Werbung mit Testergebnissen: Muss immer ein Link zur Fundstelle angegeben werden?

(1 Bewertung, 5.00 von 5)

Sie sind Händler, haben in einem Test gut abgeschnitten und wollen jetzt mit dem Testergebnis werben? Super Idee! Nur: Wie genau müssen Sie eigentlich bei der Fundstellenangabe sein? Müssen Sie einen Link zur Internetseite des Tests setzen? Genau diese Frage hat der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt beantwortet.

DSL-Anbieter setzt keinen Link zur Internetseite des Tests

Ein DSL-Anbieter warb mit einem Testsiegel von „billig-tarife.de“. Das Testsiegel war deutlich erkennbar. Auch die Fundstelle des Tests war auf der Internetseite des Unternehmens zu finden. Der Haken an der Sache war nur, dass das Telekommunikationsanbieter keinen Link zur Internetseite des Tests gesetzt hatte.

Ein anderer Anbieter war damit nicht einverstanden und mahnte seinen Konkurrenten ab. Der Abmahner war der Meinung, dass die Werbung mit dem Testsiegel ohne Verlinkung bzw. Mouseover-Effekt nicht erlaubt war. Es kam dann, wie es kommen musste: Der Fall landete vor Gericht. Der Bundesgerichtshof hat sich mit dem Fall beschäftigt.

BGH: Link zur Fundstelle des Tests nicht nötig

Der Bundesgerichtshof (Beschluss vom 8. Dezember 2016, Az. I ZR 88/16) entschied zugunsten des Abgemahnten. Es reichte aus, dass das Testsiegel lesbar und eine Fundstelle des Tests gut erkennbar war. Das Gericht machte deutlich, dass die Werbung mit Testsiegeln nicht erfordert, dass Werbende einen Link zum Testergebnis setzen.  Die erkennbare Angabe einer Internetseite reicht aus.

Praxis-Tipps:

1.    Werbung mit Testergebnissen stellen Händler immer wieder vor Herausforderungen. Fehler können hierbei kostspielige Abmahnungen nach sich ziehen.

2.    Händler sollten deswegen einige Grundregeln beachten, um dieses Risiko zu verringern. Dazu gehört beispielsweise die gut lesbare Angabe einer Fundstelle des Tests. Die Kunden sollen schließlich in Erfahrungen bringen können, worauf der Test beruht.

3.    Außerdem muss das Testergebnis natürlich der Wahrheit entsprechen. Als Testsieger dürfen sich Händler z.B. nur dann bezeichnen, wenn sie auch wirklich alleine auf dem Siegertreppchen stehen, d.h. keine Konkurrenten genauso  gut bewertet wurden.

Anzeige
Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Thema.
Captcha Aktualisieren
Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:
Weiterlesen...
Marketing: Bezeichnung „wie Frischkäse“ für pflanzliches Produkt erlaubt? Der Markt rund um Veggieprodukte boomt. Doch dürfen Unternehmen einen pflanzlichen Brotaufstrich mit den Worten „wie Frischkäse“ bewerben? Das Landgericht Konst...
Weiterlesen...
Wettbewerbsrecht: Neues Kartellrecht gegen Internetgiganten Eine Monopolstellung von Großkonzernen schafft verschiedene Probleme und ist deshalb rechtlich unerwünscht. Die Bundesregierung möchte der Kartellaufsicht mit n...
Weiterlesen...
Zulässigkeit der Bezeichnung „Epson-Tinte“ für kompatible Druckerpatronen Der BGH (Az.: I ZR 222/02) hatte in einem Rechtstreit darüber zu entscheiden, ob kompatible Druckerpatronen, welche nicht vom Originalhersteller stammen, u...
Weiterlesen...
BGH: Gibt es Schadensersatz bei unerwünschten Werbeanrufen? Das Wettbewerbsrecht verbietet es Händlern, Verbraucher mit unerwünschten Telefonanrufen zu belästigen. Doch kann der Betroffene Schadensersatz verlangen, wenn ...
Weiterlesen...
Achtung Abmahnung: Was Immobilienmakler bei der Angabe der Provision beachten müssen Immobilienmakler werden für ihre Leistung in Form einer Provision entlohnt. Oft ist dabei die Höhe der Maklergebühr im Inserat angegeben. Doch was müssen Makler...
Anzeige DSGVO

Der eRecht24 Newsletter

Immer bestens informiert

Bleiben Sie mit unseren kostenlosen Updates zum Internetrecht auf dem neuesten Stand. Infos, Urteile, Checklisten, Sonderangebote.

