offen zu legen. Dies tat er aber nicht, sodass der klagende Arzt davon ausgehen durfte, die Zahlung zu erhalten. Die Voraussetzungen für die Auszahlung hat der Arzt mit der Zusendung der Nachweise erfüllt. Somit hatte sich der Mediziner das Preisgeld redlich verdient.

Fazit:

Bei Gewinnausschreiben auf Internetseiten ist Vorsicht geboten. Generell sollten Webseitenbetreiber solche nur dann veröffentlichen, wenn sie die Auszahlung des Preisgeldes auch ernst meinen.

 

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Internet-Anschluss: Darf der Anbieter einfach seine Preise erhöhen? Preisanpassungen sind nur in engen Grenzen erlaubt. Das musste auch ein Internetanbieter feststellen. Das Landgericht Berlin hat entschieden, ob der Anbieter de...
Weiterlesen...
Re-Commerce Portale: Verbraucherschützer kritisieren undurchsichtige AGB Re-Commerce boomt. Immer mehr Internet-Plattformen sprießen aus dem Boden. Sie kaufen z.B. gebrauchte Handys, Kameras und Bücher an. Verbraucherschützer haben j...
Weiterlesen...
Button-Lösung: Mehr Sicherheit beim Shoppen im Internet?  Zahlreich sind die Opfer von Betrügereien im Internet. Nach einem "kostenlosen Download" folgt die Rechnung über 20 € im 12-Monate-Abo. Später schalten ...
Weiterlesen...
Deutsche Zentral Inkasso: Abofallen-Inkasso darf weiter gehen Die Deutsche Zentral Inkasso GmbH treibt für Abofallen-Anbieter Forderungen ein. Das Verwaltungsgericht Berlin hat am 25.08.2011 ein mit Spannung erwartetes Urt...
Weiterlesen...
Unzulässige Zusatzkosten: Nach Eventim-Urteil Ticketgebühren zurückfordern Veranstaltungskarten selbst ausdrucken und dafür auch noch Service-Entgelt bezahlen? Teuren Premiumversand buchen und die Tickets dann frankiert mit einer 60-Ce...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support