Wann ist Werbung mit der Aussage „Testsieger“ zulässig?

(0 Bewertungen, 0 von 5)

Viele Menschen informieren sich vor dem Kauf eines höherpreisigen Produktes in Testzeitschriften und achten bei Angeboten genau auf die „Siegel“ der Testzeitschriften. So kann eine Werbung, in denen das Wort „Testsieger“ vorkommt, durchaus Menschen zum Kauf überzeugen. Aber darf ein Unternehmen mit dem Begriff „Testsieger“ werben, wenn das entsprechende Unternehmen gar nicht den ersten Platz beim Test belegt hat?

Das Oberlandesgericht Köln hatte sich nun mit seinem Urteil vom 28.5.2008 (Az. 6 U 19/08) zu beschäftigen. In dem vorliegenden Fall hatte ein Kreditinstitut in einem Flyer unter anderem mit der Aussage „Als eines von nur drei Instituten erhielt […] das Urteil GUT – und gehört damit zu den Testsiegern.“ geworben, obwohl es nicht das bei dem Test erstplatzierte Kreditinstitut war. Als das Kreditinstitut nach einer Abmahnung wegen irreführender Werbung die Abgabe einer Unterlassungserklärung verweigerte, kam es zur Verhandlung beim Landgericht Bonn, wo die Klage erstinstanzlich bereits abgewiesen wurde – zu Recht, wie das OLG Köln jetzt in der Berufungsverhandlung feststellte.

Nach Ansicht der Richter entsteht beim Verbraucher nicht der Eindruck, dass das werbende Kreditinstitut den ersten Platz  bei dem Test belegt hat. Vielmehr wird – so das Gericht weiter – durch die Aussage „gehört zu den Testsiegern“ beim durchschnittlichen Verbraucher deutlich, dass das Kreditinstitut gerade nicht den ersten Platz belegt hat, weil ansonsten ja damit geworben würde. Folglich wurde ein entsprechender Unterlassungsanspruch verneint und die Berufung ebenfalls zurückgewiesen.
Die Revision wurde nicht zugelassen.

Fazit:

Bei Unternehmen ist es natürlich beliebt, mit Testergebnissen zu werben. Es kann daher jedem Verbraucher nur empfohlen werden, den Kontext der Nennung des Wortes „Testsieger“ genau zu überprüfen, um bösen Überraschungen vorzubeugen.

Autor: Florian Skupin

Rechtsberatung Wettbewerbsrecht: RA Sören Siebert

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
iPad & Co.: Kann ein Darlehensvertrag wirksam per Tablet abgeschlossen werden? Spätestens mit der Veröffentlichung des iPads der Firma Apple sind Tablet-PCs zur neuen Erfolgsgeschichte im Bereich der Unterhaltungselektronik avanciert. Ob d...
Weiterlesen...
Filesharing - Abmahnung: RA Sebastian mahnt Soundtrack von Hangover 3 ab Wir kürzlich bekannt wurde, spricht der Berliner Rechtsanwalt Daniel Sebastian urheberrechtliche Abmahnungen im Zusammenhang mit dem Musiktitel „Dark Fantasy“...
Weiterlesen...
Filme in Tauschbörsen: Auskunftsanspruch bei Urheberrechtsverstößen Dass es sich bei vielen Filmen in Tauschbörsen um urheberrechtlich geschützte Werke handelt, ist bekannt. Daher gehen die Rechteinhaber verstärkt gegen die Urhe...
Weiterlesen...
Achtung Händler: Vorsicht bei regionaler Werbung (bayrische Pilze) Kunden möchten oft wissen, aus welcher Region die Zutaten eines Produkts stammen. Das Landgericht Nürnberg-Fürth musste entscheiden, ob ein Händler für eine P...
Weiterlesen...
Widerruf und Rückgabe: Kann man Weihnachtsgeschenke eigentlich umtauschen? Alle Jahre wieder liegen sie unter dem Christbaum – gut gemeinte Geschenke, die dem Geschmack oder dem Bedarf des Adressaten leider so gar nicht entsprechen. Gu...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support