Hinweis: Sie können den Newsletter von eRecht24  jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

loading...
Jetzt Premium-Mitglied werden

Ab Heute gestalten Sie Ihre Website ohne Angst vor Abmahnwellen und ohne teuren Anwalt abmahnsicher.

Alle Videos, Live-Webinare, E-Books, Tools und zahlreiche Rabatte.

Jetzt Mitglied werden

Mehr Informationen zu eRecht24 Premium

Impressum-Generator

Keine Chance für Abmahner

Erstellen Sie kostenlos ein rechtssicheres Impressum für Ihre Website.

Jetzt Kostenlos Impressum generieren

Rechtsberatung vom Anwalt

Haben Sie ein konkretes rechtliches Problem? Dann wenden Sie sich bitte einen Anwalt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche allgemeine Informationen zum Internetrecht. Fundierte Rechtsberatung im Einzelfall kann allerdings nur ein spezialisierter Rechtsanwalt leisten.

Inhalte kostenlos übernehmen

Der eRecht24 Newsticker

kostenfreie aktuelle Inhalte zum Internetrecht

Individuell für Ihre Website angepasst!

 

SSL-Zertifikate

Steigern Sie das Vertrauen Ihrer Kunden. Für Betreiber von Onlineshops und kommerziellen Webseiten unabdingbar:

SSL-Verschlüsselung, SSL-Zertifikate und Trust-Logos

Rechnungen online erstellen

Erstellen Sie Ihre Rechnungen gemäß den Anforderungen des Finanzamts doch einfach online!

Mit easybill bequem ordnungsgemäße Rechnungen schreiben inkl. digitaler Signatur und Datenexport zum Steuerberater. Anforderungen an korrekte Rechnungen mit Mustern und Beispielen.

IT-Recht endlich verständlich

Autor Sören SiebertSören Siebert ist Rechtsanwalt mit Kanzleien in Berlin und Potsdam.

Er berät Unternehmer, Shops und Seitenbetreiber in allen Fragen des Rechts der neuen Medien.
www.kanzlei-siebert.de

Als Betreiber von eRecht24 ist er seit mehr als 15 Jahren auch als Internet-Unternehmer tätig. Deshalb finden Sie auf eRecht24 Tipps und Tricks eines spezialisierten Rechtsanwalts, aber verständlich und praxisnah erklärt.

SSL-Zertifikate, Code-Signing, S/MIMEOrdnungsgemäße Rechnungen einfach online erstellen!Suchmaschienoptimierung & OnlinemarketingDatenschutzRechtliche OnlineShop-PrüfungFairness im Handel
Anzeige
eRecht24 - Unsere praktischen Tools und hilfreichen Tutorials

mitgliederbereich teaser

Exklusiv für unsere Mitglieder

Alles was Webseitenbetreiber, Agenturen und Selbständige wirklich brauchen: Videos und E-Books, Musterverträge und Erstberatung, Tools und Live-Webinare.

Mehr Informationen

dsgvo teaser

DSGVO Schnellstarter-Paket

Das Datenschutzrecht ändert sich ab Mai 2018 vollständig. Sind Sie bereit für die DSGVO? Mit unserem Schnellstarter-Paket sichern Sie Ihre Webseite ab.

Jetzt absichern

webinar teaser

Online Schulung mit Rechtsanwalt Siebert

Die 7 häufigsten Abmahnfallen auf Webseiten und wie Sie diese schnell, einfach und ohne teuren Anwalt vermeiden. So haben Abmahner bei Ihnen keine Chance!

Mehr Details
Support